Zum Inhalt springen
Jedermann Mo 09.00-12.00 Uhr Schildausportplatz Tennisplatz
Jedermann/Frauen Do 17.00-22.00 Uhr Schildausportplatz Tennisplatz
Kinder ab 5 Jahre Fr 14.30-15.30 Uhr Schildausportplatz Tennisplatz
Weitere Trainingszeiten nach Absprache

Tennisabteilung hat die Freiluftsaison eröffnet

Die Tennisabteilung eröffnete am 1. Mai auf der Anlage am Schildau-Sportpark die diesjährige Freiluftsaison mit Doppelspielen.

Der Sand knirscht wieder unter den Schuhen - Anfänger herzlich willkommen

 

Die Feuerprobe hat unsere Vier-Platz-Tennisanlage am 1. Mai bestens bestanden. Ganz offiziell gab der Abteilungsvorstand um 11 Uhr den Startschuss in die diesjährige Freiluftsaison. Es ist Jahr für Jahr immer ein schöner Moment für die Aktiven der MTV-Tennisabteilung, wenn sie wieder die ersten Schritte und Schläge auf der Außenanlage am Schildau-Sportpark durchführen können. Es knirscht so schön der Sand unter den Tennisschuhen und kein Hallendach stört mehr. Ferner kann man auch endlich wieder die Natur ausgiebig geniessen und frische Luft tanken. Rund 20 Personen sowie einige Gäste hatten sich eingefunden und wollten auf dem roten Ziegelmehl der gelben Filzkugel wieder nachjagen. Vorab wurden die Paarungenl ausgelost. Es wurden nur Doppel über einen Gewinnsatz gespielt. Aber dafür trat jeder Team gegeneinander an. In der Anfangsphase hatten einige Aktive noch leichte Schwierigkeiten. Eventuell lag es vielleicht zunächst an der etwas kühlen Temperatur. Aber das größere Problem war sicherlich die Umstellung von der Halle auf das Spielen im Freien. Nach dem sportlichen Part kam selbstverständlich auch der gesellige Teil nicht zu kurz. In gemütlicher Runde sowie in bester Atmosphäre wurde in der Tennishütte bis in den späten Nachmittag eifrig diskutiert und gefachsimpelt.

Jeden Montag ab 9 Uhr bis etwas 12 Uhr treffen sich die "Vorruheständler/Ruheständler" und Spieler der Herren 65 sowie jeweils donnerstags die "Jedermänner/Frauen" und auch die Herrenspieler ab 17 Uhr zu ihrem wöchentlichen Meeting auf der Anlage am Schildau-Sportpark. An diesem Spätnachmittag kann dann das Racket bis zum Einbruch der Dunkelheit geschwungen werden. Gäste, Anfänger sowie Neueinsteiger sind bei beiden Veranstaltungen jederzeit recht herzlich willkommen.

Das Jüngsten-Training für die fünf- bis neunjährigen findet jeweils freitags von 14.30 Uhr bis 15.30 Uhr unter  Trainerin Alina Kirsche auf der Anlage am Schildau-Sportpark statt. Kinder die Lust und Interesse am Tennisspielen beim MTV Seesen haben, können sich mit Alina Kirsche unter der Telefonnummer (05381) 46496 beziehungsweise per E-Mail an alina.kirschet-onlinede in Verbindung setzen oder sich jeweils freitags zum Trainingsbeginn auf der Anlage einfinden um Einzelheiten abzusprechen. Tennisschläger werden bei Bedarf in der Anfangsphase gestellt.

Die Herren 65 bestreiten ihr Auftaktspiel im Doppel-Wettbewerb am Dienstag, 15. Mai, ab 10.30 Uhr. An diesem Tage ist der TC Fallersleben zu Gast auf der Tennisanlage am Schildau-Sportpark.

Gastgeber behalten mit 3:1 Tabellenpunkten verdient die Oberhand

 

Zum diesjährigen Saisonauftakt empfingen die Tennis-Herren 65 im...

Weiterlesen

Die Mannen um Mannschaftsführer Rolf Perbandt nehmen auch in dieser Freiluftsaison wiederum am Doppel-Wettbewerb Herren 65 der ...

Weiterlesen

Herren 60 blieben ungeschlagen - Bisheriger Vorstand bleibt im Amt

 

In der vergangenen Woche hatten die Verantwortlichen der Tennisabteilung des...

