Zum Inhalt springen

MTV-Informationen & Berichte

Tennis: MTV Seesen schlägt beim MTV Walle auf

Fünftes Spiel für die Herren 65 im Doppemwettbewerb / „Jedermänner/-frauen“ laden zum Grillabend ein

Am Montag, 13. August, muss die Herren 65 des MTV Seesen zu ihrem fünften Punktspiel im diesjährigen Doppel-Wettbewerb antreten. Die Sportkameraden um Mannschaftsführer Rolf Perbandt sind zu Gast beim MTV Walle. Die Gastgeber aus dem Braunschweiger Raum sind für die MTVer ein fast unbeschriebenes Blatt, denn beide Teams stehen sich erstmals gegenüber. Mit 5:3-Tabellenpunkten rangieren die Seesener momentan auf Rang vier in der Tabelle der Herren 65. Der MTV Walle steht mit 4:6-Punkten auf dem sechsten Tabellenplatz. Im letzten Spiel gelang dem MTV Walle ein Sieg; denn sie gewannen gegen SV Olympia Braunschweig überraschend eindeutig mit 4:0 Matchpunkten sowie 8:0 Sätzen.

Natürlich möchten die MTVer weiterhin vorn mitmischen, dazu ist aber unbedingt ein weiterer doppelter Punktgewinn erforderlich. Ein Fragezeichen steht allerdings noch hinter dem Einsatz von Seesens Nummer eins, Michael Keil. Falls dieser nicht zur Verfügung steht, dürfte es sehr schwer werden, einen Erfolg zu erreichen. Ansonsten stehen aber sämtliche Stammspieler zur Verfügung.

Eine letzte Trainingseinheit ist für den morgigen Freitag, 10. August, ab 10 Uhr auf der Tennisanlage am Schildau-Sportpark angesetzt. Anschließend werden noch einige Details für das bevorstehende Punktspiel besprochen und aus diesem Grunde bittet Spielführer Rolf Perbandt nach Möglichkeit um vollzähliges Erscheinen der Mannschaft.

Am Donnerstag, 16. August, ab 17 Uhr treffen sich die MTV-Tennis-„Jedermänner/-frauen“ zu ihrem wöchentlichen Meeting auf der Tennisanlage. Vorab wird der sportliche Teil absolviert und gegen 19 Uhr geht es dann zum geselligen Teil mit Grillen über. Dieser Grillabend findet auch bei schlechten Witterungsbedingungen statt und wird dann in die Tennishütte verlagert.

Dieses Team des MTV erreichte im Spiel gegen Olympia Braunschweig ein hochverdientes 2:2-Unentschieden. Von links: Wolfgang Schwerdtfeger, Wolfgang Meyer, Michael Keil, Frank Michael, Rolf Perbandt, Wilfried Brunkhorst und Winfried Vollmann.