Zum Inhalt springen

Frauen-Fitness-Treffen hat sich zu einer festen Größe etabliert

| Home-Artikel

„Mach mit - Bleib-fit“ Wanderpokal ging an TSV Münchehof

Das inzwischen 19. Frauen-Fitness-Treffen stieß auch in diesem Jahr auch wieder auf eine ansprechende Resonanz. Insgesamt 56 weibliche Vereinsmitglieder aller Altersgruppen aus verschiedenen Seesener Sportvereinen fanden sich auf Einladung unserer Abteilungsleiterin Gymnastik, Melanie Wilhelm-Baszynski, in der große Sporthalle II des Schulzentrums an der St.-Annen-Straße zu einem breitgefächerten Mitmachprogramm zusammen.

Die Teilnahme an diesen Frauen-Fitness-Treffen, zu dem immer in der Zeit, in der  das Jahr sich seinem Ende zuneigt und die Tage kürzer werden, eingeladen wird, hat sich für viele Frauen bereits zu einer festen Größe in ihrer sportlichen Terminplanung herauskristallisiert. Und wie man oben sieht, sprechen auch die Teilnehmerinnenzahlen abermals für sich.

Die Sportlerinnen aus den Vereinen des Stadtgebietes nahmen an diesem sportlich-fröhlichen Wettkampf teil, wobei neben dem TSV Münchehof mit zwei und dem MTV Seesen mit sieben Mannschaften auch vier „Einzelkämpferinnen“ angetreten waren. Eine Mannschaft des MTV rekrutierte sich dabei aus den Damen des ehemaligen Vereins SV Union 03 Seesen.

Mit dem Veranstaltungsprogramm wurde wieder versucht, allen Interessengruppen gerecht zu werden.

Als Einstieg in das gemeinsame Sporterlebnis dieses Nachmittags wurde Fitness-Gymnastik zum Mitmachen angeboten, bis es dann mit Gesundheitsgymnastik nahtlos weiterging. Nach dem Aufwärmen konnten die Damen dann beim Fitnesstest über fünf Übungsstationen beweisen, wie fit sie tatsächlich sind und zusammengefügt in Mannschaften zu jeweils fünf Teilnehmerinnen oder als „Einzelkämpferinnen“ um den „Mach-mit-Bleib fit“- Wanderpokal kämpfen. Aufgelockert wurde die Wettkampfstimmung durch einen Auftritt der neu gegründeten Gruppe der Cheerleader des MTV.

Und dass alle an diesem Event beteiligten Damen ausgesprochen fit sind, beweisen ihre erzielten Ergebnisse, die zum Schluss vielfach nur gering voneinander abwichen.

Die Siegermannschaft stellte dieses Mal der TSV Münchehof, und zwar die Gruppe mit Else Eilers, Dorothea Winkler, Gisela Müller und Barbara Mock-Carl. Sie bekamen bei erreichten 2580 Punkten den vielbegehrten „Mach mit - Bleib-fit“ Wanderpokal überreicht. Im vorigen Jahr hatten sie „nur“ den dritten Platz erreicht und so war ihre Freude umso größer, als sie in diesem Jahr als Sieger aus dem Wettkampf hervorgingen. Auf den zweiten Platz kamen mit 2489 Punkten ihre Turnschwestern Brigitte Beermann, Angelika Kolle, Inge Kasten, Rita Meier und Inge Rieke.

Mit der „Bronzemedaille“ des 3. Platzes mussten sich bei erreichter Punktzahl von 2462 und somit nur knapp zurückliegend, Ilse Scheerer, Karin Probst, Sigrid Breust, Maria Oelmann und Halina Gawlowski vom gastgebenden Verein MTV Seesen zufrieden geben.

Und wie man beim Auszug aus der weiteren Siegerliste hier sehen kann, waren auch die Mannschaften ohne „Treppchenplätze“ ganz erfolgreich: 4. (wie im Vorjahr) die Damen des ehemaligen SV Union 03 Seesen (2345 Punkte), 5. MTV Rücken-Fit (2249). 6.MTV Dienstagsgruppe II (2182), 7. MTV Dienstagsgruppe I (1770) und MTV Dienstagsgruppe III (1250).

Bei den Einzelkämpferinnen, die in diesem Jahr mit nur vier Damen abermals sehr überschaubar beteiligt waren, siegte Karin Schmalstieg (MTV Seesen) mit 539 Punkten, dichtauf gefolgt von Rita Kotschate (MTV Seesen) 535 Punkte.. Weiterhin erfolgreich waren Heidi Steinmann, MTV Bornhausen (433) und ganz knapp abgeschlagen Anja Steuer SV Engelade/Bilderlahe (432).

Karin Schmalstieg  erhielt den „Einzelkämpfer-Pokal“.

Dass sportliche Aktivität aber auch bis ins weit fortgeschrittene Alter fit halten kann, haben die fünf Damen der MTV-Seniorinnen-Gruppe in der Zusammensetzung: Inge Seiert, „Dorle“ Kühn, Margot Gabriel, Christa Bohn und hier ganz besonders Anneliese Hillebrecht mit ihren inzwischen 91 „Lenzen“, erneut anschaulich unter Beweis gestellt. Mit insgesamt 433 Lebensjahren waren sie an diesem Nachmittag das Team mit den fünf lebensältesten Teilnehmerinnen; sie konnten auf das beachtliche Ergebnis von 1934 Punkten zurückblicken und als Lohn dafür auch den Senioren-Pokal entgegennehmen.

Nach den Tänzen für alle, der Überreichung einer kleinen Siegerauszeichnung in Form einer langstieligen Rose, sowie der Verleihung der Pokale an die Siegerinnen ging auch dieses Frauen-Fitness-Treffen zu Ende. Bevor Melanie Wilhelm-Baszynski bei der Verabschiedung noch der Hoffnung Ausdruck, gab, auch beim Treffen im nächsten Jahr wieder viele oder sogar noch mehr Teilnehmerinnen begrüßen zu können, richtete sie herzliche Worte des Dankes an alle Helfer und Helferinnen, alle Mitwirkenden, die jungen Damen der Cheerleader-Gruppe und an die Abordnung des Roten Kreuzes                                       

Herbert Sander

Zurück
SANY3842-web.jpg
Fit-web.jpg