Weiterlesen

Seesener unterliegen beim MTV Braunschweig mit 2:4
Mit einer nicht einkalkulierten 2:4 Niederlage beim MTV Braunschweig traten die MTV Herren 60 die...

Weiterlesen

In ihrem dritten Punktspiel der diesjährigen Sandplatzsaison in der Regionsliga waren die Damen des MTV Seesen  beim SC Barienrode zu Gast. Die...

Weiterlesen

Gäste aus Gebhardshagen waren zu stark für die Seesener

In der vergangenen Woche hatten die Tennissenioren 65 des MTV Seesen im Doppelwettbewerb das...

Weiterlesen

MTVer siegen nach harter Gegenwehr mit 3:1 Matchpunkten

 

Für die Herren 65 des MTV Seesen war es diesmal eine relativ kurze Anreise über den...

Weiterlesen

Diese Tradition wird von den Vereinen seit vielen Jahren gepflegt

Rund 25 Freizeit-Spielerinnen und Spieler des MTV Seesen und des TC Seesen trafen...

Weiterlesen

Seesener erreichen glückliches Unentschieden beim Tabellenführer

Bereits mit etwas gemischten Gefühlen trat die Tennisherren 60 des MTV Seesen am...

Weiterlesen

 

Inzwischen ist fast ein Jahr vergangen, seit dem sich der ehemalige SV Union Seesen 03 mit dem MTV Seesen erfolgreich zusammen geschlossen hat. Die...

Weiterlesen

In ihrem zweiten Pflichtspiel in dieser noch jungen Sandplatzsaison musste die Damenmannschaft beim MTV Harsum antreten. Die fünf jungen Damen ...

Weiterlesen
Tennisplätze
Tennishütte
Tennisplätze: 4-Platz-Anlage
 

1. Tennis-Herren 65 des MTV Seesen sichern sich ungeschlagen den Staffelsieg

 

 

Letzte beide Begegnungen wurden  jeweils mit 4:0 Tabellen-punkten gewonnen

 

 

In der vergangenen Woche standen für die 1.Tennisvertretung des MTV Seesen die beiden letzten Begegnungen im  diesjährigen Doppel-Wettbewerb Herren 65, der Regionen Gifhorn-Helmstedt-Wolfsburg, Braunschweig-Wolfenbüttel sowie Salzgitter-Goslar und Südniedersachsen auf dem Programm. Wie in der Vorschau bereits angekündigt, gingen die MTV als derzeitiger ungeschlagener Tabellenführer mit 9:1 Tabellenpunkten in diese beiden Matches. Leider konnten die Ex-Unioner nicht mit ihrer allerstärksten Formation antreten, da Mannschaftsführer Hans-Detlev Hölscher aufgrund einer Knieoperation in dieser Sandplatzsaion nicht mehr zur Verfügung steht. Aber Ersatzkapitän Henning Peters hatte sein Team anscheinend bestens motiviert. Am letzten Dienstag war zunächst der Gandersheimer TC auf der Tennisanlage hinter den Schildausportplätzen zu Gast.

 

Die Roswithastädter hatten bis dato noch kein Spiel verloren und man konnte eigentlich von spannenden Begegnungen ausgehen. Aber die Gäste enttäuschten doch ein wenig. Seesens bewährtes und eingespieltes 1. Doppel, das Duo Henning Peters/Winfried Vollmann gewann recht klar mit 6:0 und 6:3. Ähnlich gut spielte ebenfalls die Kombination Michael Keil/Frank Michael und sie setzten sich glatt mit zweimal 6:2 durch. Nach der obligatorischen Verpflegungspause wurden die beiden letzten Doppel absolviert. Das 1. MTV-Doppel, Henning Peters/Winfried Vollmann hatte zur Überraschung aller in dieser Begegnung mehr Mühe, als ihnen lieb sein konnte. Der 1. Satz wurde erst im Tie-Break (7:3) entschieden und die Gastgeber gewannen diesen schließlich mit 7:6. Auch Durchgang zwei verlief ausgeglichen und erst im Schlussspurt setzten sich die MTVer knapp mit 6:4 durch. Im letzten Doppel ließen Michael Keil/Frank Michael ebenfalls nichts mehr anbrennen und setzten sich abermals eindeutig mit 6:2 und 6:4 durch. Aufgrund der gezeigten Leistungen geht dieser klare 4:0 Erfolg für die Sehusastädter völlig verdient in Ordnung.

