Zum Inhalt springen

MTV-Informationen & Berichte

Dank an die Leichtathletik-Kampfrichter

In der Regel mindestens viermal richtet die Leichtathletik-Abteilung des MTV Seesen eigene Veranstaltungen aus. Auch wenn es um die Leistungen der Athleten, von Ausnahmen abgesehen, derzeit etwas stiller geworden ist, gibt die Abteilung mit diesen Veranstaltungen nach außen hin immer noch ein starkes Bild ab. So sind dabei immer zwischen 20 und 40 Kampfrichter beim Hallensportfest im Februar, den Waldlaufmeisterschaften im April, dem Sportfest im Juni und der Herbstveranstaltung im September im Einsatz und sorgen von den Vorbereitungen über den reibungslosen Ablauf und das Catering für gelungene Wettkämpfe, bei denen die Vereine aus der Umgebung gern Gäste sind.

Da viele der Kampfrichter diese nicht selbstverständliche Aufgabe schon seit Jahrzehnten wahrnehmen, war es einmal wieder an der Zeit, ihnen Dank zu sagen und etwas für sie auf die Beine zu stellen. So trafen sich über vierzig (!)  MTV-Kampfrichter am Sonntagvormittag in der Sporthalle am Schildberg zunächst zum Bosseln. Die ausgelosten elf Teams mussten alle gegeneinander antreten, um bei allem Ehrgeiz in fairen Durchgängen die Erfolgreichsten zu ermitteln. Bei gleicher Anzahl an Siegen mussten schließlich die Wurfpunkte den Ausschlag über den Sieg geben. Diesen errang das Team um Peter Kotschate, Hans Vogt, Brigitte Flügge und Armin Neske hauchdünn vor dem Team mit Abteilungsleiterin Steffi Weers, Rudi Kinat und Manfred Ehrhorn.

Beim abschließenden Buffet im „Hippokrates“ erhielten die Besten und das schlechteste Team kleine Präsente. Im Namen der Teilnehmer überreichte Dorothea Ehrhorn dann Ilse und Horst Scheerer als Dank für die hervorragende Organisation dieses Tages ebenfalls ein Präsent. In gut sechs Wochen geht es dann mit den Offenen Vereinswaldlaufmeisterschaften im Kurpark weiter.         Detlev Friedrichs