Zum Inhalt springen

Badminton Archiv

Saison 2018/19

MTV Badminton – Abschluss einer sehr erfolgreichen Saison 2018 / 2019

Man muss lange zurückschauen um festzustellen, dass die Badmintonmannschaften des MTV auf eine derart erfolgreiche Spielzeit zurückblicken können. Zwei der insgesamt drei Mannschaften haben die Saison als Meister ihrer Spielklassen und Aufsteiger in die nächsthöhere Liga beendet. Es liegt mehr als 10 Jahre zurück, dass es für die MTVer bei ihren Ligaspielen eine vergleichbar erfolgreiche Wettkampfrunde gegeben hat.

Nachdem die 1. Mannschaft bereits einen Spieltag vor Saisonende den direkten Wiederaufstieg in die Bezirksliga perfekt gemacht hatte, ließ das Team auch am letzten Spieltag nichts mehr anbrennen und beendete die diesjährige Saison beeindruckend und ungeschlagen mit einem 6:2-Sieg gegen den MTV Moringen. Im zweiten Spiel des Tages gab es die Punkte für die Seesener am grünen Tisch, weil die 3. Mannschaft des SC Salzgitter Sportfreunde nicht mehr zu ihren Spielen antrat. Vorausschauend auf die kommende Spielzeit 2019 / 2020 gilt es dann ab September in erster Linie den Klassenerhalt in der Bezirksliga sicherzustellen. Das umso mehr, weil im jetzt erfolgreichen Team vermutlich auch personelle Veränderungen zu erwarten sind. Im Verlauf der gesamten Saison kamen in der Mannschaft zu Einsatz: Antje Jarchov, Carina Heisig, Nadine Pauls und Eva Otremba bei den Damen sowie Jan Laumann, Michael Voss, Sven Barnick, Roland Rose, André Müller, Tobias Pieper und Matthias Gaschler bei den Herren.

Große Begeisterung unter den Spielerinnen und Spielern der 2. Mannschaft. Praktisch im Schlussspurt auf der Zielgraden hat das Team um Mannschaftsführer Thomas Mayer den bis dato Tabellenführer vom TSV Salzgitter noch abfangen können und bei Punktgleichheit, aber mit dem eigenen besseren Spielverhältnis (vergleich mit dem Torverhältnis bei Ballsportarten) überholt. Nach zwei Jahren und jeweils zweiten Plätzen in der Kreisliga Harz / Salzgitter / Wolfenbüttel jetzt endlich der erhoffte Aufstieg. Gleichzeitig auch eine gute Perspektive für die überwiegend jungen Spielerinnen und Spielern im Team, die sich nach ihrer ersten Saison bei den O19-Mannschaften bereits im zweiten Jahr in der nächst höheren Spielklasse beweisen können. Der Klassenerhalt in der Bezirksklasse bleibt jedoch auch hier vorrangiges Ziel. Am letzten Spieltag beim Gastgeber TSV Rhüden war die Ausgangslage klar: Gegen beide Gegner (TSV Rhüden und BV Germania Wolfenbüttel 2) musste gewonnen werden, um überhaupt noch aufsteigen zu können. Am ersten Spieltag der Saison war man in eigener Halle dem TSV Rhüden mit 3:5 unterlegen, der im Rückspiel jetzt auch noch den Heimvorteil auf seiner Seite hatte. Umso überraschender kam dann der klare 7:1-Erfolg für die Kernstädter, der in diese Höhe doch etwas unerwartet ausfiel. Damit durfte es auch im letzten Spiel gegen den Tabellenletzten Germania Wolfenbüttel keinen Ausrutscher mehr geben, der dann auch klar und deutlich mit 8:0 bezwungen wurde. Zum Erfolg haben im Verlauf aller Spiele beigetragen: Elke Fahlbusch-Mayer, Michelle Anders und Julia Schwieger bei den Damen sowie Fabian Kirstein, Tobias Pieper, Thomas Mayer, Tassilo Tomczak, Finn Nähring und Torben Mandel bei den Herren.

Und auch die neu formierte 3. Mannschaft hat ihr selbst gestecktes Saisonziel erreicht, d.h. möglichst am Saisonende nicht den letzten Tabellenplatz belegen. Auch sie musste am letzten Spieltag gegen den TSV Rhüden und Germania Wolfenbüttel 2 antreten. Dem Team gelang es gegen Wolfenbüttel mit 6:2 den ersten Sieg im Verlauf der Saison einzufahren und somit nicht mehr auf den letzten Tabellenplatz abzurutschen. Die abschließende Begegnung gegen die Gastgeber vom TSV Rhüden wurde anschließend auch nur knapp mit 3:5 verloren. In der 3. Mannschaft kamen zum Einsatz: Julia Schwieger, Carina Hartmann, Angelika Haider und Christine Bellgarth bei den Damen sowie Jan Priesmeier, Ulrich Bethe, Torben Mandel, Werner Lange, Christian Anders, Hans-Joachim Sippel, Roland Friedrich und Peter Haider bei den Herren.

Weitere Informationen zum Badminton, Fotos zur Saison, den Spielerinnen und Spielern und zu den Mannschaften sind für Interessierte auch auf der Homepage des MTV Seesen / Badminton zu finden. (Joe, 27.02.19)

Seesen I - Direkter Wiederaufstieg in die Bezirksliga perfekt !

Nach nur einem Jahr Abwesenheit aus der Bezirksliga hat das Team der Seesener Ersten den direkten Wiederaufstieg aus der Bezirksklasse zurück in die Bezirksliga geschafft. Zwei Spiele vor Saisonabschluss ist es gelungen, die Meisterschaft und den damit verbundenen Wiederaufstieg zu erreichen. Trotz berufs- und krankheitsbedingtem Fehlen zweier Stammkräfte brachte der Spieltag in Diemarden die Vorentscheidung. Matthias Gaschler übernahm als „Edelreservist“ die Vertretung für Michael Voss, die Seesener Nummer 2, und Eva Otremba, bereits früher auf Punktejagd für den MTV, spielte anstelle der erkrankten Antje Jarchov. Carina Heisig, Sven Barnick, Jan Laumann und Roland Rose, allesamt Stammspieler im Team, waren ebenfalls mit beteiligt. Im ersten Spiel des Tages mussten die MTVer gegen den Tabellenzweiten und ärgsten Verfolger VfB/SC Peine 3 antreten. Wider Erwarten wurde die Begegnung zu einer klaren Angelegenheit, denn Peine wurde mit 7:1 mehr als deutlich besiegt.  Lediglich das Gemischte Doppel mit Eva Otremba / Roland Rose wurde zugunsten von Peine entschieden. Somit wäre in der zweiten Begegnung gegen die SG Bovenden/Diemarden 2 bereits ein Remis für die vorzeitige Entscheidung ausreichend gewesen. Letztendlich wurde auch diese Partie mit 5:3 für die MTVer siegreich gestaltet. Durch verletzungsbedingte Aufgabe von Matthias Gaschler im 2. Herrendoppel und auch im 3. Herreneinzel gingen diese beiden Partien an die Gastgeber, die abschließend auch noch das Gemischte Doppel gegen Eva Otremba / Roland Rose für sich verbuchen konnten. Damit durften sich alle Beteiligten bereits vorzeitig mit einem kleinen Getränk belohnen, sehen für die kommende Spielzeit ab September aber auch wesentlich schwereren Aufgaben entgegen. Es stehen noch zwei Spiele aus, um die Saison abzuschließen. Vielleicht gelingt es der Mannschaft, die komplette Spielzeit sogar ungeschlagen zu beenden.

Auch die zweite Mannschaft hatte bereits jetzt vorentscheidende Spiele gegen den TSV Salzgitter (Tabellendritter) und die TSG Bad Harzburg (Tabellenführer) zu bestreiten. Die Begegnungen standen aus Seesener Sicht unter keinen guten Vorzeichen. Das Team konnte bei den Herren leider nicht vollzählig mit vier, sondern nur mit drei Spielern antreten und musste somit in beiden Spielen jeweils das 2.Herrendoppel kampflos den Gegnern überlassen. So unterlag das Team mit 3:5 dem jetzt neuen Spitzenreiter TSV Salzgitter. In diesem Spiel waren auf MTV-Seite Elke Fahlbusch-Mayer / Michelle Anders im Damendoppel, Michelle Anders im Dameneinzel und Finn Nähring im 3. Herreneinzel erfolgreich. Bemerkenswert und sehr überraschend dann das Spiel gegen die TSG Bad Harzburg. Trotz Unterzahl wurde diese Begegnung völlig unerwartet deutlich mit 6:2 gewonnen. Damit hält sich das Team alle Optionen offen, um eventuell doch noch den Aufstieg und die Meisterschaft in der Kreisliga Salzgitter / Wolfenbüttel / Harz zu erreichen. Die Mannschaft muss beide noch ausstehenden Spiele gegen den TSV Rhüden und BV Germania Wolfenbüttel 2 gewinnen, um nach Punkten mit dem TSV Salzgitter gleich zu ziehen, denn es ist davon auszugehen, dass die Salzgitteraner ihr Spiel gegen den Tabellenletzten aus Wolfenbüttel gewinnen werden. Dann entscheidet letztendlich das Spiel- oder möglicherweise sogar das Satzverhältnis, wer Platz 1 in der Abschlusstabelle belegt.

Die 3. MTV-Mannschaft musste ebenfalls gegen Salzgitter und Bad Harzburg antreten und hätte es fast geschafft, der eigenen Zweiten mit einem Unentschieden Unterstützung zu leisten. Leider unterlag das Team dann doch im Spiel gegen den TSV Salzgitter denkbar knapp nur mit 3:5. Auf Seesener Seite waren Christine Bellgarth / Julia Schwieger im Damendoppel, Christine Bellgarth im Dameneinzel und Jan Priesmeier im 1. Herreneinzel die Punktesammler. Das zweite Spiel gegen Bad Harzburg wurde anschließend klar mit 2:6 verloren. Hier waren Julia Schwieger / Werner Lange im Gemischten Doppel und Torben Mandel im 2. Herreneinzel für die Mannschaft erfolgreich.

Am 17. Februar werden alle Ligen ihre letzten Spiele austragen. Dann wird sich auch zeigen wie erfolgreich insgesamt die Saison 2018 / 2019 für die MTVer verlaufen ist. (Joe, 01.02.19)

Spielzeit 2018 / 2019 geht in die entscheidende Phase

Gleich zu Beginn des neuen Jahres beginnt für unsere drei Mannschaften die entscheidende Phase der laufenden Punktspielsaison. Zwei Spieltage mit vier Begegnungen insgesamt sind am 27. Januar und 17. Februar noch auszutragen.

Die 1. Mannschaft belegt seit Saisonbeginn im September ohne Unterbrechung Tabellenplatz 1 und hat sich inzwischen einen Vorsprung von drei Punkten auf den Verfolger VfB/SC Peine 3 verschafft. Sollte am 27. Januar im direkten Vergleich eine Remis oder ein Sieg gelingen, dürfte der direkte Wiederaufstieg in die Bezirksliga gelingen.

In der Kreisliga Harz ist auch unsere 2. Mannschaft mit im Rennen um die Meisterschaft und den Aufstieg in die Bezirksklasse. Im Vergleich zur Ersten sind die jetzt noch ausstehenden Spiele weitaus schwieriger zu bewerten, denn mit der TSG Bad Harzburg, dem TSV Salzgitter und dem Nachbarn vom TSV Rhüden warten Gegner, die alle im Vorderfeld der Tabelle rangieren und nur wenige Punkte auseinanderliegen.