 

Bereits zwei Tage später, also am letzten Donnerstag, stand jetzt das "sogenannte Endspiel" für die MTVer an; denn bei einem weiteren doppelten Punktgewinn wären sie nicht mehr von Tabellenplatz eins zu verdrängen gewesen. Die Vorharzstädter waren zu Gast bei Olympia Braunschweig. Die Löwenstädter konnten bis dahin zwar noch keinen doppelten Punktgewinn verbuchen, aber in den bisherigen vier ausgetragenen Begegnungen zeigten sie überwiegend starke Leistungen. Die Sehusastädter waren also gewarnt. Dieses Match wurde in der bewährten Aufstellung bestritten. Das 1. Doppel Henning Peters/Winfried Vollmann musste während der gesamten Spielzeit ihre ganze Routine in die Waagschale werfen, um am Ende etwa glücklich das Match siegreich zu gestalten. Satz eins ging mit 7:6 (7:3) an die Gäste. In Durchgang zwei setzten sich die Gastgeber aber mit 6:4 durch. Der entscheidene Match-Tie-Break war an Spannung kaum zu überbieten. Keiner Formation gelang es, sich entscheidend abzusetzen. Die Seesener hatten beim Stande von 8:9 bereits einen Matchball gegen sich. Aber mit viel Glück und Können wurde dieser abgewehrt und letztendlich verbuchten die MTVer diesen Match.Tie-Break mit 11:9 noch für sich. Das 2. Doppel Michael Keil/Frank Michael bot abermals an diesem Tage eine starke Leistung und sie gewannen ihre erste Partie mit 6:2 und 6:3. Nach einer relativ kurzen Mittagspause standen die beiden letzten Doppel an.

 

Henning Peters/Winfried Vollmann hatten im ersten Satz erhebliche Schwierigkeiten und setzten sich knapp mit 7:6 (7:1) durch. Im zweiten Durchgang war aber die Gegenwehr der Gäste gänzlich gebrochen und das spiegelte sich im Satzergebnis von 6:0 wieder. Auch Michael Keil/Frank Michael waren in Schlussdoppel die eindeutig bessere Vertretung und siegten verdient mit zweimal 6:2. Durch diese beiden erneuten klaren Erfolge schließen die Mannen um den verletzten Kapitän Hans-Detlev Hölscher die diesjährige Doppelrunde ungeschlagen mit 13:1 Tabellenpunkten sowie 24:4 Matchpunkten ab. Gleichzeitig wiederholen sie damit ihren Staffelsieg aus der letzten Sommersaison; denn sie können nicht mehr von der Tabellenspitze verdrängt werden. Für diesen schönen Erfolg erhalten sie ein Preisgeld von Euro 50.

 

 

Die II. Mannschaft, die ja bekanntlich ebenfalls in dieser Doppelrunde mitspielt, muss noch drei Begegnungen absolvieren. Ihr nächstes Spiel bestreiten die Mannen um Kapitän Rolf Perbandt am kommenden Montag, 15. August. Das Team ist beim Gandersheimer TC zu Gast.

2. Tennis-Herren 65 des MTV Seesen unterliegt im Doppel-Wettbewerb

Zu diesem Zeitpunkt waren erst zwei Doppel absolviert und der Sieger stand noch nicht fest. MTV Seesen und Olympia Braunschweig setzten jeweils sechs Akteure ein. Gäste gewinnen Doppel-Wettbewerb mit 3:1 Match-punkten.

Unglückliche 1:3 Niederlage gegen Olympia Braunschweig   

Die 2 Tennis-Mannschaft der Herren 65 des MTV Seesen hatte am letzten Montag auf der Anlage an den Schildausportplätzen im Doppel-Wettbewerb die Vertretung von Olympia Braunschweig zu Gast. Ziel des Mannens um Seesens Kapitän Rolf Perbandt war es eigentlich, eine Punkteteilung zu erreichen. Dieses Vorhaben konnte leider nicht in ganz die Tat umgesetzt werden; denn die Gäste gewannen am Ende diese Partie recht schmeichelhaft mit 3:1 Matchpunkten. 

