Zum Inhalt springen

Handballherren treten nicht an - Damen siegen - Jugend gewinnt doppelt

| Home-Artikel

Die Handballherren des MTV Seesen traten gestern zu ihrem Auswärtsspiel beim Lehndorfer TSV nicht an. Eine Krankheitswelle ließ den Kader so sehr zusammenschrumpfen, das nicht genügend Spieler zur Verfügung standen. Ansonsten war es ein erfolgreicher Spieltag für die Seesener.

Liebenburg-SZ III 14 (4) - Damen 15 (6)

In der 1. Hälfte verlief das Spiel der Damen äußerst torarm. Beide Abwehrreihen konnten sich auszeichnen und die Torhüterinnen vereitelten manche klare Torchance. Die Seesener Damen waren zwar spielbestimmend, hätten aber mit einem klareren Vorsprung als dem 6:4 in die Pause gehen müssen. Nach dem Seitenwechsel war Liebenburg am Drücker. Die Gastgeberinnen nutzten ihre Chancen konsequent, während den Gästen aus Seesen in dieser Phase wenig gelang und zudem die Anzahl der technischen Fehler ungewöhnlich hoch war.

Das Spiel kippte zugunsten von Liebenburg und schien in der 49. Minute nach einem 9:3-Lauf bereits entschieden. Danach gelang den Gastgeberinnen kurioserweise lange Zeit kein Tor mehr und Seesen ging nach sechs Treffern in Folge wieder in Führung. In den Schlußminuten hielt Janet Maibaum alles, was auf ihr Tor kam und trug ganz wesentlich zum knappen Auswärtssieg bei.

MTV Seesen: Janet Maibaum – Fenja Oelhoff (8 Tore/5 Siebenmeter), Sandra Nitsche (2/1), Saskia Töpperwien (2), Daria Tappe (1), Laura Wildermuth (1), Ayla Schwarz (1/1), Melissa Schmidt, Carolin Weisheit, Katharina Mehrkens, Maren Hoffmeister und Laura Omiecina.

mD-Jun. 13 (6) - HG ELM II 8 (4)

Bei den D-Junioren trafen zwei von der Spielstärke her gesehen gleichwertige Mannschaften aufeinander, die vor dem Spiel auch Tabellennachbarn waren. Den Gastgebern stand der komplette Kader zur Verfügung. Seesen war spielbestimmend und besonders in der Abwehrarbeit ganz stark. Man ließ nur wenig zu und für den Rest war Benjamin Dettmer im Tor zuständig. Im Angriff gab es zwar Chancen zuhauf, aber mitunter wurde zu früh oder aus ungünstiger Position abgeschlossen.

Nach dem Seitenwechsel das gleiche Spiel: Seesen war tonangebend und erspielte sich Chancen ohne Ende. Allerdings gelang es den Gastgebern nicht, sich vorentscheidend abzusetzen. Der Torhüter der Gäste erwischte einen Glanztag und ließ die Gastgeber fast verzweifeln. Aber die entscheidenden Nadelstiche konnte man dennoch setzen und das Spiel hochverdient für sich entscheiden.

MTV Seesen: Benjamin Dettmer – Jannis Meyer (4), Leandro Nieblich (3), Jonas Sachse (3), Kjell Greune (2), Jonathan Kraemer (1), Liam Garbe, Mattis Le Blond, Felix Salau, Jonas Besser, Mohammed Haider, Jan-Luca Garbe und Finn Gudehus.

mE-Jun. 22 (11) - TGJ Salzgitter 5 (3)

Das Endergebnis war zwar deutlich, aber die Gäste aus Salzgitter spielten für ihre Verhältnisse ordentlich mit und kamen auch zu einigen Toren. Man hatte sich die Aufgabe wohl leichter vorgestellt, hatten die Gäste doch in allen bisherigen Spielen deutliche Niederlagen kassieren müssen. Den Seesener Kids war die Spielfreude anzumerken. Selbst in dem weniger geliebten 3:3-Spiel fielen Tore en masse. In der Chancenverwertung steckt aber noch viel Potential. Insofern hätte der Sieg durchaus höher ausfallen können.

MTV Seesen: Fenna Schmidt, Jacob Meyer, Max Brodkorb, Guilia Luca, Jason Grothaus, Ali Haider, Max Holzenleuchter, Lina Regenhard und Elia Yalinkilic.

Zurück
Haba-23.11..jpg
Die D-Junioren des MTV Seesen siegten gegen die HG ELM II mit 13:8. Leandro Nieblich (rechtes Bild) erzielte den vorletzten Treffer, Kjell Greune (linkes Bild) setzte mit dem 13:8 den Schlusspunkt.