Für unsere neu formierte 3. Mannschaft ist der bisherige Saisonverlauf erwartungsgemäß verlaufen. Die Zielsetzung für die letzten Begegnungen bleibt, dass man Spass am Sport hat und möglichst in der Abschlusstabelle Mitte Februar nicht den letzten Tabellenplatz in der Kreisliga belegt. (Joe, 14.01.19)

Bezirksklassenteam weiter vorn – Verfolger verliert überraschend

Weiterhin unangefochtener Spitzenreiter bleibt die erste Mannschaft des MTV in der Bezirksklasse Braunschweig. Zwei klare 7:1-Erfolge gegen die Zweite vom Gastgeber SV Hohenassel und den MTV Goslar sichern die Tabellenführung. Das umso mehr, weil sich der direkte Verfolger VfB / SC Peine eine 2:6-Niederlage gegen den MTV Moringen leistete. Moringen ist derzeit so etwas wie die Mannschaft der Stunde und hat sich kontinuierlich vom letzten Tabellenplatz auf Platz 3 vorgearbeitet. Sie dürften auch für die MTVer im noch ausstehenden Rückrundenspiel ein schwieriger Gegner werden. Dennoch könnte am nächsten Spieltag Ende Januar 2019 bereits die Entscheidung über den Wiederaufstieg in die Bezirksliga fallen. Die Seesener konnten bei ihren Erfolgen sich in fast allen Begegnungen problemlos behaupten. Im Spiel gegen den SV Hohenassel ging etwas überraschend das Gemischte Doppel mit Nadine Pauls und Roland Rose, im Spiel gegen den MTV Goslar das Dameneinzel von Antje Jarchov verloren, die in allen Spielen zuvor fast immer als sichere Bank zu überzeugen wussten. Mit am Start waren darüber hinaus auch noch Jan Laumann, Michael Voss und Sven Barnick.

Auch die zweite Mannschaft bleibt weiterhin in der Spitzengruppe der Kreisliga Salzgitter / Wolfenbüttel / Harz und belegt dort jetzt Platz 2. Spitzenreiter TSV Rhüden und bisheriger Tabellenführer hat aus nicht bekannten Gründen zwei Spiele an diesem Wettkampfwochenende kampflos abgegeben und ist zurückgefallen. Die MTVer waren im Heimspiel in der SaS-Halle mit 6:2 gegen die dritte Mannschaft vom SV Hohenassel erfolgreich. Beim Zwischenstand von 6:0 für den Gastgeber gingen dann doch noch zwei Spiele an die Gäste. Das 1. Herreneinzel mit Tobias Pieper und das Gemischte Doppel mit Elke Fahlbusch-Mayer / Thomas Mayer mussten sich ihren Kontrahenten jeweils knapp geschlagen geben. Trotzdem war die Mannschaft letztendlich erfolgreich, in der auch noch Michelle Anders, Tassilo Tomczak und Finn Nähring im Einsatz waren und zum Erfolg beigetragen haben.

Nach dem Spiel der Zweiten war auch noch das Spiel der 3. MTV-Mannschaft gegen die Gastmannschaft vom SV Hohenassel auszutragen. Nach einer äußerst knappen Niederlage im Hinrundenspiel schielten die MTVer auf einen Punktgewinn oder vielleicht sogar auf ihren ersten Saisonsieg. Letztes gelang trotz guter Ausgangsposition leider nicht und die Begegnung endete mit einem 4:4-Unentschieden. Das Team spielte mit Julia Schwieger, Christine Bellgarth, Jan Priesmeier, Christian Anders, Ulli Bethe und Werner Lange. Die Gewinner auf MTV-Seite waren an diesem Sonntag das 2. Herrendoppel (Werner Lange/Ulli Bethe), das Damendoppel (Julia Schwieger/Christine Bellgarth), das 3. und 1. Herreneinzel (Ulli Bethe bzw. Jan Priesmeier).(Joe,26.11.18)

Erste Mannschaft baut Tabellenführung aus

Nach dem letzten Spieltag in der Badminton Bezirksklasse Braunschweig hat die erste Mannschaft des MTV ihre Tabellenführung nicht nur verteidigt, sondern auch noch etwas ausbauen können, weil sich der direkte Verfolger aus Peine durch ein Unentschieden einen Punktverlust geleistet hat. Die MTVer aber bleiben weiterhin verlustpunktfrei und souveräner Spitzenreiter in ihrer Liga. In beiden Begegnungen des Spieltages mussten die Seesener Antje Jarchov und Michael Voss ersetzen. Dafür rückten Nadine Pauls und André Müller ins Team nach und wussten in ihren Spielen ebenso zu überzeugen wie die übrigen Spieler. Zwei deutliche Siege standen letztendlich zu Buche. Mit 8:0 gegen die dritte Mannschaft vom SC Sportfreunde Salzgitter und 7:1 gegen die Dritte der SG Drömling / Königslutter waren die Seesener erfolgreich. Lediglich Jan Laumann, Mannschaftsführer und Nummer 1 der MTVer, musste sich im 1. Einzel gegen Drömling / Königslutter geschlagen geben. Neben den schon erwähnten Aktiven waren auf Seesener Seite außerdem noch Carina Heisig, Sven Barnick und Roland Rose im Einsatz.

Auch die zweite Mannschaft bleibt weiterhin in der Spitzengruppe der Kreisliga Salzgitter / Wolfenbüttel / Harz. Im vereinsinternen Duell gegen die Dritte erspielte sie einen klaren 8:0-Erfolg und im sich anschließenden Spiel gegen die zweite Mannschaft von Germania Wolfenbüttel einen 6:2-Sieg. Die Gäste aus Wolfenbüttel konnten hier das 2. Herrendoppel und das Dameneinzel für sich entscheiden. Tassilo Tomczak / Finn Nähring und Julia Schwieger waren hier ihren Widersachern unterlegen. Trotzdem war die Mannschaft letztendlich erfolgreich. Auf MTV-Seite spielten außerdem Elke Fahlbusch-Mayer, Tobias Pieper und Thomas Mayer.

Nach ihrem Spiel gegen die Zweite musste die 3. Mannschaft noch im Lokalderby gegen den TSV Rhüden antreten. Das Spiel endete knapper als erwartet mit einem 5:3-Erfolg für die Rhüdener, denen die MTVer energischen Widerstand leisteten. Auf MTV-Seite sorgten Christine Bellgarth im Dameneinzel, gemeinsam mit Werner Lange auch im Gemischten Doppel und das 2. Herrendoppel Ulli Bethe / Werner Lange für die Erfolge. Jeweils knapp nach drei Sätzen unterlegen waren Ulli Bethe im 2. und Jan Priesmeier im 1. Herreneinzel. Ein Unentschieden lag durchaus im Bereich des Möglichen. Durch den Erfolg bleibt die Mannschaft vom TSV Rhüden weiterhin Tabellenführer in der Kreisliga. (Joe, 14.11.18)

3.Spieltag spannend verlaufen

Das Badminton-Bezirksklassen-Team des MTV bleibt weiterhin Spitzenreiter in seiner Liga. Der letzte Spieltag wurde dabei zu einer echten Bewährungsprobe, galt es doch gegen die unmittelbaren Verfolger VfB / SC Peine 3 und die SG Bovenden / Diemarden 2 (auf Platz 2 und 3 der Tabelle) erfolgreich zu sein. Das Ganze gleichzeitig auch noch unter der ungünstigen Ausgangslage auf seine Nummer eins Jan Laumann verzichten zu müssen. Trotzdem gelang es der Mannschaft, wenn auch mit etwas Fortune, den Verfolger aus Peine letztendlich durch ein 4:4 Unentschieden auf Distanz zu halten. Da die MTVer über das eindeutig bessere Spielverhältnis verfügen, blieb die bisherige Tabellenführung ungefährdet. In Peine trat das Team mit Carina Heisig, Antje Jarchov, Michael Voss, Sven Barnick, Roland Rose und Tobias Pieper als Nachrücker für den fehlenden Mannschaftsführer Jan Laumann an. Die Punkte zum Remis erspielten für den MTV das Damendoppel mit Carina Heisig / Antje Jarchov, das Dameneinzel durch Antje Jarchov, das 2. und das 1. Herreneinzel durch Sven Barnick und Michael Voss. Im darauffolgenden Spiel gegen die SG Bovenden / Diemarden 2 hatten die Harzstädter weitaus weniger Probleme und waren klar mit 6:2 erfolgreich. Erfolgreich auf Seiten des MTVer waren erneut das Damendoppel und -einzel, das gemischte Doppel mit Carina Heisig / Roland Rose, beide Herrendoppel mit Michael Voss / Roland Rose und Tobias Pieper / Sven Barnick als auch das 2. und 3. Herreneinzel mit Sven Barnick und Tobias Pieper.

Mehr als positiv, aber auch völlig überraschend verlief der Spieltag der 2. Mannschaft in der Kreisliga Salzgitter / Wolfenbüttel / Harz als Gast beim bisher ungeschlagenen Tabellenführer TSG Bad Harzburg. Mit viel Einsatzwillen gelang den Seesenern ein knapper, aber verdienter 5:3-Erfolg gegen die Gastgeber und brachten somit den Harzburgern die erste Saisonniederlage bei. Gepunktet haben dabei das Damendoppel mit Elke Fahlbusch-Mayer / Michelle Anders, das Dameneinzel mit Michelle Anders, das Gemischte Doppel mit Elke Fahlbusch-Mayer / Thomas Mayer, das 2. Herrendoppel mit Tassilo Tomczak / Finn Nähring und Finn Nähring im 2.Herreneinzel. Beflügelt ob des Erfolges gegen den Tabellenführer traten die MTVer anschließend gegen das Team vom TSV Salzgitter an. Diese Begegnung endete dann doch etwas unerwartet nur mit einem 4:4-Unentschieden. Heftig umkämpft waren in diesem Spiel insbesondere das 1. und 2. Herreneinzel mit Tassilo Tomczak und Finn Nähring. Trotz aller Bemühungen musste sich Finn Nähring in seinem Einzel letztendlich knapp geschlagen geben. So knapp dieses Spiel gegen die Seesener entschieden wurde, so knapp gewann Tassilo Tomczak sein Einzel für die MTVer und sicherte somit noch das Remis. Darüber hinaus waren gegen Salzgitter außerdem Michelle Anders im Dameneinzel, Tassilo Tomczak / Finn Nähring im 2. Herrendoppel und Torben Mandel im 3. Herreneinzel erfolgreich.

Ganz stark ersatzgeschwächt musste die 3. Mannschaft gegen die gleichen Gegner wir die 2. MTV-Mannschaft antreten. Unter diesen äußerst ungünstigen Vorzeichen waren Punktgewinne nur sehr schwer zu erwarten, was sich letztendlich auch bestätigte. In beiden Partien gegen den TSV Salzgitter und die TSG Bad Harzburg gab es zwei klare 0:8-Niederlagen, wobei es in beiden Spielen nur jeweils zu einem Satzgewinn gereicht hat. Hans-Joachim Sippel im 3. Herreneinzel im Spiel gegen Salzgitter und Jan Priesmeier im 1. Herreneinzel im Spiel gegen Bad Harzburg verloren ihre Spiele nach drei Sätzen. Während die 2. Mannschaft durch den Sieg gegen den Tabellenführer die Liga wieder spannend gemacht hat, ist die 3. Mannschaft jetzt leider auf den letzten Tabellenplatz abgerutscht. (Joe, 30.10.18)

Erste weiter auf Erfolgskurs

Das Bezirksklassen-Team der MTV-Badmintoner bleibt weiterhin auf Erfolgskurs. Das belegen zwei eindeutige und überlegene 8:0 Erfolge im Lokalderby gegen den Aufsteiger vom MTV Goslar und gegen die zweite Mannschaft vom SV Hohenassel. Gastgeber dieses Spieltages war die SG Drömling / Königslutter. Nach den klaren Auftakterfolgen am ersten Spieltag gelang es den MTVer ihre vorhergehenden Auftaktsiege erneut eindrucksvoll zu bestätigen. Obwohl nicht in Bestbesetzung angetreten (das Team hatte allerdings mit Nadine Pauls einen fast gleichwertigen Ersatz für Carina Heisig aufgeboten), schafften die Seesener ein Ergebnis von 16:0 Spielen und 32:1 Sätzen. Erfolgreich mit dem Team waren außerdem noch Antje Jarchov, Jan Laumann, Michael Voss, Sven Barnick und Roland Rose. Der nächste Spieltag am 21. Oktober wird dann zur Bewährungsprobe für die Mannschaft. Gegner wird dann in Peine unter anderem auch die 3. Mannschaft vom VfB / SC Peine sein, die bisher ebenfalls mit 8:0 Punkten auf Platz 2 der Tabelle rangiert, allerdings mit einem wesentlich schlechteren Spielverhältnis als der MTV Seesen.