Das 1. MTV-Doppel, die Kombination Wilfried Brunkhorst/Peter Schmidt, waren ein fast gleichwertiger Gegner, aber am Ende ging das Match jedoch mit 4:6 und 3:6 verloren. Auch das 2. Doppel, das Duo Rolf Perbandt/Wolfgang Meyer, bot zumindest im ersten Satz guten Tennissport; denn dieser ging nur knapp mit 6:4 an die Löwenstädter. In Durchgang zwei setzte sich aber die größere Routine der Gäste durch und sie gewannen diesen zweiten Satz verdient mit 6:2.

Nach der obligatorischen Kaffeepause standen die beiden weiteren Doppel an

Das erste MTV-Doppel trat jetzt in der Besetzung Wilfried Brunkhorst/Claus Werner an. Beide Paarungen waren über die gesamte Spielzeit gesehen ein gleichwertiger Gegner. Den ersten Satz sicherten sich die Gäste mit 6:3 und der zweite Durchgang war genau umgekehrt; denn den sicherten sich die Sehusastädter ebenfalls mit 6:3. Der Match-Tie-Break musste die Entscheidung bringen. Bereits in der Anfangsphase unterliefen den Gastgebern vermeidbare leichte Fehler und schnell lag man mit 3:0 im Hintertreffen. Am Ende setzten sich die Gäste dann eindeutig mit 10:5 durch.

Das vierte und gleichzeitig letzte Doppel verlief in ersten Satz recht einseitig. Die beiden MTVer, Rolf Perbandt/Günter Altenhoff konnten sich während dieser Phase kaum auf ihre Gegenüber einstellen und mussten diesen völlig verdient mit 6:2 abgeben. Aber ab Durchgang zwei veränderte sich der Spielverlauf und die Gastgeber waren plötzlich ein gleichwertiger Gegner. Keinem Team gelang es, sich entscheiden ab zusetzten. Beim Stand von 6:6 ging es in den Tie-Break Diesen gewannen die Seesener dann mit 7:4. Die Entscheidung musste nun hier ebenfalls im Match-Tie-Break fallen. Die Löwenstädter schienen schon wie der sichere Sieger auszusehen; denn sie führten mit 6:1. Aber die Gastgeber holten dann sieben Punkte in Folge und zogen mit 8:6 in Führung. Die Gäste konnten zwar nochmals zum 8:8 ausgleichen, aber am Ende setzte sich die Seesener Kombination mit 11:9 durch und rettete somit wenigstens den Ehrenpunkt. Zieht man ein Fazit, so boten sämtliche MTV-Aktiven zwar guten Tennissport, aber am Ende standen sie mit leeren Händen da und unterlagen recht unglücklich mit 1:3 Matchpunkten.

Bereits am kommenden Montag, 15. August, hat die 2. Mannschaft eine weitere Gelegenheit eventuell den ersten Sieg einzufahren. Die Mannen um Kapitän Rolf Perbandt sind dann beim Gandersheimer TC zu Gast.

2. Tennis-Herren 65 des MTV Seesen unterliegt im Doppel-Wettbewerb

Die 2. Tennis-Mannschaft der Herren 65 des MTV Seesen unterliegt im Doppel-Wettbewerb dem Gandersheimer TC recht unglücklich mit 1:3 Match punkten. Folgende Akteure kamen zum Einsatz: (von links): Kapitän Rolf Perbandt, Claus Werner, Wilfried Brunkhorst, Wolfgang Meyer, Günter Altenhoff und Winfried Vollmann.

 

 

Drei Begegnungen werden in Bad Gandersheim erst im Match-Tie-Break entschieden

Die 2. Tennis-Herren 65 des MTV Seesen musste am Montag in Bad Gandersheim aufschlagen und man traf auf den dortigen TC. Für die Mannen um Kapitän Rolf Rolf Perbandt war es das fünfte Pflichtspiel im diesjährigen Doppel-Wettbewerb. Aus dem eigentlich fest erhofften Unentschieden wurde es abermals wieder nichts. Am Ende mussten die Sehusastädter die Heimreise mit einer recht unglücklichen 1:3 Niederlage im Gepäck antreten; denn drei von insgesamt vier Doppeln wurden erst im Match-Tie-Break entschieden. 

