Zum Inhalt springen

Handball: Herren siegen gegen HG Elm IV mit 33:20!

| Home-Artikel

MTV Seesen Herren vs. HG Elm IV 33:20 (16:10)

Die angepeilte Revanche ist gelungen, obwohl es anfangs auf Seesener Seite noch nicht so richtig rund lief und die mit vollem Kader angereisten Gäste zumindest bis Mitte der ersten Hälfte gut mithalten konnten. Danach hatten die Gastgeber das Spiel voll im Griff, waren spielbestimmend und in der Chancenverwertung - sonst oftmals ein Manko - sehr gut dabei. Ungefährlich waren die Gäste allerdings nicht, doch der Abwehrverbund funktionierte und beide Torhüter zeigten sich von ihrer besten Seite. Nach der Pause sorgten die Seesener Herren ganz schnell für klare Verhältnisse; in der 39. Minute war der Vorsprung bereits auf zwölf Treffer angestiegen und damit das Spiel so gut wie entschieden. Die Gastgeber ließen bis zum Spielende im Gefühl des sicheren Sieges nichts mehr anbrennen und sorgten so für einen hochverdienten Heimsieg. Sehr erfreulich war zum Saisonabschluß in eigener Halle, dass alle Feldspieler mit Toren zum Sieg beitragen konnten. Erfolgreichster Torschütze war dieses Mal Torben Dittmer, der in seiner ersten Saison in der Herrenmannschaft neun Feldtore, eines schöner als das andere, erzielten konnte.
MTV Seesen:
Dominik Schulz und Lars Nitsche im Tor; Torben Dittmer (9), Florin Luca (8/3), Lennard Schoof (7), Christian Mischok (3), Michael Albrecht (2), Christoph Seidig (1), Jesco Kandel (1), Sönke Pförtner (1) und Dennis König (1/1)

TSV Bildung Peine vs. MTV Seesen Damen 12:18 (5:9)
Die Seesener Damen wurden ihrer Favoritenrolle im vollem Umfang gerecht; von Anfang an waren die Gäste spielbestimmend, versäumten es allerdings, die gut herausgespielten Torchancen zu verwerten. So dauerte es bis zur 8. Minute bis der erste Treffer erzielt wurde. Danach ging es dann Schlag auf Schlag. Die Gastgeber blieben zwar immer in Sichtweite, das lag aber an der zeitweise schlechten Chancenquote. Trotzdem gab es während des gesamten Spiels niemals ernsthafte Zweifel über den Spielausgang. Die Gastgeber hatten dem Tempo- und Kombinationsspiel der Seesener Damen wenig entgegen zu setzen und waren im Angriff einfach zu harmlos. Die Statistiker haben am Spielende für Seesen mehr als zehn Holztreffer registriert; insofern hätte der Auswärtssieg auch viel deutlicher ausfallen können. Mit diesem Spiel endet die Saison für die Damen. Man ist in der Abschlußtabelle Vierter; damit hatte vor der Saison niemand gerechnet.
MTV Seesen:
Janet Maibaum und Miriam Dörrie im Tor; Fenja Oelhoff (5), Rebecca Mittendorf (3), Daria Tappe (2), Sandra König (2/1), Laura Omiecina (2), Ayla Schwarz (2), Sandra Nitsche (1), Laura Wildermuth (1) und Lena Werle.

VfL Lehre vs. MTV Seesen B-Jugend 47:24 (23:16)
Die Seesener B-Jugendlichen waren gegen den Tabellenzweiten chancenlos, zumal für das Spiel auch nur ein dünner Kader zur Verfügung stand.
MTV Seesen:
Silas Pallinger im Tor; Lorenz Oberbeck (8), Benedikt Pilgermann (8/2), Philip Götze (5), Johann Scheerer (2), Hannes Bode (1) und Tristan Bosse

Artikel von Jürgen Hoffmeister

Zurück
Haba-Picto.png