Am zweiten Spieltag, der noch jungen Saison der Kreisliga Harz/Salzgitter/Wolfen-büttel, ging es für die 2. Mannschaft des MTV zur 3. Mannschaft vom SV Hohenassel. In einer durchaus spannenden Begegnung konnten sich der MTVer am Ende knapp mit 5:3 durchsetzen, obwohl man ohne seine etatmäßige Nummer 1 bei den Herren antreten musste. Durch einen couragierten Auftritt konnte der Sieg eingefahren werden, welcher sich in deutlichen Ergebnissen widerspiegelt, wie etwa dem Zweisatzsieg im 3.Herreneinzel zugunsten von Thomas Mayer, im Dameneinzel für Michelle Anders, im Damendoppel für Michelle Anders / Elke Fahlbusch-Mayer und im Mixed für Elke Fahlbusch-Mayer / Thomas Mayer. Geprägt wurde das Spiel insbesondere durch hart umkämpfte Herreneinzel, bei denen Sieg und Niederlage nicht allzu weit auseinanderlagen. Leidtragender war hier Tassilo Tomczak, der sein Einzel und Doppel (mit Partner Finn Nähring) jeweils knapp im dritten Satz verlor. Wohingegen Finn Nähring sein Einzel wiederum im dritten Satz für sich entscheiden konnte und somit den entscheidenden 5-ten Punkt holte. Den Schwung gilt es jetzt mitzunehmen, um auch weiterhin im Verlauf der Saison zu den führenden Kreisligateams zu gehören. 

In der Kreisliga weiterhin einen schweren Stand hat die neuformierte Dritte, aber immerhin konnte der erste Punktgewinn eingefahren werden. Im Nachholspiel gegen die Zweite von Germania Wolfenbüttel erreichten die MTVer immerhin ein 4:4 Unentschieden und gegen den gleichen Gegner der Zweiten, die 3. Mannschaft vom SV Hohenassel, lediglich eine unglückliche 3:5 Niederlage. Letztere war nur dem Umstand geschuldet, dass die Seesener nicht vollzählig antreten konnten und somit bereits das 2. Herrendoppel und das Damendoppel kampflos an den SV Hohenassel abgeben mussten. Die MTVer gewannen hier das Dameneinzel, das 1. Herreneinzel und das Gemischte Doppel. Julia Schwieger und Jan Priesmeier waren die erfolgreichen Akteure. Im Spiel gegen Wolfenbüttel waren auf MTV-Seite Werner Lange / Christian Anders im 2. Herrendoppel, Christine Bellgarth im Dameneinzel, Carina Hartmann / Christian Anders im Gemischten Doppel und Ulli Bethe im 1. Herreneinzel erfolgreich. (JBo)

Drei Seesener Mannschaften in die Badminton-Punktspielsaison gestartet

Am vergangenen Sonntag begann für den MTV Seesen 1 die Punktspielsaison in der Bezirksklasse Braunschweig. In eigener Halle war der erste Gegner der Saison die SG Drömling / Königslutter3 . Verletzungsbedingt trat die Spielgemeinschaft aus dem Großraum Wolfsburg nur mit drei Herren an, so dass das 2. Herrendoppel direkt kampflos an den MTV Seesen ging. Alle weiteren Spiele, außer dem gemischten Doppel, gingen ebenfalls souverän an den MTV Seesen. Somit lautete das Endergebnis der ersten Begegnung 7 : 1. In der zweiten Begegnung hieß der Gegner MTV Moringen1. Dieses Spiel konnte der MTV Seesen1 sogar, ohne die Abgabe eines Satzes, d.h. 8:0 für sich entscheiden. Somit lautet das gesteckte Ziel weiterhin ganz klar: Wiederaufstieg in die Bezirksliga.

Für die zweite Mannschaft startete die Badmintonsaison in der Kreisliga bereits am Freitag mit der Begegnung gegen die neu gemeldete dritte Mannschaft des MTV Seesen. Die Zweite entschied das Spiel mit 8:0 klar für sich. Wobei das Mixed erst im dritten Satz entschieden wurde. Am Sonntag musste sich die Zweite allerdings im Lokalderby gegen den TSV Rhüden knapp mit 3:5 geschlagen geben. Beide Herrendoppel waren hart umkämpft und mussten im dritten Satz abgegeben werden. Das Dameneinzel, das Damendoppel sowie das 2.Herreneinzel konnte Seesen souverän für sich entscheiden. Die Jugendlichen, die die Erwachsenenmannschaften seit kurzem verstärken, haben sich gut integriert und tolle Leistungen gezeigt. Es spielten in der zweiten: Michelle Anders, Elke Fahlbusch-Mayer, Fabian Kirstein, Tassilo Tomczak, Finn Nähring und Mannschaftsführer Thomas Mayer.

Die 3. Mannschaft von Mannschaftführer Peter Haider konnte am Sonntag den ersten Punktgewinn durch ein Unentschieden gegen BV Germania Wolfenbüttel2 verbuchen. Für die Dritte waren am Wochenende im Einsatz: Christine Bellgarth, Carina Hartmann, Peter Haider, Ulrich Bethe, Christian Anders, Torben Mandel, Hans-Joachim Sippel, Werner Lange und Roland Friedrich. (SBa / EFa, 10.09.18)

Badmintonsaison 2018 / 2019 beginnt

Am kommenden Wochenende (09.09.18) ist es wieder soweit und die Badminton-Teams vom MTV Seesen gehen in die kommende und eine hoffentlich erfolgreiche Liga-Saison. Nach dem doch unerwarteten Abstieg aus der Bezirksliga Braunschweig tritt die Erste jetzt in der Bezirksklasse Braunschweig 1 an und trifft dort im Verlauf der Saison unter anderem auch wieder auf das Team vom MTV Goslar, das den Aufstieg von der Kreisliga Harz in die Bezirksklasse geschafft hat. Wie bereits in früheren Spielzeiten auch, kommt es somit erneut zu hoffentlich auch spannenden Lokalderbys. Ansonsten zeigt das Team im Vergleich zur Vorsaison ein unverändertes Gesicht und geht mit ihren Damen Antje Jarchov, Carina Kirstein und mit Jan Laumann, Michael Voss, Sven Barnick und Roland Rose bei den Herren in die neue Spielzeit. Die Mannschaft gilt als zwar als Aufstiegskandidat und Meisterschaftsfavorit, aber es bleibt abzuwarten, ob die Favoritenstellung auch bewiesen werden kann.

Die zweite MTV-Mannschaft geht einmal mehr in der Kreisliga Salzgitter-Wolfenbüttel-Harz an den Start. Im Vorjahr als Vizemeister knapp hinter dem MTV Goslar gescheitert, hofft das Team auf einen ähnlich guten Saisonverlauf. Im Gegensatz zur Ersten wird das Team für die neue Spielzeit jedoch eine sehr verjüngte Aufstellung erhalten. Bedingt durch die jahrelange, erfolgreiche Jugendarbeit durch Abteilungsleiter Peter Haider, können die Nachwuchsspielerinnen und -spieler nach Erreichen der Altersgrenze jetzt in die Mannschaft eingebaut werden. Neben den bewährten Stammkräften aus der Vorsaison Elke Fahlbusch-Mayer, Thomas Mayer, Fabian Kirstein und Tobias Pieper, rücken jetzt Michelle Anders, Tassilo Tomczak und Finn Nähring neu nach und müssen sich in ihrer ersten Saison bei den Erwachsenen auf einem neuen Niveau bewähren.

Erstmals seit vielen Jahren kann der MTV entgegen dem allgemeinen Trend wieder eine 3. Mannschaft melden. Neue Aktive als auch die bereits zuvor erwähnte Jugendarbeit hat diese positive Entwicklung möglich gemacht. Das Team geht ebenso wie die Zweite in der Kreisliga Salzgitter-Wolfenbüttel-Harz an die Netze. Dazu gehören Nadine Pauls, Christine Bellgarth bei den Damen, Jan Priesmeier, Christian Anders, Ulrich Bethe, Werner Lange, Torben Mandel und Peter Haider bei den Herren. Der Saisonverlauf für die „neue“ Dritte mit bewährten, aber auch frischen Aktiven bleibt abzuwarten. (JBo)

Saison 2017/18

MTV-Badminton-Teams beenden Punktspielsaison

Die Punktspielsaison 2017 / 2018 ist Geschichte und unterschiedlicher konnte sie für die drei MTV-Mannschaften nicht verlaufen. Die MTV-Jugend wurde überlegener Staffelsieger, die Zweite scheiterte mit nur einem Punkt Rückstand am Aufstieg aus der Kreisliga Harz in die Bezirksklasse Braunschweig und die Erste muss leider den Abstieg aus der Bezirksliga in die Bezirksklasse Braunschweig verkraften. Ob gegebenenfalls noch Relegationsspiele Veränderungen bringen bleibt abzuwarten.

Die Jugendmannschaft war in der jetzt beendeten Spielzeit das Aushängeschild der Seesener Badmintonteams. Ungeschlagen und nur mit einem Unentschieden belastet hat das Team die Staffelmeisterschaft in der Bezirksleistungsklasse letztendlich souverän gewonnen. Möglich wurde dieser Erfolg hauptsächlich durch zwei Siege gegen die ärgsten Widersacher von Grün-Weiß Calberlah und vom BV Gifhorn. Calberlah wurde mit 5:1 und Gifhorn mit 4:2 besiegt und damit auf Distanz gehalten. Die beiden letzten Begegnungen der Spielzeit gegen den Tabellenletzten von der SG Königslutter / Drömling und gegen die SG Stöckheim / Völkenrode / Goslar wurden klar mit jeweils 6:0 beendet. Die vier Akteure im erfolgreichen Team waren Michelle Anders, Torben Mandel, Finn-Jona Nähring und Tassilo Tomczak.

Die zweite Mannschaft um Teamkapitän Thomas Mayer hat in der Kreisliga Harz das Rennen um die Staffelmeisterschaft und den Aufstieg in die Bezirksklasse Braunschweig leider knapp verpasst. Hier belegte der zu Saisonbeginn als Aufstiegsfavorit gehandelte MTV Goslar den ersten Platz und steigt somit in die Bezirksklasse Braunschweig auf. Nachdem sich die Goslarer völlig unerwartete Punktverluste geleistet hatten (4:4 Unentschieden gegen den TSV Rhüden und ein 2:6 gegen den Tabellenletzten SV Hohenassel 3), durften sich die Seesener zwischenzeitlich über zwei Punkte Vorsprung auf das Team aus der Kaiserstadt freuen. Im Lokalderby gegen den TSV Rhüden reichte es dann aber nur zu einem leistungsgerechten 4:4-Unentschieden vor dem alles entscheidenden Direktvergleich beim MTV in Goslar. Wie in der Hinrunde mussten die Seesener leider erneut eine knappe 3:5-Niederlage hinnehmen und wurden dadurch mit einem Punkt Rückstand auf den zweiten Tabellenplatz verwiesen. Hier haben die MTVer als Vizemeister möglicherweise noch geringe Chancen über Relegationsspiele zur Bezirksklasse den Aufstieg gemeinsam mit dem TV Goslar zu erreichen. Im Team kamen im Saisonverlauf Christine Bellgarth, Elke Fahlbusch-Mayer, Thomas Mayer, Tobias Pieper, Fabian Kirstein, Christian Anders, Uli Bethe und Peter Haider zum Einsatz.