Seesens 1. Doppel, die Kombination Winfried Vollmann/Wilfried Brunkhorst, spielten erstmal zusammen, waren ein gleichwertiger Partner. Satz eins ging zwar mit 2:6 verloren, aber den zweiten Durchgang sicherten sie sich dann mit 6:2. Im entschiedenen Match-Tie-Break lagen die MTVer bereits mit 4:0 in Front, aber am Ende unterlagen sie noch eindeutig mit 4:10. Auch das 2. Doppel, das Duo Rolf Perbandt/Claus Werner, war ein ebenbürtiger Gegner. Speziell im ersten Satz unterliefen aber Claus Werner zu viele leichte Fehler und dadurch mussten sie diesen Satz mit 5:7 abgeben. Der 2. Durchgang war dann eine eindeutige Angelegenheit für die Seesener; denn sie gewann sicher mit 6:1. Im Match-Tie-Break schien der Gandersheimer TC die besseren Nerven zu haben und setzten sich am Ende etwas glücklich mit 10:7 durch.

Nach der traditionellen Kaffeepause standen die beiden letzten Doppel Begegnungen an.

Die beiden MTVer Wilfried Brunkhorst/Wolfgang Meyer waren gegen das 1. Doppel der Gastgeber chancenlos und zogen mit zweimal 1:6 den Kürzeren. Die letzte Partie verlief dann ebenfalls nochmals recht spannend. Den ersten Satz gaben Winfried Vollmann/Günter Altrenhoff zwar mit 3:6 ab. Durchgang zwei ging dann mit 6:2 an die Seesener. Den Match-Tie-Break gewannen sie aber völlig verdient mit 10:7 und retteten somit den mehr als verdienten Ehrenpunkt. Zieht man ein Fazit, dann wäre eine Punkteteilung das gerechte Ergebnis gewesen. Somit wartet die 2. Mannschaft weiterhin auf den ersten doppelten Punktgewinn in dieser Saison.

Das nächste Spiel für die Mannen um Mannschaftsführer Rolf Perbandt steht am Dienstag, 30. August, an. Dann empfangen die MTVer auf ihrer Tennisanlage ab 10 Uhr den TV Salzgitter-Gebhardshagen.

2. Tennis-Herren 65 des MTV Seesen verlieren in der Doppelrunde knapp Seesener unterliegen dem TV Salzgitter-Gebhardshagen mit 1:3 Match-punkten

Im diesjährigen Doppel-Wettbewerb hat die 2. Tennis-Herren 65 des MTV Seesen das nötige Quäntchen Glück einfach nicht auf ihrer Seite. Wie bereits im letzten Pflichtspiel vor zwei Wochen in Bad Gandersheim gegen den dortigen TC, wurden in der jetzigen Begegnung gegen den TV Salzgitter- Gebhardshagen ebenfalls wiederum drei von vier Spielen erst im Match-Tiebreak entschieden. Auch im sechsten Punktspiel mussten die Mannen um Kapitän Rolf Perbandt dem Gegner die Punkte überlassen und somit steht bislang nur ein Pünktchen auf ihrer Habenseite.

Seesens neu zusammengestelltes erstes Doppel Wilfried Brunkhorst/Claus Werner war ein gleichwertiger Gegner. Nach einer klaren 5:2 Führung, schwächelten die Gastgeber dann allerdings ein wenig; denn die Gäste aus dem Salzgitter-Gebiet konnten auf 5:4 verkürzen. Aber schließlich sicherten sich die Seesener Satz eins mit 6:4. Der zweite Durchgang verlief für die MTVer äußerst negativ. Sie fanden einfach nicht zu ihrem guten Spiel zurück und zahlreiche leichte Fehler unterliefen ihnen. Die Sehusastädter gaben diesen Satz eindeutig mit 1:6 ab. Im entschiedenen Match-Tiebreak hatten die Gastgeber bis zum 7:6  ständig die Nase vorn. Die Salzgitteraner gewannen am Ende etwas glücklich mit 10:7.

Seesener zweites Doppel, das Duo Rolf Perbandt/Wolfgang Meyer war fast chancenlos und unterlag eindeutig mit 1:6 und 3:6.  

