Zum Inhalt springen

1. Damen

1. Damen mit Sieg in der Landesliga-22.2.10

Das Spiel der 1. Handballdamen des MTV Seesen bei der HSG Liebenburg-Salzgitter gewann der MTV mit 27:25. Das Match war von Anfang an sehr kampfbetont, unterstrichen durch die vielen Zeitstrafen sowie Rote Karten auf beiden Seiten.
In der 40. Minute schied nach drei Zeitstrafen Wiebke Gerdes-Rendel auf Seiten der Heimsieben vorzeitig aus und in 48. Minute Sandra Waligorski nach „Rot“ bei den Seesenern. Die Damen des MTV Seesen lagen während des Spieles meist in Führung, jedoch gelang es der Heimsieben immer wieder, den Ausgleich zu schaffen beziehungsweise auch einmal mit einem Tor in Führung zu gehen. Als treffsicher vom Siebenmeterpunkt erwies sich einmal mehr Henrike Schilling. In der Schlussphase konnte sich dann die Gastmannschaft mit zwei Toren absetzen. Mit diesem Sieg setzte sich die MTV-Sieben um Trainer Dieter Guschewski im Mittelfeld fest und belegt als Aufsteiger derzeit einen guten 5. Platz. Kommentar des Trainers: „Es war Glücklicher Auswärtssieg beim Tabellenletzten. Dass es schwer werden wird war uns klar und wir sind froh, dass wir die Punkte nach Seesen geholt haben.“ MTV Seesen: Kühne, Jeser, Bosse (2), Schilling (11/8), Waligorski (1), Oelhoff, Sinram (2), Klöppner (2), Pieleck (3/1),  Jekel (4), Kolle und Klingebiel (2). Männliche B-Jugend, MTV Seesen – TuS Seershausen/Ohof (21:11) 38:24: Auch in ihrem letzten Heimspiel vor den Play-Offs ließen die Jungs der B-Jugend des MTV Seesen nichts anbrennen und spielten wie aus einem Guss. Trotz des klaren Ergebnisses, war man mit der Abwehrleistung nicht zufrieden. MTV Seesen: Tobias Newald, Niklas Weiberg, Daniel Falke, Simon Eilandt, Servet Acar, Birk Swante Oelhoff, Tobias Cichon, Lennard Schoof und Frederik Wiege. Weibliche B-Jugend, MTV Seesen – HSG Langelsheim/ Astfeld: Bei dem Spiel handelte es sich um ein witterungsbedingtes Nachholspiel. Die Mädels um das Trainergespann Dörrie/Brand begannen die Partie zunächst sehr konzentriert, und man merkte anfangs nicht, dass man zum Tabellenersten angereist war. Die Seesener Mannschaft konnte in der ersten Halbzeit – bedingt durch viele technische Fehler der Gastgeberinnen – gut mithalten und zeigte viele gute Einzelaktionen. In der zweiten Halbzeit fanden die Gastgeber zurück zu ihrer Spielstärke und zeigten ihre spielerischen Fähigkeiten. Das Tempo wurde seitens der Langelsheimer angezogen, und das konnten die Gäste nicht mitgehen. MTV Seesen: Regina Tibelius im Tor, Raphaela Saltori, Karoline Schilling, Ann- Kathrin Zeleny, Clara Dröge, Marie-Sophie Lüddecke, Imke Fleischmann, Fabienne Engel, Katharine Merkens, Paulina Renneberg. 2. Damen, MTV Lichtenberg – MTV Seesen II 7:14 (3:10): Die 2. Damen des MTV Seesen war am vergangenen Sonnabend bei dem MTV Lichtenberg zu Gast. Die Fabrytzek-Damen zeigten sich von Beginn an sehr motiviert und hoch konzentriert. Eine starke Abwehrleistung wurde von den gut aufgelegten Torhüterinnen Sandra Kiehne und Miriam Dörrie durchweg untermauert. Der Angriff der Gastgeberinnen endete selten mit einem erfolgreichen Abschluss; die meisten der wenigen Tore konnten ausschließlich durch Siebenmeter-Strafwürfe erzielt werden. Aber auch die Damen aus Salzgitter präsentierten den Gästen eine aggressive Abwehr mit viel Körperkontakt. Dennoch konnte in der ersten Hälfte eine 3:10-Halbzeitführung ausgebaut werden. Die zweite Halbzeit verlief nicht mehr ganz so erfreulich wie die erste. Die Seesenerinnen fanden nicht besonders gut zurück ins Spiel, sodass die Partie langsamer und weniger torerfreulich verlief. Dennoch haben sich die Damen nicht hängen gelassen, haben über die gesamte Spielzeit eine gute kämpferische Leistung gezeigt und somit die zwei Punkte durch einen 7:14-Endstand verdient mit nach Hause genommen. MTV Seesen: Miriam Dörrie und Sandra Kiehne im Tor, Anke Brandt (5), Corinna Berkmann (2), Anette Zeleny (3), Stefanie Meinecke, Karin Schmalstieg, Mareike Kolle, Tanja Pilster (1), Sandra König (2) und Sandra Hoffmeister (1).