Leider abgestiegen ist die erste Mannschaft um Mannschaftsführer Jan Laumann aus der Bezirksliga Braunschweig, obwohl das Team gegen die Zweite der Sportfreunde Salzgitter zuletzt mit 5:3 seinen ersten Saisonsieg zu vermelden hatte. Damit einher gingen allerdings auch zwei deftige Niederlagen (1:7 gegen den ebenfalls abstiegsbedrohten SV Hohenassel und 0:8 gegen die dritte Mannschaft vom späteren Staffelmeister SG Comet / FC 56 Braunschweig). Da die MTVer im Saisonverlauf neben dem zuvor erwähnten Erfolg gegen Salzgitterzuvor lediglich drei Unentschieden erspielt hatten, konnte auch ein weiteres Remis im letzten Saisonspiel gegen den TTC Grün-Weiß Rautheim keine Wende im Abstiegskampf mehr herbeiführen. Auch hier bleibt den Seesenern nur noch die Hoffnung auf denkbare Relegationsspiele um den Verbleib in der Bezirksliga. Im Team kamen Carina Kirstein, Antje Jarchov, Elke Fahlbusch-Mayer, Jan Laumann, Matthias Gaschler, Michael Voss, Sven Barnick und Roland Rose während der Saison zum Einsatz. (Joe, 13.03.18)

Saison 2016/17

Badmintonteams beenden Punktspielsaison

Die Punktspielsaison 2016 / 2017 ist Geschichte. Für alle am Mannschaftsspielbetrieb beteiligten Teams ist die Spielzeit abgeschlossen und für mögliche Relegationsspiele zur Bezirksklasse kommt bestenfalls noch die zweite Mannschaft als Zweitplatzierter der Kreisliga Harz in Frage.

Die erste Mannschaft hätte eventuell mehr erreichen können, wenn das Team immer in Bestbesetzung angetreten wäre. So gab es ein Novum der besonderen Art, denn die Mannschaft ist im Verlauf der gesamten Spielzeit nie in Bestbesetzung an die Netze gegangen und musste sich daher mit sehr wechselnden Spielergebnissen zufrieden geben. Am letzten Spieltag der Saison unterlag die Mannschaft zuerst gegen die Dritte vom USC Braunschweig deutlich mit 1:7, aber konnte sich anschließend etwas rehabilitieren und die Zweite von SC Salzgitter Sportfreunde mit 6:2 ungefährdet besiegen.

Zwei Erfolge am letzten Spieltag stehen für die zweite Mannschaft des MTV zu Buche. Obwohl ersatzgeschwächt wurde mit 5:3 im Lokalderby gegen den TSV Rhüden und 6:2 im Spiel gegen SV Hohenassel 3 die Saison auf Platz 2 der Play-Off-Tabelle beendet. Somit könnte das Team durchaus noch für Relegationsspiele zur Bezirksklasse in Frage kommen. Eine Entscheidung dazu ist kurzfristig zu erwarten.

Auch die MTV-Jugendmannschaft hat ihre erste Spielzeit in der Leistungsklasse A des Bezirks Braunschweig beendet und kann mit dem Abschneiden durchaus zufrieden sein. In den beiden letzten Spielen der Saison gab es zuerst gegen den Verfolger und Tabellennachbarn von der SG Stöckheim / Völkenrode ein 3:3 Unentschieden und abschließend gegen den Tabellenführer und späteren Meister VfL Knesebeck ein klare 1:5 Niederlage. Positiv für die Mannschaft ist zu bewerten, dass jetzt im ersten Jahr der Zugehörigkeit Erfahrungen in der spielstarken Liga gesammelt werden konnten, um in der nächsten Saison in gleicher Mannschaftsaufstellung noch besser abschneiden zu können. Das zumindest hat sich das Team mit Michelle Anders, Anastasia Sander, Tassilo Tomczak, Finn Nähring und Torben Mandel vorgenommen. (Joe, 20.03.17)

Saisonendspurt eingeleitet

 Für alle am Wettkampfbetrieb teilnehmenden drei Mannschaften der MTV-Badmintoner wurde jetzt der Saisonendspurt eingeleitet, bevor Anfang März die Punktspielsaison 2016 / 2017 endgültig abgeschlossen wird. Die erste Mannschaft hat sich jetzt nach der Spielpause über den Jahreswechsel und im Januar vorerst von Platz 5 auf Platz 2 verbessert, allerdings nur aufgrund des besseren Spielverhältnisses. Denn wie die Tabelle zeigt, liegen alle Teams von Platz 2 bis 6 nur durch einen Punkt getrennt fast gleichauf. Mit dem Abstieg hat das Team nichts mehr zu tun und auch bei der Meisterschaft dürfte die Entscheidung bei zwei noch ausstehenden Spielen bereits fast gefallen sein. Am zurückliegenden Spieltag gewann die Mannschaft souverän mit 6:2 gegen die Vierte der SG Vechelde / Lengede, musste sich aber anschließend gegen den Tabellenletzten vom der SG VfB / SC Peine 3 mit einem 4:4 Unentschieden zufrieden geben. Carina Kirstein, Elke Fahlbusch-Mayer, André Müller, Jan Laumann, Roland Rose, Bernd Tiefenberg und Marvin Zägel kamen dabei dieses Mal in der Mannschaft zum Einsatz.
Nach Ende der Vorrunde in der Kreisliga Harz-Salzgitter-Wolfenbüttel lag die 2. Mannschaft noch verlustpunktfrei an der Tabellenspitze und hatte damit souverän die Play-Off-Runde erreicht. So erfolgreich konnte das Team seinen Weg jedoch nicht fortsetzen und hat jetzt zwischenzeitlich, bei nur noch zwei ausstehenden Begegnungen, alle Chancen auf den ersten Platz vergeben. Nach zwei Niederlagen gegen das Team von Germania Wolfenbüttel und einem unerwartetem 4:4-Unentschieden gegen die Dritte vom SV Hohenassel ist der Punkteabstand nicht mehr aufzuholen. Da war auch der unerwartet klare und eindeutige 8:0-Sieg im Nachbarschaftsduell gegen den TSV Rhüden nicht mehr hilfreich. Das Team spielte mit Antje Jarchov, Christine Bellgarth, Thomas Mayer, Tobias Pieper, Sven Barnick und Christian Anders.

Den Erwartungen entsprechend schlägt sich die Jugendmannschaft in der Endphase der Spielzeit. Gegen die SG Comet / FC 56 Braunschweig erreichte das Team ein 3:3-Unentschieden und gewann sicher mit 5:1 gegen das Schlusslicht vom USC Braunschweig. Demnächst zum Saisonende muss das Team mit Michelle Anders, Anastasia Sander, Tassilo Tomczak, Finn Nähring und Torben Mandel dann nochmal gegen den Tabellennachbarn SG Stöckheim / Völkenrode und den Spitzenreiter aus Knesebeck antreten. (Joe, 17.02.17)

Zufriedenstellende Zwischenbilanz

Eine zufriedenstellende bis gute Zwischenbilanz können die drei Mannschaften der MTV-Badmintoner ziehen, die auch noch berechtigte Hoffnung auf mehr macht. 

Erwartungsgemäß schwer gestaltet sich der Saisonverlauf für die Jugendmannschaft in der Bezirksleistungsklasse A. Aber es bewahrheitet sich auch die Prognose, dass das Team nicht in allen Begegnungen chancenlos ist und so stehen vier Niederlagen gegen die Spitzenteams immerhin auch zwei Siege gegenüber. Michelle Anders, Anastasia Sander, Tassilo Tomczak, Finn Nähring und Torben Mandel werden in den ausstehenden Spielen bis zum Saisonende ihre Gesamtbilanz noch verbessern.

Optimal verläuft die bisherige Spielzeit für die 2. Mannschaft in der Kreisliga Harz-Salzgitter-Wolfenbüttel. Verlustpunktfrei hat das Team die Vorrunde absolviert und souverän die Play-Offs erreicht, die allein zum Erreichen der möglichen Meisterschaft und zum Aufstieg berechtigen. Obwohl das Team häufig in wechselnder Aufstellung antreten musste, hat es bislang keine Punkte abgeben müssen. Bleiben jetzt die Resultate der Play-Offs abzuwarten. Am Erfolg beteiligt waren bisher Antje Jarchov, Christine Bellgarth, Carina Hartmann, Thomas Mayer, Tobias Pieper, Matthias Gaschler, Sven Barnick und Christian Anders.

Die erste Mannschaft liegt zur Zeit im Mittelfeld der Tabelle. Sowohl zu den vorderen als auch zu den nachfolgenden Rängen sind nur knappe Punktabstände vorhanden, die durchaus eine bessere Platzierung, aber auch schnell schlechteren Tabellenplatz bedeuten können. Die Teamleistung war im bisherigen Saisonverlauf sehr wechselhaft. Bedenkt man allerdings dabei, dass die Mannschaft im gesamten bisherigen Saisonverlauf noch nie in Bestbesetzung antreten konnte, wäre eine weitaus bessere Tabellenposition durchaus denkbar. Bis zur Rückrunde kamen Antje Jarchov, Carina Kirstein, Elke Fahlbusch-Mayer, Barbara Szafranski, Sven Barnick, Matthias Gaschler, André Müller, Jan Laumann, Roland Rose, Bernd Tiefenberg und Marvin Zägel in der Mannschaft zum Einsatz. (Joe, 24.11.16)
 

Die neue Spielzeit 2016 / 2017 beginnt

Wie fast in jedem Jahr beginnt eine Woche nach dem Sehusafest die Punktspielsaison für die Badmintonmannschaften vom MTV Seesen. Wie auch in den letzten Jahren gehen eine Jugend- und zwei Mannschaften bei den Erwachsenen an den Start. Alle Spielerinnen und Spieler hoffen auf eine erfolgreiche Spielzeit mit ihren jeweiligen Teams.   

Nach zwei Spielzeiten in der Bezirksstaffel B spielt die gemeldete Jugendmannschaft in dieser Saison erstmals in der Bezirksleistungsklasse A. Eine vordere Platzierung wie in der Bezirksklasse B (zweimal Platz 2) dürfte wohl kaum zu erwarten sein, dennoch ist das MTV-Team in einigen Begegnungen sicherlich nicht ganz chancenlos.

Am Ende der letzten Spielzeit reichte es zu Platz 2 in der Kreisliga Harz-Salzgitter-Wolfenbüttel. Lange Zeit konnte die zweite Mannschaft vom MTV das Rennen um die Meisterschaft und den Aufstieg offen gestalten, um dann letztendlich mit nur einem Punkt Rückstand auf den Aufsteiger aus Salzgitter die Saison abzuschließen. Da sich die Mannschaft im Vergleich zur Vorsaison kaum verändert hat, sollte erneut eine gute Platzierung möglich sein.

Die erste Mannschaft spielt weiterhin in der Bezirksliga Braunschweig. Am Ende der letzten Saison im Mittelfeld der Tabelle gelandet, ist jetzt Luft nach oben, zumal sich das Team mit Barbara Szafranski (zurück vom MTV Vechelde) und Neuzugang Marvin Zägel (vom MTV Goslar) verstärkt und allein damit eine mehr als gute Ausgangsposition eingenommen hat. (Joe Böhnke, Sep.2016)
 

Saison 2015/16

LSB-Auszeichnung für Badminton-Urgesteine vom MTV Seesen

Anlässlich der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Badminton-Fachverbandes Harz am 23. April 2016 in Goslar wurden die beiden Badminton-Urgesteine Peter Haider und Joe Böhnke vom MTV Seesen für ihr jahrzehntelanges, ehrenamtliches Engagement für den und ihren Sport vom Landessportbund mit der silbernen Ehrennadel ausgezeichnet. Die Ehrung erfolgte im Rahmen der Versammlung und im Namen des Landessportbundes durch die Schatzmeisterin des Kreissportbundes Goslar Andrea Wilhelm-Opel.