Nach der traditionellen Kaffeepause ging es mit den beiden MTVer Wilfried Brunkhorst/Claus Werner weiter. In Satz eins waren die Gastgeber klar tonangebend und konnten diesen mit 6:2 auch für sich verbuchen. Durchgang zwei war lange Zeit, bis zum 4:4 ausgeglichen und umkämpft. Erst im Endspurt setzten sich die Gäste durch und gewannen etwas glücklich mit 6:4. Somit musste abermals der Match-Tiebreak die Entscheidung bringen. Zunächst klappte auf Seiten der Seesener überhaupt nichts und man lag eindeutig mit 3:6 im Hintertreffen. Aber urplötzlich steigerte sich das MTV-Duo und gewann schließlich doch noch klar mit 10:6. Im letzten Doppel musste nun die endgültige Entscheidung fallen. Diese Begegnung war ebenfalls nochmals spannend. Beide Seiten spielten auf Augenhöhe. Die Sehusa-Kombination Rolf Perbandt/Günter Altenhoff sicherte sich Satz eins recht knapp mit 6:4. Durchgang zwei ging mit 3:6 an die Gäste. Somit war der dritte Match-Tiebreak fällig. Bis zum Stand von  5:5 konnte sich keine Seite einen Vorteil verschaffen. Aber ab dann warfen die Gäste aus dem Salzgitter-Gebiet ihre langjährige Erfahrung in die Waagschale und gewannen noch klar mit 10:5. Somit mussten sich die MTVer wiederum recht unglücklich mit 1:3 Matchpunkten geschlagen geben. Zieht man aber ein Fazit, dann wäre eine Punkteteilung das gerechte Ergebnis gewesen.

Die letzte Pflichtbelegung steht am kommenden Montag, 5. September an. An  diesem Tage ist den 2. Herrn 65 zu Gast beim Goslarer TC. Hier dürften die Trauben allerdings recht hoch hängen; denn die eigene 1. Vertretung kam dort über ein 2:2 Unentschieden nicht hinaus und gab hier ihren einzigen Punkt ab. 

 

Zu einem freundschaftlichen Doppel-Vergleich kommt es dann noch zum Ausklang der diesjährigen Sandplatzsaison. Der reine Tennisclub TK Winsen von 1951 ist auf der hiesigen Tennisanlage am Schildausportpark zu Gast. Diesen Vergleich organisierte Claus Werner. Aufgrund seiner langjährigen freundschaftlichen Beziehung zu seinem dortigen langjährigen ehemaligen 'Wasserball-Mitstreiter Jürgen Sauthof zu Zeiten des ehemaligen VfV Seesen, waren die Vorharzstädter im letzten Jahr erstmalig zu Gast in Winsen/Aller. Für den kommenden Mittwoch, 5. September, ab 10 Uhr wurde jetzt das Rückspiel in Seesen vereinbart.

Die 2. Tennis-Herren 65 des MTV Seesen hatte jetzt in ihrem letzten Heimspiel der diesjährigen Sandplatzsaison im Doppel-Wettbewerb, das Team vom TV Salzgitter-Gebharshagen auf ihrer Anlage zu Gast. Die Sehusastädter unterliegen äußerst unglücklich mit 1:3 Matchpunkten

Am letzten Montag stand für die 2. Tennis-Herren 65 des MTV Seesen das letzte Punktspiel der Sandplatzsaison im diesjährigen Doppel-Wettbewerb auf dem Programm. Die Mannen um Kapitän Rolf Perbandt waren zu Gast in der Kreisstadt, beim dortigen Goslarer TC. Wie in der Vorschau bereits angekündigt, hingen die Trauben beim derzeitigen Tabellendritten recht hoch; denn die eigene 1. Mannschaft gab gegen diese Vertretung hier ihren einzigen Punkt ab und kam über ein 2:2 Unentschieden nicht hinaus. Leider waren die äußeren Witterungsbedingungen, ständig leichter Nieselregen, nicht zum Besten bestellt und das machte nicht nur den Akteuren zu schaffen, sondern die Plätze wurden letztlich arg strapaziert und somit war die Verletzungsgefahr auch relativ hoch.

Seesens erstes Doppel, die Kombination Winfried Vollmann/Willi Becker, fand an diesem Tage kaum ein Mittel gegen ihre Gegner um sich entscheidend in Szene zu setzen. Sie unterlagen völlig verdient mit 3:6 und 1:6. Auch das 2. MTV-Doppel, das Duo Wilfried Brunkhorst/Rolf Perbandt, musste sich  eindeutig mit 2:6 sowie 1:6 geschlagen geben.

