Zum Inhalt springen

Drei MTVer als Wettkampfrichter bei der LA-Team-EM in Braunschweig dabei!

Am Wochenende waren Manfred Ehrhorn, Frauke und Uwe Mandel vom MTV Seesen als Kampfrichter bei den Team-Europameisterschaften der Leichtathleten in Braunschweig im Einsatz.

Uwe war als „Chaperone“ bei der Dopingkontrolle und hatte die Aufgabe einen Wettbewerb (z.B. den 5000 m Lauf) zu beobachten und den Wettkämpfer auf einem festgelegten Platz beim Verlassen des Stadions abzufangen und zur Dopingkontrolle zu führen. Danach durfte er den Athleten nicht mehr aus den Augen lassen, bis er seine Urinprobe abgegeben hatte. Das kann manchmal dauern....

An beiden Wettkampftagen hatte er 2 – 3 Athleten zu betreuen und war immer der letzte von uns der Schluss hatte.

Frauke und Manfred waren im „Callroom“ eingesetzt. Rechtzeitig vor Beginn des Wettkampfes

( z. B. 80 min beim Stabhochsprung) wurden die Teilnehmer u.a. von Frauke aufgerufen, zum Treffpunkt auf dem Aufwärmgelände zu kommen. Neben dem Feststellen der Anwesenheit mussten die Athleten ihre elektronischen Geräte ( Handy, MP3-Player,...) beim Trainer abgeben oder in einem versiegelten Beutel deponieren. Außerdem musste alle Werbung auf Trinkflaschen oder -dosen abgeklebt werden. Danach wurden die Teilnehmer u.a. von Manfred zum „Callroom“-Zelt geführt, wo die Identität, die Kleiderordnung, der Inhalt der Taschen,.. überprüft wurden und die Läufer ihren Transponder zur Zeitmessung bekamen. Danach wurden sie von Ihren Schiedsrichter ins Stadion zum Wettkampf geführt.

Bei keiner anderen Aufgabe kommt man so dicht an alle teilnehmenden Athleten heran und kann mit den „Stars“ wie Robert Harting, David Storl, Betty Heidler, Marcus Esser, Sabrina Mockenhaupt,... sprechen.

Die drei Kampfrichter mussten schon am Freitag bis 9.00 Uhr anreisen, um die Akkreditierung zu bekommen, eingekleidet zu werden und in ihre Aufgaben eingewiesen zu werden. Danach wurden anhand einiger Rahmenwettkämpfe die Abläufe trainiert.

An beiden Wettkampftagen waren wir vor 10.00 Uhr in der Meldestelle, um uns anzumelden, Obst und Getränke zu holen und die Marken für das Essen in Empfang zu nehmen.

Gegen 11.00 Uhr war dann der erste“Call-up“ und danach war immer etwas zu tun. Trotzdem hatte man auch Zeit mal einen Blick in das Stadion zu werfen, die tolle Stimmung zu genießen und die Athleten anzufeuern.

Am Sonntag waren auch Jonas und Torben Mandel als Zuschauer dabei, die von der Veranstaltung total begeistert waren und fleißig Autogramme gesammelt haben.

Es waren zwei tolle Tage, die durch den Sieg der deutschen Mannschaft gekrönt wurden.

Wenn mal wieder eine ähnliche Veranstaltung in der Nähe ist, sind wir wieder dabei.

Manfred, Uwe und Frauke 

 

Zurück
WM4-.jpg
WM3-.jpg
WM2-.jpg
WM1-.jpg