Zum Inhalt springen

Basketball: 100:71 Sieg im Top-Spiel gegen SG Braunschweig- 80 Zuschauer begeistert

| Basketball

Am Samstag ging es in Halle 3 im Schulzentrum um 13.30 Uhr für die Basketballer des MTV Seesen um die Vorentscheidung im Meisterkampf.
Gegner war hier die SG Braunschweig, die bisher eine Niederlage mehr als die auf dem Feld noch ungeschlagenen Basketball-Herren aus der Sehusastadt aufwiesen. Doch in einem kampfbetonten und teilweise auch leider sehr unfair von den Braunschweigern geführten Kampf, siegten die Spieler um Trainer Sadrick Gomez Stevens trotzdem ungefährdet und überlegen mit 100:71 Punkten! Sadrick Gomez Stevens blieb es selbst vorbehalten kurz vor Spielende die  100 voll zu machen. Dass ca. 80 Zuschauer zu diesem Spiel um die Meisterschaft in die Halle fanden und begeistert mitgingen, freute das Team ganz besonders! Herzlichen Dank für die tolle Untertüzung!

Basketballer gewinnen Spitzenspiel vor starker Zuschauerkulisse 100:71
Meisterschaft ist in Sichtweite
Am vergangenen Samstag trafen die Basketball Herren des MTV Seesen im Spitzenspiel auf die SG Braunschweig. Beide Lager hatten auf das Aufeinandertreffen hingefiebert und gingen hochmotiviert in die Partie.
Die Vorgabe des Seesener Trainers, den Gegner direkt dafür zu bestrafen, dass sie den MTV vermutlich mit einer aggresiven Ganzfeldverteidigung unter Druck setzen wollen, trug Früchte: Bereits in der dritten Minute, beim Stand von 8:0, sah sich der Braunschweiger Trainer Schoppmeyer zu einer Auszeit gezwungen.
Während die Gäste nur langsam in die Partie fanden, konnten allein Luis Alberti und Jakob Menzel den Gegner mit 18 erzielten Punkten im ersten Spielabschnitt auf Distanz halten. Somit ging man mit einer hohen 31:10 in die erste Viertelpause.
Oftmals verloren die Braunschweiger in Bedrängnis den Ball und ermöglichten dem MTV dadurch das Erzielen von schnellen Punkten im Gegenangriff.
Das zweite Viertel, im Nachhinein sollte es das stärkste der Gäste bleiben, war geprägt vom bekanntermaßen gefährlichen Braunschweiger Spieler Uster. Die Gäste spielten ihre Angriffe konsequent aus, profitierten hier aber auch von sich anbahnenden konditionellen Defiziten auf Seite der Seesener. Marco Rieke, der hier seine gesamten 10 Punkte erzielte, hielt den MTV allerdings gut im Spiel - die Sehusastädter verloren das Viertel lediglich mit 24:28.
Somit ging man mit einem verdienten 55:38 in die Halbzeit.
Das dritte Viertel war in dieser Saison häufig ein Schwachpunkt der Seesener Basketballer, nicht so dieses Mal.
Man überragte zwar nicht, spielte aber sehr souverän und man gewann auch diesen Abschnitt knapp.
Besonders die körperliche Präsenz von Martens und Schilling war hier der Grund für den Erfolg.
Wieder einmal wurde das letzte Viertel nur noch heruntergespielt.
Viel Hektik kam hier durch zunehmende Aggressivität der Braunschweiger in das Spiel, die womöglich auch aufgrund der drohenden Niederlage ein wenig die Kontrolle verloren.
Der eigentlich unzulässig allein leitende Goslarer Schiedsrichter Schwerin hatte hier ein ums andere Mal seine Mühe, das Spielgeschehen im Griff zu behalten, letzendlich zogen sich mehrere Akteure mehr oder minder schwere Blessuren während des Spiels zu.
Schlussendlich hat der MTV den Kontrahenten aus der Löwenstadt bereits zum dritten Mal in dieser Saison geschlagen und man kann in den nächsten Wochen, bei gleichbleibend guten Leistungen verdientermaßen die Meisterschaft klar machen.
Man stellt, hätte es nicht die beiden mit 0:20 und 20:0 erfolgten Wertungen gegen die SG Braunschweig gegeben, den besten Angriff und die beste Verteidigung der Liga und steht somit hochverdient auf dem ersten Tabellenplatz.
Der nächste Schritt zum Titel kann bereits am Samstag, 16.02. um 13:30 in der heimischen Halle 3 gegangen werden. Gerne würde man dazu wieder so viele Zuschauer wie am vergangenen Samstag begrüßen dürfen.
 
Scoring MTV Seesen:
Sadrick Gomez Stevens 23
Jakob Menzel 19
Luis Alberti 17
Torsten Martens 13
Eric Alberti 12
Marco Rieke 10
Frank Schilling 6
Jannik Ebbighausen
Niklas Kruse
 

Zurück
Basketball-Feuer.jpg