Die beiden letzten Paarungen verliefen weitaus spannender und über den gesamten Spielverlauf jeweils ausgeglichen. Wilfried Brunkhorst/Claus Werner unterlagen recht knapp mit 6:4 sowie 7:5. Den verdienten Ehrenpunkt für die Gäste sicherten dann aber Winfried Vollmann/Günter Altenhoff, die sich 6:4 und 7:5 durchsetzen konnten. Somit wurde die Heimreise mit einer 1:3 Niederlage im Gepäck angetreten. Durch diesen weiteren doppelten Punktverlust beendet die 2. Mannschaft die Freiluftsaison in der Doppelrunde Herren 65 mit 1:13 Tabellenpunkten. Die 1. Mannschaft, um Kapitän Hans-Detlev Hölscher, hat sich bekanntlich ungeschlagen mit 13:1 Tabellenpunkten den Staffelsieg vor dem SV Sandkamp gesichert und bekommt dafür ein Preisgeld von Euro 50,--.

TC Winsen/Aller war zu Gast bei den MTV-Tennissenioren Freundschaftlicher Doppel-Vergleich geht mit 9:15 Punkten an die Gäste

Am letzten Mittwoch herrschte den ganzen Tag über ein reges Treiben aul der Tennisanlage des MTV Seesen am Schildau-Sportpark. Die MTV Senioren 65 der Tennissparte hatten den TC Winsen (Aller) von 1951 (reiner Tennisclub) zu einem freundschaftlichen Doppel-Vergleich auf ihre Vier-Platz-Anlage eingeladen. Im letzten Jahr waren die damaligen Ex- Unioner erstmals zu Gast in Winsen. Diesen zweiten Tennisvergleich organisierte auf Seiten der Vorharzstädter Claus Werner. Aufgrund seiner langjährigen freundschaftlichen Beziehungen vereinbarte er mit seinem dortigen ehemaligen Wasserballkameraden Jürgen Sauthof aus den Zeiten des VfV Seesen dieses sportliche freundschaftliche Rückspiel.. Pünktlich trafen die Gäste aus dem 120 Kilometer entfernten Winsen an der Aller ein. Nach der herzlichen Begrüßung wurde sich zunächst beim Frühstücks-Büfett gestärkt, bevor der sportliche Teil in Angriff genommen wurde.

Vorgesehen waren eigentlich je runde vier Doppelbegegnungen und jeder sollte gegen jeden antreten, also insgesamt 16 Matches. Aber aufgrund der recht schwülen Temperaturen, insbesondere in den Nachmittagsstunden, wurden sich darauf geeinigt einige Matches weniger ausgetragen. Das erste MTV-Doppel bildeten Willi Becker/Frank Michael. Sie spielten in den einzelnen Runden: 3:6, 1:6 -1:6, 2:6 und 6:1, 7:6. Duo zwei Wilfried Vollmann/Günter Altenhoff: 6:4, 1:6 - 6:3, 6:2 sowie 2:6, 6:7. Doppel drei trat in der Besetzung Wilfried Brunkhorst/Claus Werner an. Die Ergebnisse: 6:2, 6:0 - 4:6, 4:6 und 1:6, 3:6. Doppel vier wechselte nach dem zweiten Spiel ihre Besetzung. Zunächst schlugen Rolf Perbandt/Klaus Lehmann auf und später spielte Horst Kolle für Klaus Lehmann. Resultate: 4:6, 4:6 - 2:6, 3:6 sowie 6:2, 6:2. 

Nach Abschluss der Begegnungen konnten sich die symphatischen Gäste, wie bereits im Vorjahr, wiederum den Gesamtsieg, diesmal mit 15:9 Punktenb sichern. Zieht man ein Fazit, so gingen sämtliche Spiele in fairer und freundschaftlicher Weise über die Bühne und zum Glück waren auch keinerlei Verletzungen zu beklagen. 

Nach Beendigung des sportlichen Teils saß man noch bis zum Einbruch der Dunkelheit vor der überdachten Tennishütte zusammen und alle Aktiven genossen das Grillbüfett mit den entsprechenden Beilagen sowie Durstlöschern. Jürgen Sauthof bedankte sich im Namen seiner Sportkameraden für die freundliche Aufnahme sowie gute Bewirtung; denn es war ein schöner sonnenreicher, sportlicher Tag, der bestimmt noch lange Zeit in bester Erinnerung bleiben wird. Überrascht wurden die Gastgeber dann noch zum Ausklang mit zwei Flaschen hochprozentigen Spirituosen aus der Winsener-Gegend. Ferner wurde für das kommenden Jahr, voraussichtlich im Juli, wieder eine Einladung nach Winsen an der Aller ausgesprochen, die auch spontan angenommen wurde.