Den Geehrten wurde bereits 2012 im Rahmen der 150-Jahr-Feier des MTV Seesen vom Badminton-Landesverband die bronzene Ehrennadel überreicht. Beide haben sich nicht nur innerhalb ihres Vereins (hier gemeinsam seit 1986), sondern auch vielfach darüber hinaus und in ihrer Region neben ihrer Zeit als aktiver Spieler für den Badmintonsport eingesetzt, engagiert und die Belange von Spielerinnen, Spielern und Jugendlichen vertreten und versucht die Sportart voranzutreiben. Scherzhafterweise wurden sie auch schon mal als „die Macher aus dem Harz“ betitelt. Bei Peter Haider sind es inzwischen mehr als 40 Jahre, in denen er Aufgaben im Verein als Kassen- und Gerätewart sowie als Staffelleiter, Sportwart, Spielausschussmitglied und Kassenprüfer im Verband übernommen hat. Aktuell betreut er immer noch das Training und die Wettkämpfe der MTV-Jugendmannschaft und ist Dienstältester Abteilungsleiter beim MTV Seesen. Ebenso mehr als 40 Jahre auch das Engagement von Joe Böhnke, der bereits mit 19 Jahren den Einstieg dazu fand. Zuerst und auch später hauptsächlich als Trainer im Nachwuchsbereich, dann aber auch mit Funktionen darüber hinaus. Von 1975 bis 1992 Sport- und Jugendwart im Kreisfachverband Hildesheim (damals Spieler beim VfV Hildesheim), von 1977 bis 1981 Jugendwart im Bezirksfachverband Hannover, von 1977 bis 1978 Mitglied im Lehrausschuss des Landesverbandes und seit 1996 Vorsitzender des Badminton-Fachverbandes Harz sowie seit 2008 auch 2. Vorsitzender im Bezirks-fachverband Braunschweig.

Auch Ehrenamtliche in anderen Sportarten können mit Sicherheit Vergleichbares oder noch mehr vorweisen, aber auch die Randsportart Badminton wurde mit dieser Ehrung durch Dritte gewürdigt. (JBo)

Erfolg bei Niedersächsischen Landesmeisterschaften O35

Nachdem die Voraussetzungen geprüft, die Teilnahmeanfrage gestartet und die Anmeldung für das HE und HD O35 ausgefüllt und abgeschickt waren, kam die erfreuliche Mitteilung vom Verband, dass Bernd Tiefenberg an diesem Wettkampf teilnehmen durfte. Leider musste die Doppelmeldung ohne festen Spielpartner erfolgen in der Hoffnung, dass sich ein Mitstreiter finden würde. Glücklicherweise fand sich hier per Losentscheid Michael Megeth vom BV Gifhorn, der auch frei gemeldet war. Man kannte sich bereits aus verschiedenen Turnieren, jedoch nur als Gegner. Die Freude und Aufregung war somit groß, bei einem so großen Turnier mitspielen zu dürfen, was sich leider im HE wieder spiegelte. Aufgrund seiner hohen Nervosität, konnte Bernd Tiefenberg hier nicht die Endrunde der besten 8 erreichen. Es reichte letztendlich leider nur zu Platz 9. Besser lief es jedoch im Herrendoppel. Nach anfänglichen Abstimmungsschwierigkeiten, haben Michael und Bernd ganz gut zueinander gefunden. Die Spielabstimmung war dann sogar so gut, dass man sich im Halbfinale wieder fand. Hier trafen die beiden auf den Vorjahreszweiten und verloren die Partie. Nun durfte man noch auf Platz 3 hoffen. Dieses Spiel konnten sie souverän in zwei Sätzen gewinnen. Die Teilnahme war schon ein Erfolg, die Erwartungen wurden bei weitem übertroffen. Zudem hat Bernd sich mit dem 3.Platz automatisch für die Norddeutschen Meisterschaften im April in Luckau qualifiziert. Glückwunsch!
Es war ein großartiges Turnier und soll im nächsten Jahr wieder angepeilt werden. Diesmal vielleicht mit einem Partner aus den eigenen Reihen. (BTi)

Welfenpokal 2016

Der diesjährige Welfenpokal fand am 23./24.04.2016 statt. Dort wurden in jeder der vier Klassen (A,B,C und D) die Disziplinen Damen- und Herreneinzel, gemischtes Doppel und Damen- und Herrendoppel angeboten.
In der Klasse B erreichte Bernd Tiefenberg (MTV Seesen) in der Disziplin Herreneinzel den 3. Platz.
Wir hoffen auf weitere tolle Ergebnisse bei den nächsten Turnieren. (CAn)

Niedersächsisches B-Ranglistenturnier in Seesen

Am Samstag und Sonntag den 6. und 7. Februar findet jeweils ab 10 Uhr in der Sporthalle am Schildberg ein Ranglistenturnier der Kategorie B der Saison 2016 im Einzel statt. Die Ausrichtergemeinschaft des MTV Seesen und des Badminton-Fachverbandes Harz hatte vom Bezirksverband Braunschweig den Zuschlag für dieses Turnierlagen erhalten. Zum Meldeschluss lagen insgesamt rund 120 Meldungen aus landesweit 21 Vereinen von Jugendlichen in den Altersklassen U11 bis U19 vor. Ausgetragen werden Mädchen- und Jungeneinzel. Am Samstag gehen zuerst die Spielerinnen und Spieler der Altersklassen U11 bis U15 an den Start und am Tag darauf die älteren Jahrgänge U17 und U19. (JBo, 03.02.16)

Badminton-Teams starten in die neue Spielzeit

Es ist wieder soweit und wie alljährlich beginnt für uns Mitte September die Punktspielsaison für unsere Mannschaften. Wie im Vorjahr gehen wir wieder mit zwei Erwachsenenmannschaften und einer Jugendmannschaft an den Start. Die Jugendmannschaft geht in unveränderter Aufstellung in der Bezirksklasse B in die Saison. Nach Platz 4 im Vorjahr bleibt abzuwarten, ob sich ein ähnlicher Erfolg wieder-holen lässt. Im Team spielen Michelle Anders, Sophie Geisler, Anastasia Sander, Kevin Haider, Torben Mandel, Ramon Berkmann, Tassilo Tomczak und Finn-Jona Nähring.

Ungleich schwerer die Voraussetzungen für unser erstes und zweites Erwachsenteam. Beide Mannschaften sind am Ende der letzten Saison aus der Verbands- bzw. der Bezirksklasse Braunschweig abgestiegen und bestreiten die neue Spielzeit jetzt in der Bezirksliga bzw. der Kreisklasse Harz. Und wir müssen den Vereinswechsel von zwei Leistungsträgerinnen so gut als möglich kompensieren, denn Barbara Szafranski und Steffi Seidel haben sich dem MTV Vechelde angeschlossen, um dort zukünftig in der Regional- und Niedersachsenliga höherklassig spielen zu können. Aber wir haben auch Neuzugänge. Mit Carina Kirstein aus Rheinhausen, Tobias Pieper aus Bremen (beide Studierende an der TU Clausthal) und Christine Bellgarth (vom TSV Rhüden) werden wir mit Carina die Erste und mit Christine und Tobias die Zweite doch wieder verstärken können. Zur ersten Mannschaft ebenfalls neu hinzu gestoßen ist Jacqueline Reiche, die bereits früher bei uns gespielt hat. So gehen wir doch einigermaßen optimistisch in die neue Wettkampfrunde. Das Bezirksliga-Team startet mit Carina Kirstein, Jacqueline Reiche, Bernd Tiefenberg, Jan Laumann, Matthias Gaschler, Roland Rose und André Müller. Das Team der Zweiten spielt in der Kreislga wechselweise mit Antje Jarchov, Christine Bellgarth, Elke Fahlbusch-Mayer, Julia Schwieger, Sven Barnick, Thomas Mayer, Tobias Pieper, Christian Anders, Ulrich Bethe, Klaus Dibbelt und Werner Lange. Saisonstart beginnt durchwachsen

Das erste Punktspielwochenende ist jetzt bereits wieder Geschichte. Unsere Mannschaften haben sich ganz gut präsentiert und bewährt. Die Jugendmannschaft mit Anastasia, Michelle, Torben, Finn und Tassilo verzeichnete zum Auftakt am Spielort in Fallersleben eine 1:5-Niederlage gegen die SG Völkenrode / Stöckheim und einen 6:0-Erfolg gegen den SV Westerbeck, die Zweite mit Christine, Antje, Tobias, Christian, Ulli und Thomas unterlag im Lokalderby in eigener Halle gegen die zweite Mannschaft vom MTV Goslar knapp mit 3:5 und erreichte am Tag darauf ein 4:4-Unentschieden bei der Dritten der Sportfreunde Salzgitter. Den besten Start erwischte unsere Erste, die mit Jacqueline, Karina, Sven, Bernd, Jan und Matthias beide Spiele gewinnen konnte. Die SG Bovenden / Diemarden wurde knapp mit 5:3 besiegt und die Vierte der SG Vechelde / Lengede mit 7:1 sogar recht deutlich. Wir sind jetzt recht zuversichtlich im Hinblick auf den weiteren Saisonverlauf, denn alle "Neuen" haben sich den Erwartungen entsprechend bestens präsentiert. (JBo, 20.09.2015)

Turniersieg für Finn Nähring

Bereits Mitte August 2015 fand in Barsinghausen eines der ersten Einzelranglistenturnier der Kategorie C der neuen Saison statt. Erstmals doch etwas außerhalb unserer Region hatte sich Finn Nähring zum Start in der Altersklasse U17 angemeldet. Er musste sich dort hauptsächlich mit Gegnern aus der Region Hannover auseinander setzen, die allgemein aufgrund ihrer Leistungsdichte als spielstark gelten. Umso überraschender, weil gänzlich unerwartet, dass sich Finn letztendlich gegen alle Mitstreiter durchsetzen und das Turnier gewinnen konnte. (JBo, 20.09.15)

Saison 2014/15

Pokalsieger beim Welfenpokal

Nach Beendigung der Saison 2014/2015, hielten nun einige Mitspieler Ausschau auf diverse Turniere um sich in der „Sommerpause“ auf diesen fit zu halten und um sich besser auf die nächste Saison einstellen zu können. Somit war als erstes der Welfenpokal in Braunschweig am 09./10.05.15 angepeilt. Hier war der MTV mit den Spielern Andre Müller und Bernd Tiefenberg vertreten. Gemeldet waren beide Anfangs für das HE und Sonntag das HD in der Spielklasse B (Verbandsklasse / Bezirksliga).

Allerdings mussten beide (bedingt durch Arbeit und Verletzung) die HE am Samstag zurückziehen. Auf der einen Seite sehr schade, da die Konkurrenz sehr interessant war und die Titel des Vorjahres verteidigt werden sollten. Hier hatte im HE  Bernd Tiefenberg den 1.Platz  und Andre Müller den 2.Platz belegt. Auf der anderen Seite eigentlich doch sehr froh, da Bernd seit ca. 6 Wochen nicht im Training war und Andre (bedingt durch seine Knieverletzung) seit Oktober 2014, hauptsächlich nur mit Rehatraining beschäftigt war. Somit blieb den beiden nur der Start im HD am Sonntag. Umso überraschender war es, dass trotz leichter Einschränkungen bei beiden Spielern, diese als Gruppenerster die Vorrunde abschließen konnten und in die nächste Runde einzogen. Nun war das Endspiel das erklärte Ziel der beiden. Durch harten Kampf und gegenseitiges puschen, setzten Sie sich in allen weiteren Partien durch, sodass auch das Endspiel gewonnen werden konnte.

B-Klasse (frei bis Verbandsklasse)

Herrendoppel:
1. Platz: Andre Müller/Bernd Tiefenberg (MTV Seesen)
2. Platz: David Bettencourt da Cruz/Djohan Halim (USC Braunschweig)
3. Platz: Rüdiger Biedorf/Marco Volkenborn (VfL Westercelle/SC Vorwerk)
4. Platz: Björn Grahl/Olaf Schnell (TSV Meine 09/BC Comet)

(BTi)

Steffi Seidel Bezirksmeisterin im Dameneinzel

Wie 2012 / 2013 konnte Steffi auch in dieser Saison bei den zuletzt ausgetragenen Bezirksmeisterschaften in Peine den Titel im Dameneinzel gewinnen. Alle Vorrundenspiele konnte Steffi überlegen gewinnen und auch das Endspiel gegen ihre Doppelpartnerin Jana Anders vom BC Comet Braunschweig bereitete ihr kaum Probleme, um sich erneut in die Siegerliste einzureihen. Erfreulich weiterhin, dass außerdem noch gemeinsam mit ihrer Partnerin Jana Anders dem 3. Platz im Damendoppel und den 2. Platz im Gemischten Doppel mit dem früheren MTVer Jan Karbowski (jetzt USC Braunschweig) belegen konnte.

