Zum Inhalt springen

Basketballer beenden die Saison ohne Niederlage - Am 27. April Pokalspiel in Seesen

| Basketball

71:47 Auswärtserfolg im letzten Spiel

Die Ausgangslage war vor dem Spiel eine recht deutliche: während der seit Wochen als feststehender Meister und souveräner Spitzenreiter die Saison nur noch entspannt ausklingen lassen wollte, waren die Männer vom USC Braunschweig hochmotiviert, doch noch ihren ersten Saisonsieg einzufahren.
Erstmals konnte man am vergangenen Sonntag auch wieder auf den länger verletzten Kapitän Frank Schilling zurückgreifen.
Im Lager der Seesener fragte man sich intern, warum sich besonders einige Favoriten hier recht schwer getan haben. Der USC gab die Antwort auf dem Feld:
Trotz eines guten Starts in die Partie und Punkten von Jannik Ebbighausen und Eric Alberti sah man sich nach 8 Minuten beim Stand von 12:10 für die Braunschweiger im Hintertreffen.
Eine minimale Leistungssteigerung reichte hier aus um mit einer knappen 17:14 Führung in die Viertelpause zu gehen.
Auch im zweiten Viertel änderte sich wenig. Beim USC lief der Ball gut durch die eigenen Reihen, während der MTV, der von den Wolfenbüttler Schiedsrichtern eine teilweise merkwürdige Linie erfahren musste,  einige unnötige Ballverluste zu verzeichnen hatte. Dank eines „Buzzer Beaters“ (Treffer mit Ablauf der Spieluhr) von Luis Alberti lautete der Spielstand zur Halbzeit 33:28 für den MTV Seesen.
Eher schlechter als besser wurde das Spiel nach der Pause. Nach kurzer Zeit glich das Heimteam zum Unentschieden aus.
Sadrick Gomez Stevens übernahm nun mit zahlreichen eins gegen eins Situationen, mit denen er 14 der 16 Seesener Punkte innerhalb von fünf Minuten erzielte und sein Team so zu einer 49:38 Führung in den letzten Abschnitt führen konnte.
Von diesem Nackenschlag sollten sich die Löwenstädter nicht mehr erholen.
Luis und Eric Alberti konnten zahlreiche Schnellangriffe für einfache Punkte nutzen, während die „lange Garde“ des MTV die Bretter dominierte und die Bälle schnell verteilte. Der letztendliche 71:47 Erfolg sieht auf dem Papier definitiv eine Nummer deutlicher aus, als er sich in der Realität angefühlt hat.
Durch diesen Sieg beendete man die starke Saison, welche man trotz personellen Engpasses recht souverän gestaltete, ohne Niederlage. Man weist sowohl den besten Angriff, als auch die beste Verteidigung auf und hat dementsprechend die mit Abstand beste Korbdifferenz der Liga.
Jetzt bleibt am Samstag, den 27. April  die Gelegenheit, in eigener Halle zu beweisen, dass man wirklich zu Höherem berufen ist. Gegner im Pokalspiel ist hier der MTV Wasbüttel, welcher mit positiver Korbdifferenz im gesicherten Mittelfeld der Bezirksliga steht.
Die zwei Ligen Unterschied zwischen den beiden Teams machen die Nord-Braunschweiger zwar zum klaren Favoriten dieser Begegnung, aber bekanntlich hat der Pokal ja seine eigenen Gesetze und im Lager der Seesener ist man zuversichtlich, dass auch hier womöglich etwas zu holen ist. Tip off ist am Samstag, den 27. April um 15 Uhr in der Halle 3 des Schulzentrums Seesen.

Scoring USC Braunschweig - MTV Seesen
Sadrick Gomez Stevens 22
Luis Alberti 20
Eric Alberti 12
Jannik Ebbighausen 7
Torsten Martens 4
Niklas Kruse 4
Frank Schilling 2

Zurück
Basketball-toll.jpg