Zum Inhalt springen

MTV Seesen stellt Sportler des Jahres 2014

Eine Neuerung gab es für die Ehrung der Sportler des Jahres 2014 in der Stadt Seesen. Nach der missglückten Meisterehrung im Vorjahr wurden die verdienten Sportler so früh wie nie zuvor geehrt, nämlich bereits im Rahmen des Neujahrsempfanges der Stadt Seesen durch den Bürgermeister. Der Rahmen war sicherlich würdig, aber ob die fünf Minuten Aufmerksamkeit für die besten Sportler der Stadt den Leistungen der Athleten gerecht werden, darüber mag man durchaus geteilter Meinung sein. Einmal mehr stellt der MTV Seesen mit dem Leichtathleten Wolfgang Rühlemann und der Orientierungsläuferin Birte Friedrichs zumindest den Sportler und die Sportlerin des Jahres 2014, während als Mannschaft des Jahres die Ü40-Senioren des TC Seesen ausgezeichnet wurden.

Zunächst rief Bürgermeister Erik Homann zum Ende seines Jahresrückblicks Birte Friedrichs auf die Bühne und listete – leider unvollständig - ihre stattliche Erfolgsbilanz des Vorjahres auf. Das Highlight ihrer bisherigen Karriere lieferte die 16jährige Gymnasiastin Ende Juni in Mazedonien, als sie bei den Jugend-Europameisterschaften zunächst im Sprint-OL schon mit Rang acht eine tolle TopTen-Platzierung erreichte und tags darauf diese Leistung sogar noch mit einem herausragenden vierten Platz über die Langdistanz übertraf. Zudem sicherte sie sich souverän den Titel bei den Deutschen Meisterschaften im Lang-OL und überzeugte zudem mit einem weiteren Sieg bei den Deutschen Bestenkämpfen im Nacht-OL sowie zweiten Plätzen bei den Deutschen Meisterschaften im Sprint-OL und Deutschen Bestenkämpfen im Ultralang-OL sowie in der Bundesrangliste. Dank dieser Erfolge rückte sie zum Jahresbeginn bereits in den nationalen C-Bundeskader auf.

Völlig anders hingegen verlief die Saison für den Langstreckler Wolfgang Rühlemann. Der 57jährige Ausdauerathlet hatte einige Jahre lang sich unter den besten deutschen Halbmarathon- und Marathonläufern etabliert, ehe ihn eine hartnäckige Verletzung zum Kürzertreten zwang. In der abgelaufenen Saison konnte er erst zum Saisonende wieder einigermaßen verletzungsfrei in das Wettkampfgeschehen eingreifen und und in seinem einzigen größeren Rennen gleich wieder den Titel als Landesmeister über die Halbmarathondistanz erringen. Mit der guten Zeit von 1:25:12 Stunden siegte er souverän in der M55 und belegte in der Landesbestenliste immerhin schon wieder den dritten Rang. Dieses Comeback ist umso höher zu bewerten, da die ehemals stolze Läufergruppe des MTV Seesen auf zwei Athleten geschmolzen ist und das Training so häufig allein bestritten werden muss.

Zurück
Birte-Friedrichs-web.jpg
Birte Friedrichs
Wolfgang-Ruehlemann-web.jpg
Wolfgang Rühlemann