Auch Barbara Szafranski hatte für die Meisterschaften gemeldet. Sie belegte den 5. Platz im Dameneinzel, war aber mit ihrer Leistung selbst nicht zufrieden, nachdem auch für sie ein Podestplatz möglich gewesen wäre. Im Viertelfinale musste sie sich der späteren Dritten im Entscheidungssatz mit 20:22 geschlagen geben, nachdem sie bei eigener Führung von 20:17 bereits drei Matchbälle vergeben hatte. Im Damendoppel belegte sie Platz 5 mit ihrer Partnerin Jaqueline Hentschel vom BV Gifhorn.

Die Resultate bei den anstehenden Landesmeisterschaften, für die sich beide Seesener Spielerinnen qualifiziert haben, bleiben abzuwarten. (JBö, 11.2014)

 

Neu zusammengestellte Jugendmannschaft am Start

Erstmals seit mehreren Jahren haben wir auch wieder eine Jugendmannschaft zu den Punktspielen anmelden können. Peter und Klaus haben hier gemeinsam eine engagierte Truppe aufgebaut, die sich von allen am Wettkampfbetrieb beteiligten MTVern am erfolgreichsten schlägt. Nach insgesamt sechs Ligaspielen kann das Team zwei Siege, ein Unentschieden und drei Niederlagen verbuchen und belegt einen Mittelplatz in der Tabelle der Jugend-Bezirksklasse B (U19). Nachdem in den ersten Spielen jetzt genügend Wettkampferfahrung gesammelt werden konnte, sollte die anstehende Rückrunde durchaus ähnlich erfolgreich verlaufen können. (JBö, 11.2014)

 

Erwachsenenmannschaften bestreiten schwere Saison 2014 / 2015

Unsere beiden Mannschaften bestreiten kurz vor Abschluss der Hinrunde die erwar-tet schwierige Spielzeit in der Verbandsklasse und Bezirksklasse und kämpfen beide gegen den Abstieg.

Die 1. Mannschaft belegt derzeit mit 1:11 Punkten den letzten Tabellenplatz in der Verbandsklasse. Spiele gegen Teams, wo Punkte eventuell hätten erwarten werden können, gab es jeweils knappe und zum Teil auch unglückliche 3:5-Niederlagen. So gegen den VfB Fallersleben, den ASC Göttingen und den Aufsteiger SCS Salzgitter. Mit jeweils 2:6 gingen die Partien gegen den SV Hohenassel und die erste Mannschaft des USC Braunschweig verloren. Lediglich gegen die Zweite vom USC konnte ein Remis erreicht werden. Eine sichere Bank bei den Spielen sind überwie-gend die Spiele an denen unsere starken Damen beteiligt sind, während die Leistungsstärke bei unseren Herren leider nur in wenigen Fällen ausreicht, Punkte zu gewinnen. Oder aber Spiele werden im entscheidenden dritten Satz knapp verloren. Hier macht sich leider auch der Weggang unseres früheren Mitspielers Qi-Zhao be-merkbar, der sich dem Ligakonkurrenten und Klassenneuling SCS Salzgitter ange-schlossen hat.

Auch unsere 2. Mannschaft belegt in der Bezirksklasse leider den letzten Tabellen-platz. Mit jeweils 3:5 gingen die Begegnungen gegen den Post-SV und TSV Salz-gitter als auch gegen die SG Bad Harzburg/Wernigerode verloren. Heftig dagegen das 0:8 gegen die Zweite vom ASC Göttingen. Das Team selbst hat noch zwei Nach-holspiele auszutragen, da unmittelbar zu Saisonbeginn der angesetzte Heimspieltag in der SaS-Halle nicht ausgetragen werden konnte, weil die Halle aus bekannten Gründen nicht zur Verfügung steht. (JBö,11.2014)

 

Beide Mannschaften halten die Spielklasse

Nach aktuellem Stand haben beide Mannschaften den Abstieg abwenden können.

Punktspielsaison steht kurz vor dem Abschluss

Es ist und bleibt die erwartet schwierige Spielzeit für unsere Mannschaften. Als Neuling und Aufsteiger spielen beide Teams kurz vor Saisonende in der Verbandsklasse und Bezirksklasse Braunschweig gegen den Abstieg.
Kurz vor Redaktionsschluss dieser Echo-Ausgabe konnte die Erste wichtige Punkte gegen den Abstieg sammeln und nach einem 7:1-Kantersieg gegen Mitaufsteiger SG Vechelde / Lengede sowie einem 4:4-Unentschieden gegen den VfB Fallersleben erstmals in der Saison die rote Laterne an Vechelde abgeben. Unter diesen drei erwähnten Mannschaften wird am letzten Spieltag auch der Absteiger ermittelt. Vechelde und wir haben jeweils vier und Fallersleben fünf Punkte auf dem Konto, wobei die MTVer das beste Satz- und Spielverhältnis aller aufweisen können. Wir haben somit vielleicht ein ganz kleines Plus auf unserer Seite vor den letzten beiden Spielen in Göttingen. Das Team hat im Saisonverlauf durchaus bewiesen, dass es auch in dieser Spielklasse gut mithalten kann, letztendlich in etlichen Begegnungen aber leider unglücklich und vielleicht auch nicht abgezockt genug agiert und dadurch mehrfach den schon sicheren Erfolg aus der Hand gegeben hat. Im Team um Mannschaftsführerin Steffi Seidel spielen außerdem Barbara Szafranski, Matthias Gaschler, Qi Zhao, Roland Rose, Jan Laumann und Bernd Tiefenberg.

Auch unsere 2. Mannschaft spielt nach wie vor gegen den Abstieg und belegt mit fünf Punkten den vorletzten Platz der Bezirksklassen-Tabelle. Zu Saisonbeginn gab es zwei Siege gegen den Post-SV Salzgitter und die TSG Harzburg. Im weiteren Verlauf der Spielzeit kam noch eine 4:4-Unentschieden gegen den TSV Sickte hinzu. Das Team hat es am letzten Spieltag allerdings noch selbst in der Hand, den Abstieg zu vermeiden, wenn gegen direkte Konkurrenten gespielt wird. In unserer Mannschaft kamen bisher zum Einsatz Antje Jarchov, Julia Schwieger, Elke Fahlbusch-Mayer, Christian Anders, Klaus Dibbelt, Werner Lange, Torsten Gaschler und Sven Barnick. Mannschaftsführer dort ist Thomas Mayer. (JBö, 24.02.14)


Qi Zhao vertritt erfolgreich die MTV-Farben

Gratulation geht an unseren Mitspieler Qi, der Ende 2013 bei den Bezirksmeisterschaften in Peine in der Leistungsklasse B sehr erfolgreich teilgenommen hat. Im Herreneinzel belegte er nach verlorenem Endspiel Platz 2 und im Herrendoppel wurde gemeinsam mit Doppelpartner Harms Wendler vom SCS Salzgitter (vormals Rhüden) sogar der Meistertitel erspielt. (JBö, 24.02.14)

 

Erfreulicher Zulauf - nicht nur bei den Kindern

Derzeit freuen wir uns auch über eine überaus starke Beteiligung unserer Aktiven beim wöchentlichen Trainingsbetrieb. Nicht nur bei den Erwachsenen, sondern insbesondere im Nachwuchs- und Jugendbereich haben wir endlich wieder höhere und regelmäßigere Teilnehmerzahlen festzustellen. Unsere Trainer und Übungsleiter Klaus, Joe und Peter, die oftmals auch noch durch Spielerinnen / Spieler aus den einzelnen Mannschaften unterstützt werden, haben bei Anfänger und Fortgeschrittenen viel zu tun. Im Ergebnis können wir sogar erstmals seit vielen Jahren wieder darüber nachdenken, ob wir in der nächsten Spielzeit 2014 / 2015 nicht vielleicht sogar mal wieder eine Jugendmannschaft an den Start bringen. (JBö, 24.02.2014)

Badminton-Team mit kleinem Erfolgserlebnis

Als Neuling gibt es in einer höheren Spielklasse meistens nicht viel zu holen. Das gilt auch für die 1. Mannschaft als Neuling in der Verbandsliga Braunschweig. Oberstes Ziel ist oftmals lediglich den Klassenerhalt zu schaffen. Für die MTV-Badmintoner ist das allerdings noch ein recht weiter Weg. Obwohl ein erstes, kleineres Erfolgs-erlebnis hat sich das Team verdient. Gegen den bisher ebenfalls punktlosen Mitauf-steiger der SG Lengede / Vechelde III konnten die Seesener in der SaS-Halle zumin-dest ein Remis erspielen, obwohl das Team leider nicht in Bestbesetzung  antreten konnte. Trotzdem tritt das Team weiter auf der Stelle, denn deren Gegner konnte im darauffolgenden Spiel gegen den VfB Fallersleben sogar noch den ersten Sieg verbuchen. Es kristallisiert sich somit immer mehr heraus, dass die Entscheidung über den zweiten Absteiger zwischen diesen drei Mannschaften aus Fallersleben, Lengede-Vechelde und Seesen fallen wird. Durch den Rückzug des VfB Peine III steht dieses Team bereits als erster Absteiger fest. In den bisherigen Ligaspielen hatten sich MTVer immer bestens präsentiert und auch zum Teil sehr knappe und unglückliche Niederlagen hinnehmen müssen. Lediglich gegen die beiden Top-Teams der Tabelle war man mehr oder weniger chancenlos, mit Ausnahme der spielstarken Seesener Damen.

Wohlwissend um die Ausganglage ging das MTV-Team motiviert in die ersten Spiele der Begegnung. Schnell stellte sich heraus, dass die beiden Herrendoppel Qi Zhao / Jan Laumann und Bernd Tiefenberg / Matthias Gaschler zwar erneut gut mithalten konnten, letztendlich aber doch unterlegen waren. Anders, es wird schon praktisch von ihnen erwartet, die Situation im Damendoppel. Barbara Szafranski / Steffi Seidel hielten ihre Gegnerinnen locker in Schach und kamen zu einem ungefährdeten 2-Satz-Erfolg. Vergleichbar der Situation in den Herrendoppeln auch die Resultate im 1. und 2. Herreneinzel von Bernd Tiefenberg und Matthias Gaschler. Die heimischen Gastgeber lagen somit bei drei noch ausstehenden Spielen bereits fast schon aussichtslos mit 1:4 zurück. Den Auftakt zur Aufholjagd machte dann Barbara Szafranski, die im Dameneinzel einmal mehr ihre inzwischen zweifelsfrei vorhandene individuelle Spielstärke zeigte und nach etwas holprigen Beginn letztendlich ungefährdet nach zwei Sätzen auf 2:4 verkürzen konnte. Spannend das 3. Herreneinzel von Qi Zhao. Locker gewonnener 1. Satz, verschenkter und unnötig verspielter 2. Satz, den Gegner dadurch gestärkt für den Entscheidungssatz, um dann doch letztendlich mit viel Glück in der Verlängerung mit 26:24 erfolgreich zu sein. Den ersten Punktgewinn für die Heimmannschaft schaffte dann das Gemischte Doppel Steffi Seidel / Jan Laumann, die, obwohl erstmals im Wettkampf gemeinsam auf dem Feld, nach zwei Sätzen zum insgesamt 4:4 Remis erfolgreich waren. Bleibt zu hoffen, dass die Mannschaft nicht nur gegen die Tabellennachbarn, sondern vielleicht auch gegen weiter vor ihnen platzierte Mannschaften zumindest den ein oder anderen Punktgewinn erreichen.