Zu einem freundschaftlichen Tennis-Doppel-Vergleich trafen sich die Herren des MTV Seesen und TC
Winsen/Aller auf der hiesigen Anlage am Schildau-Sportpark. Ganz rechts: Mitorganisator dieses Treffens, der ehemalige Seesener Jürgen Sauthof. Das MTV Team komplettierten noch: Rolf Perbandt, Michael Keil und Frank Michael.
Vor der MTV-Tennishütte am Schildau-Sportpark liessen sich alle Akteure das Grillbüfett in gemütlicher Runde bei hochsommerlichen Temperaturen munden.

Tennis-Sandplatzsaison des MTV neigt sich dem Ende entgegen 1. Herren 65 des MTV Seesen abermals Staffelsieger im Doppelwettbewerb

Langsam aber sicher neigt sich die diesjährige Sandplatzsaison bei der Tennissparte des MTV Seesen dem Ende entgegen. Im Doppelwettbewerb der Regionen Gifhorn-Helmstedt-Wolfsburg, Braunschweig-Wolfenbüttel sowie Salzgitter-Goslar und Südniedersachsen waren insgesamt 19 Vereine mit 21 Mannschaften, unterteilt in den drei Altersklassen Herren 60, 65 und 70, am Start. Die beiden Vertretungen des MTV Seesen starteten wiederum bei den Herren 65. Die 1. Mannschaft um Kapitän Hans-Detlev Hölscher konnte ihren Erfolg aus dem letzten Jahr wiederholen und sicherte sich ungeschlagen mit 13:1 Tabellenpunkten den Staffelsieg. Keins der sieben Begegnungen ging verloren. Zum Auftakt wurde auf eigener Anlage der ärgste Widersacher SV Sandkamp mit 3:1 besiegt. Das interne Duell gegen die eigene 2. Mannschaft wurde mit 4:0 gewonnen. Es folgte dann ein 3:1 Erfolg beim TV Salzgitter-Gebhardshagen. Letztmalig unter dem ehemaligen Vereinsnamen SV Union wurde der Göttinger TC mit 4:0 auf die Heimreise geschickt. Den einzigen Punktverlust beim 2:2 gab es beim Goslarer TC. Die beiden letzten Matches wurden dann nochmals souverän jeweils mit

4:0 Matchpunkten auf eigener Anlage gegen Gandersheimer TC und bei Olympia Braunschweig siegreich gestaltet. Der Lohn für diesen Erfolg im Doppelwettbewerb ist ein Preisgeld von 50 Euro.

Die 2. Mannschaft um Mannschaftsführer Rolf Perbandt zeigte teilweise in ihren sämtlichen sieben Begegnungen guten Tennissport. Allerdings fehlte ihnen diesmal oftmals das Quäntchen Glück; denn in vier Spielen mussten sich die Sehusastädter äußerst knapp geschlagen geben. Bei der Endabrechnung sprang dadurch auch nur ein Pünktchen heraus und es blieb der letzte Tabellenplatz.

Die Punktspiele in der Hallen-Winterunde 2016/17 für die Herren 60 in der Bezirksklasse beginnen am 30. Oktober. Zum Auftakt haben die MTVer Heimrecht und empfangen in der Tennishalle am Steinway-Kurpark den TC SW Steterburg. Danach muss man zweimal auswärts antreten. Am 6. November beim Hildesheimer TV III und eine Woche später, 13. November, beim MTV von 1848 Hildesheim. Die weiteren Gegner sind Helmstedter TV II, (Heimspiel),SV GW Elliehausen (Heimspiel) sowie zum Ausklang beim Hildesheimer TC RW III.

Die 1. Tennis-Mannschaft der Herren 65 des MTV Seesen wurde abermals Staffelsieger im Doppel-Wettbewerb. Folgende Akteure kamen zum Einsatz: (von links) Winfried Vollmann, Michael Keil, Kapitän Hans-Detlev Hölscher und Frank Michael. Außerdem war noch Henning Peters am Erfolg beteiligt und gewann ein Preisgeld von Euro 50.