Vergleichbar zur Ersten musste sich die zweite MTV-Mannschaft in der Bezirksklasse  mit der Vierten der SG Lengede / Vechelde auseinandersetzen. Nach zwei Siegen zu Saisonbeginn konnte das Team in den letzten Begegnungen nicht mehr an die ersten Erfolge anknüpfen. So auch beim jetzt anstehenden Auswärtsspiel, das die MTVer ebenfalls nicht in Bestbesetzung absolvieren konnten. Das Team mit Elke Fahlbusch-Mayer, Julia Schwieger, Christian Anders, Klaus Dibbelt und Thomas Mayer kam mit 0:8 leider zu deutlich unter die Räder. (JBö, 08.11.2013)

Verbandsliga-Neuling startet mit 2 Niederlagen

Zum Beginn der neuen Spielzeit musste die 1. Mannschaft der MTV-Badmintoner in Göttingen gegen die Mannschaften vom VfB Fallersleben und SK 56 Göttingen antreten. Wie schwer selbst das Minimalziel Klassenerhalt in dieser Saison werden wird, hat auch gleich der Auftakt bewiesen. Unglücklich aus Seesener Sicht verlief die Auftaktbegegnung gegen den VfB Fallersleben, da sowohl beide Herrendoppel (Roland Rose / Jan Laumann und Matthias Gaschler / Qi Zhao) die Sätze mit jeweils nur zwei Punkten Differenz verloren gingen. Das Damendoppel Elke Fahlbusch-Mayer / Barbara Szafranski vergab leider im entscheidenden dritten Satz sogar drei Matchbälle und war dann ebenfalls mit nur zwei Punkten Differenz unterlegen. Neuzugang Bernd Tiefenberg (vormals TSV Rhüden) unterlag im 1.Herreneinzel nach guter Leistung ebenfalls in drei Sätzen. Die Punkte für die MTVer gewannen Barbara Szafranski im Dameneinzel, Jan Laumann und Qi Zhao im 2. und 3.Herreneinzel. In der zweiten Begegnung des Tages gab es gegen den Vizemeister des Vorjahres SK Göttingen beim 1:7 nichts zu holen. Alle Spiele gingen in jeweils zwei Sätzen an das Göttinger Team. Den Ehrenpunkt holte Barbara Szafranski mit einem deutlichen 2-Satz-Erfolg im Dameneinzel.

Die 2. MTV-Mannschaft um Mannschaftsführer Thomas Mayer als Neuling in der Bezirksklasse Braunschweig 3 hatte als Gastgeber in der Sporthalle am Schildberg gegen die ebenfalls 2. Mannschaft von der SG Wolfsburg / Weyhausen anzutreten. Der Saisonauftakt zwei Wochen zuvor war dank taktischer Aufstellung noch furios verlaufen (jeweils 7:1-Erfolge gegen den Post SV Salzgitter und gegen die SG Bad Harzburg / Wernigerode). Das Heimspiel ging jedoch klar mit 2:6 an die Gäste aus Wolfsburg. Auf Seesener Seite waren nur das Damendoppel Julia Schwieger / Antje Jarchov und das 2.Herrendoppel Werner Lange / Klaus Dibbelt erfolgreich. Jeweils knapp nach drei Sätzen unterlegen waren Antje Jarchov im Damen- und Christian Anders im 3.Herreneinzel. In der Bezirksklasse liegt das 2. MTV-Team nun im Mittelfeld der Tabelle, während die Erste in der Verbandsliga gleich zu Saisonbeginn am Tabellenende steht.  (JBö, 16.Sep.2013)

Spielzeit 2013 / 2014 beginnt

Nach einer wie schon lange nicht mehr erfolgreichen Saison im Vorjahr sowohl bei den Individual- als auch Mannschaftswettkämpfen geht es für die MTV-Teams jetzt in die neue Spielzeit. Beide Mannschaften waren nach der letzten Saison als Meister ihrer Staffeln aufgestiegen. Die Erste startet jetzt in die Verbandsklasse und die Zweite in der Bezirksklasse Braunschweig 3. Vorrangiges Ziel beider Teams ist in erster Linie der Klassenerhalt.

Aufgrund einer größeren Staffel in der Bezirksklasse hat die 2. Mannschaft ihre ersten beiden Spiele bereits absolviert und ist als Aufsteiger furios gestartet. Zugegebenermaßen in taktisch verstärkter Formation siegte das Team um Mannschaftsführer Thomas Mayer beim Spieltag in Bad Harzburg gegen die Gastgeber SG Bad Harzburg / Wernigerode sicher mit 7:1. Auch die sich anschließende Partie gegen den Post-SV Salzgitter wurde mit dem gleichen Resultat für die MTVer beendet. Beim bevorstehenden Heimspieltag in der SaS-Halle ist die 2. Mannschaft der SG Weyhausen / Wolfsburg der Gegner der Seesener. Das zweite angesetzte Spiel gegen die TSG Königslutter wurde auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.
Weitaus schwieriger wird der Saisonstart für die Erste werden. Beim Spieltag in Göttingen gegen den VfB Fallersleben und den Gastgeber ASC Göttingen kann das Team bei den Damen leider nicht in Bestbesetzung antreten. In Bestbesetzung anzutreten wäre bei den beiden Begegnungen schon wünschenswert gewesen und hätte die Ausgangsposition der Seesener wesentlich verbessert. Urlaubsbedingt noch abwesend muss der Klassenneuling auf seine Mannschaftsführerin Steffi Seidel verzichten. Neu im Verbandsligateam ist Bernd Tiefenberg, der sich vom TSV Rhüden kommend, jetzt für den MTV an den Start gehen wird. So wird bereits der erste Spieltag gegen zwei nicht so ganz stark einzuschätzende Gegner bereits richtungsweisend für den weiteren Saisonverlauf sein.  (JBö, 06.Sep.2013)


 

Erfolge 2013 - Ausblick

Wir müssen lange zurückschauen, um eine Saison zu finden, in der wir ähnlich erfolgreich waren wie in der Spielzeit 2012 / 2013. Beide Mannschaften aufge-stiegen, Steffi Seidel und Barbara Szafranski bei ihren Turnierstarts nicht nur regional, sondern auch auf Landesebene mit Erfolgen und vorderen Plätzen.

Da wollten unmittelbar vor den Sommerferien auch die Jüngeren und Jugendlichen sich ebenfalls erfolgreich zeigen. Beim neuen aufgelegten 1. Harzturnier in Bad Harzburg gingen wir mit einer kleinen Gruppe an den Start. Das Turnier ersetzt als Ranglistenturnier die früheren Kreismeisterschaften, die nicht mehr ausreichend besucht wurden. Jetzt als Wettkampf auch für Teilnehmer über die Kreisgrenzen hinaus, starteten auch Jugendliche aus Braunschweig, Salzgitter, Wolfenbüttel und Göttingen. Für Lotta Nähring und Torben Mandel war es der erste Start bei einem Turnier überhaupt. Die übrigen Teilnehmer hingegen hatten da doch schon etwas mehr Erfahrung.

Die Ergebnisse der MTVer: Lotta Nähring (2. Platz Mädcheneinzel U11), Torben Mandel (5. Platz Jungeneinzel U13), Finn-Jona Nähring (3. Platz Jungeneinzel U15), Tassilo Tomczak (1. Platz und Sieger Jungeneinzel U15), Christian Anders (3. Platz Jungeneinzel U19) und Barbara Szafranski (1. Platz und Siegerin Dameneinzel U22).

Unsere beiden derzeitigen Aushängeschilder Steffi und Barbara haben zurück-liegend bei ihren Starts, insbesondere bei Landes-Ranglistenturnieren, immer wieder für Aufsehen gesorgt und vordere Plätze belegt. Bei den drei ausgetragenen A-Ranglisten der Alterklasse O19 belegte Steffi die Plätze 3, 2 und 1 und zwar genau in dieser Reihenfolge. Eine schöne gleichmäßige Steigerung. Barbara war zweimal mit am Start und belegte die Plätze 5 und 7. Darüber hinaus bei ihren beiden Starts bei den A-Ranglisten der Altersklasse U22 die Plätze 4 und 7.  

Wir stehen jetzt vor der neuen Saison 2013 / 2014. Schon jetzt ist klar, dass es für beide Erwachsenenmannschaften in den neuen Ligen, in die die Teams aufge-stiegen sind, eine schwierige Punktspielserie sein wird. Bei der nächsten Echo-Ausgabe liegen die ersten Wettkämpfe hinter uns und wir werden sehen, wohin der Weg führt. (JBö, Aug.2013)

 

 

Aufstieg in Bezirksklasse und Verbandsklasse !

Stell dir vor, die Punktspielsaison der Mannschaften beginnt und hast keine oder fast keine mehr. Alle vorhergehenden Planungen über den Haufen geworfen. So oder so ähnlich standen unsere beiden Mannschaften unmittelbar vor Saisonbeginn da. Durch den Ausstieg von zwei fest eingeplanten Spielern mussten beide Teams komplett neu zusammengestellt werden. Dass dann letztendlich die abgelaufene Spielzeit derart erfolgreich wie schon lange nicht mehr verlaufen ist, war vor diesem Hintergrund überhaupt nicht zu erwarten. Wir müssen ca. 15 bis 20 Jahre zurückschauen als wir zuletzt ähnlich erfolgreich waren.

Matthias und Qi, beide fest eingeplant als Nr. 1 und 2 in der Zweiten, mussten aufrücken in das Bezirksliga-Team und die 2. Mannschaft entsprechend ergänzt werden. Vor dem Hintergrund einer nicht gerade üppigen Personaldecke kein leichte Aufgabe für Thomas als Mannschaftsführer. Aber letztendlich hat alles geklappt, wenn auch manchmal etwas glücklich, aber auch das gehört dazu. Beide Mann-schaften verloren zum Auftakt gegen die jeweils 1. und 2. Mannschaft vom MTV Goslar, was nicht so ganz überrascht hat. Von da an lieferten sich diese Vier in ihren Ligen über die gesamte Saison ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen. Dass es für unsere Teams die einzigen Niederlagen im gesamten Saisonverlauf blieben, war zum damaligen Zeitpunkt nicht zu erwarten. Die Zweite büßte keine weiteren Punkte mehr ein und die Erste musste sich noch mit einem 4:4-Unentschieden im Rückspiel gegen Goslar zufrieden geben. Das war’s dann aber auch mit den abgegebenen Punkten. Zur Freude aller Beteiligten - alles andere als „dumm gelaufen.“

Unsere Erste, Meister in der Bezirksliga und Aufsteiger in die Verbandsklasse Braunschweig spielte mit Barbara Szafranski, Steffi Seidel, Matthias und Torsten Gaschler, Qi Zhao, Roland Rose und Jan Laumann, die Zweite, Meister der Kreisliga Harz und Aufsteiger in die Bezirksklasse mit Sandra Wolter, Elke Fahlbusch-Mayer, Christian Hagemann, Christian Anders, Klaus Dibbelt, Werner Lange und Thomas Mayer. Das Team bedankt sich ausdrücklich bei Christian Hagemann, dessen Teilnahme und Einsatz sich gerade in den Entscheidungsspielen bezahlt gemacht hat. (JBö, April 2013)

Barbara und Steffi auch überregional vorne mit dabei

Bestens repräsentiert wurde der MTV auch durch unsere beiden derzeitigen Aushängeschilder Barbara Szafranski und Steffi Seidel bei ihren Turnierstarts auf Niedersachsenebene. Beide hatten auch bereits 2012 zuerst auf Bezirkebene aufhorchen lassen.

Barbara schaffte beim A-Landesranglisten-Turnier in Liebenau im Januar im Dameneinzel derAlterklasse U22 einen schon fast sensationellen 4. Platz. Damit hatte sie sich auch die Startberechtigung für die 2. A-Rangliste im März in Winsen / Luhe gesichert und erreichte dort den 7. Platz. Bleibt abzuwarten wie das 3. Ranglistenturnier im Juni für sie läuft.


Sogar noch etwas besser waren die Resultate von Steffi bei ihren Turnierstarts im Landesverband. Platz 3 im Dameneinzel der Altersgruppe O19 beim A-Ranglisten im Februar in Bahrdorf (hier erhielt Barbara auch eine Startgenehmigung und belegte Platz 5) und Platz 2 beim nachfolgenden gleichen Turnier im März in Gifhorn waren ihre Bilanz. Hinzu kommen noch zwei 5. Plätze im Damendoppel beim Landesranglisten –Turnier mit ihrer Turnier-Partnerin Simone Schieck vom VfL Maschen als auch im Gemischten Doppel mit Wolf-Dieter Papendorf vom MTV Vechelde. (JBö, April 2013)

 

 



Bezirksliga Braunschweig - Aufstieg und Meisterschaft in Sicht

Am ersten Märzwochenende könnte es soweit sein, wenn die Bezirksliga-Mannschaft zum Saisonfinale nach Wolfenbüttel reist. Dort benötigt das Team bei dann noch zwei auszutragenden Spielen mindestens zwei von vier möglichen Punkten, um die Meisterschaft in der Bezirksliga Braunschweig und den damit verbundenen Aufstieg in die Verbandsklasse Braunschweig zu erreichen, eine Spielklasse, in der ein Team vom MTV zuletzt Anfang bis Mitte der Neunziger Jahre über mehrere Jahre erfolgreich vertreten war.

Die Grundlage für diese hervorragende Ausgangsposition hat die Mannschaft beim Heimspieltag am vergangenen Wochenende in der SaS-Sporthalle geschaffen. Gegen den VfB / SC Peine siegte das Team deutlich mit 7:1 und setzte sich dadurch mit einem weiteren Punkt vom Verfolger MTV Goslar ab, der in der Parallelbegegnung gegen die SG Comet / FC 56 Braunschweig über ein 4:4-Remis nicht hinauskam. Im zweiten Spiel des Tages mussten die MTVer dann wiederum selbst gegen Braunschweig antreten und waren gewarnt durch deren Leistung gegen den Nachbarn aus Goslar. Braunschweig begann hochmotiviert, siegte im 2. Herrendoppel gegen Matthias Gaschler / Qi Zhao und zwang die Seesener im 1. Herrendoppel (Roland Rose / Jan Laumann) und überraschenderweise auch im Damendoppel (Steffi Seidel / Barbara Szafranski) in einen dritten Entscheidungssatz. Letztendlich wurden beide Begegnungen seitens der Seesener dann doch erfolgreich abgeschlossen und im Anschluss daran bauten das Gemischte Doppel Steffi Seidel / Roland Rose als auch das Dameneinzel mit Barbara Szafranski das Gesamtresultat auf 4:1 aus. Das 1. und 2. Herreneinzel von Jan Laumann und Torsten Gaschler ging danach ebenfalls an die Gastgeber. Die Niederlage im 3. Herreneinzel von Qi Zhao war dann letztendlich beim 6:2-Gesamterfolg zu verkraften. Bei drei Punkten Vorsprung auf das Team aus Goslar und dank des besseren Spielverhältnisses reicht am letzten Spieltag sogar schon nur ein einziger Punkt, um die Saison erfolgreich abzuschließen. Auf Rechenspiele wird sich die Mannschaft aber nicht einlassen und will den erfolgreichen Saisonabschluss in keiner Weise in Frage stellen. (JBö, 22.02.13)

2. Mannschaft behauptet Tabellenführung

Die zuletzt erreichte Tabellenführung behauptet hat auch die Kreisligamannschaft. Im Heimspiel gegen die ebenfalls 2. Mannschaft von der TSG Bad Harzburg siegte das Team um Mannschaftsführer Thomas Mayer sicher mit 6:2. Obwohl das Endergebnis eigentlich recht deutlich aussieht, waren mehrere einzelne Spiele der Begegnung hart umkämpft. Letztlich gewannen die Gastgeber dann doch alle 3-Satz-Spiele und behaupteten die Tabellenspitze. Bei Punktgleichheit mit der Zweiten vom MTV Goslar darf sich die Mannschaft beim Saisonfinale in eigener Halle gegen Gebhardshagen allerdings keinen Punktverlust erlauben, da davon auszugehen ist, dass Goslar gegen Bad Harzburg ebenfalls erfolgreich sein wird. Die Seesener verfügen allerdings über das bessere Spielverhältnis. Zum erfolgreichen Team gehörten: Elke Fahlbusch-Mayer, Sandra Wolter, Klaus Dibbelt, Thomas Mayer, Christian Hagemann und Werner Lange. (JBö, 22.02.13)

Bezirkliga-Team baut Vorsprung aus

Zwei Spieltage vor Saisonende konnte das Bezirksliga-Team der MTV-Badmintoner als Gast beim MTV Goslar seine Tabellenführung nicht nur verteidigen, sondern auch noch leicht ausbauen. weiterlesen

Zweite Mannschaft jetzt Tabellenführer

An der Tabellenspitze steht nach dem letzten Spieltag jetzt auch die Kreisligamannschaft.  Im Auswärtsspiel gegen die ebenfalls 2. Mannschaft vom MTV Goslar konnte der bisherige mit 6:2 bezwungen werden weiterlesen

Landes-A-Ranglistenturnier - Barbara Szafranski überrascht als Vierte

Traditionell wird die neue Turniersaison auf Landesebene immer mit dem 1. Ranglistenturnier der A-Klasse eröffnet, das in diesem Jahr in Liebenau ausgetragen wurde. Dieses Turnier war für die junge Badmintonspielerin vom MTV erstmals die Chance auf dieser Ebene in ihrer Altersklasse U22 Ranglistenpunkte zu sammeln. Nachdem sie im Nachrückverfahren die Startberechtigung seitens des Landes-verbandes erhalten hatte, wurde sie dem auf maximal 16 Starterinnen landesweit begrenztem Teilnehmerfeld als ungesetzte Spielerin zugelost.

Somit musste die MTVerin bereits im ersten Turnierspiel gegen die an Nr. 7 gesetzte Vivian Caspari vom Heeseler SV antreten und konnte diese Begegnung mit 24:22 / 21:8 für sich entscheiden. Der Erfolg bedeutete gleichzeitig, dass im nächsten Spiel mit Tessa Voigtländer (MTV Nienburg) die Nr. 2 der Setzliste als Gegnerin feststand. In einem Spiel bei dem sich beide Spielerinnen nichts schenkten, gelang der Seesener Starterin mit 15:21 / 21:14 / 21:18 ein äußerst hart umkämpfter 3-Satz-Erfolg und der Einzug ins Halbfinale, sehr zur Überraschung von Veranstalter und Ausrichter.

Fehlende Wettkampfhärte und –erfahrung auf diesem Leistungsniveau führte letztendlich dann aber dazu, dass Barbara im weiteren Turnierverlauf sowohl im Halbfinale als auch im späteren Spiel um Platz 3 gegen ihre Gegnerinnen vom Bundesligisten BV Gifhorn und Landesligaclub SV Veldhausen chancenlos war, weil sie in der Runde der letzten Acht wohl doch „zu viele Körner gelassen hatte“ wie man so sagt. Platz 4 in der persönlichen Erfolgsbilanz jedoch immerhin ein sehr gutes Resultat, das Weiteres erwarten lässt. (Joe Böhnke, Seesener Beobachter, 01.02.2013)

Seesener Badmintonteam weiterhin Tabellenführer

Am zuletzt ausgetragenen Spieltag der Bezirksliga Braunschweig hatte die 1. Mannschaft vom MTV-Badminton erstmalig in dieser Saison Heimrecht in der SaS-Sporthalle. Mit einem klaren Sieg und einem Unentschieden konnte das Team seine ärgsten Verfolger auf Abstand halten und belegt somit weiterhin den Spitzenplatz in der Liga. weiterlesen

Steffi Seidel zweifache Bezirksmeisterin


Steffi hat überraschend Einzel A-Klasse gewonnen


Unmittelbar vor Redaktionsschluss hat Steffi nicht nur uns, sondern vor allem auch die Ausrichter und ihre Gegnerinnen bei den diesjährigen Bezirksmeisterschaften in Peine überrascht. Ohnehin startberichtigt in der Leistungsklasse B, wagte sie als ungesetzte Spielerin den Start im Dameneinzel in der A-Klasse (Verbandsklasse bis Bundesliga) und hat sich dort den Meistertitel erspielt. Neben den bei ihr zweifelsfrei vorhandenen spieltechnischen Fähigkeiten, hat sie mit viel Kampfgeist und Einsatzwillen alle ihre in höheren Ligen spielenden Gegnerinnen auf Abstand halten können und sich den Titel geholt. Sozusagen als I-Tüpfelchen gab es im Anschluss im Damendoppel der B-Klasse zusammen mit ihrer Partnerin Sabrina Hampe vom TSV Rhüden sogar noch den zweiten Bezirkstitel zu feiern.

Wir gratulieren zum Erfolg, insbesondere auch deshalb, weil wir erstmals seit längerer Zeit als MTV Seesen auch überregional gute Resultate aufweisen können. (JBö, 11.2012)

 

Barbara startet bei Jugend-Landesmeisterschaften

Zeitgleich zu den Bezirksmeisterschaften der Erwachsenen startete Barbara bei den diesjährigen Landesmeisterschaften in Laatzen. Durch den Sieg und den Titel bei den im Sommer ausgetragenen Jugendbezirksmeisterschaften, hatte sie sich das Startrecht bei diesen Titelkämpfen gesichert. Als ungesetzte Spielerin und nur mit sehr wenigen Ranglistenpunkten in der Wertung, waren die Erwartungen eigentlich nicht sehr hoch. Doch gleich die erste Runde gegen die Nummer 8 der Rangliste verlief äußerst spannend und Barbara konnte sich letztendlich dank ihrer Fitness und Beweglichkeit am Ende knapp nach drei Sätzen durchsetzen, um die Runde der letzten Acht zu erreichen. Im sich anschließenden Spiel gegen die Nummer 1 der Rangliste war dann zwar Endstation, aber auch in diesem Spiel zeigte sich, dass Barbara mehr als nur ein Sparringspartner für ihre Gegnerin war. Der gemeinsame 5. Platz mit allen anderen in dieser Runde ausgeschiedenen Spielerinnen war das nicht ganz erwartete dann doch zufriedenstellende Endergebnis. (JBö)

 

Barbara Szafranski wird Bezirksmeisterin U19

Die Zeiten, in denen Jugendliche der MTV-Badmintonabteilung dauerhaft vordere Plätze bei Bezirks- und auch Landesmeisterschaften belegten, liegen doch schon einige Jahre zurück. Um so erfreulicher die Tatsache, auch gerade im Jubiläumsjahr, dass mit Barbara Szafranski im Einzel der Altersklasse U19 endlich mal wieder eine Spielerin vom MTV Seesen ihren ersten Bezirksmeistertitel gewinnen konnte. Ebenfalls mit am Start aus den Reihen des MTV bei den diesjährigen Wettbewerben in Vechelde waren Jacqueline Reiche (U22) und Christian Anders (U19). weiterlesen

Seesener Jugend bei Kreismeisterschaften 2012 erfolgreich

Bei den Kreismeisterschaften 2012 der Harzregion, die anläßlich unseres 150-jährigen Vereinjubiläums auch von uns in der SaS-Halle ausgerichtet wurden, konnten unsere Teilnehmer (im Foto v.l.n.r.) Chrstian Anders, Barbara Szafranski, Tassilo Tomczak und Finn-Jona Nähring Kreismeistertitel und Podestplätze gewinnen.

1. Mannschaft zur "Mannschaft des Jahres" gekürt

Im Rahmen der diesjährigen Jahreshauptversammlung des MTV am Freitag, 09.03.2012 wurde die erste Mannschaft der Badmintonabteilung geehrt.    

Jubiläumsturnier der Badmintonabteilung

Am Wochenende vom 18.-20.Mai fand das Jubiläumsturnier des MTV Badminton in der Sporthalle am Schildberg statt.

Die MTV Badminton Abteilung lud zum Jubiläumsturner mehrere Vereine ein.
7 Mannschaften fanden am Samstag den Weg nach Seesen. Um 11 Uhr ging es los. Nach einer lockeren Begrüßungsrede von Peter und dem Stellvertreter des MTV Seesen Herrn Günther Friebe, wurden ein paar Ehrungen vorgenommen. weiterlesen

Badmintonabteilung veranstaltet Jubiläumsturnier am 19. und 20.Mai

Zu ihrem Jubiläumsturnier „150 Jahre MTV Seesen“ lädt die Badmintonabteilung des Vereins interessierte Zuschauer auf diesem Wege recht herzlich ein. Das Turnier findet am Sonnabend, 19. Mai in der Schildbergturnhalle (ehemalige BBS-Halle) hinter den Berufsbildenden Schulen an der Hochstraße statt. weiterlesen

Archiv - Ende