Zum Inhalt springen

MTV-Volleyballerinnen feiern Aufstieg in Bezirksliga !!!

Am Ende des vergangenen, letzten Spieltages der Volleyballsaison 2012/13 konnte die Volleyballabteilung des MTV Seesen eine besonders erfolgreiche Spielzeit bejubeln. Mit ihren beiden 3:0- Heimerfolgen gegen die Frauen des MTV Groß Denkte (8, 8, 21) und den Damen der FT Braunschweig (23, 17, 10) realisierte Seesens Damenteam die Meisterschaft in der Bezirksklasse Braunschweig Süd und damit den erstmaligen Aufstieg in die Bezirksliga.

Im Vorfeld dieses letzten Spieltages konnten unsere Volleyballerinnen ihren Partien zwar überwiegend optimistisch entgegensehen, da sie mit nur einem deutlichen Sieg und einer knappen Niederlage, das bis dahin tabellenerste Team der SG Stern/TSV Salzgitter II auf den zweiten Tabellenrang verdrängen konnten. Einigen Personalfragen musste sich Seesens Trainergespann jedoch stellen, da sich erst gegen Ende der vergangenen Woche herauskristallisierte, welche Akteurinnen Seesen würde einsetzen können. Während schließlich auf eine Außenangriffsspielerin und die Libera verzichtet werden musste, konnten nach überstandenen Verletzungen die Außenangreiferinnen Luisa Tappe und Katharina Ziese-Kubon auflaufen.

Zu Beginn des ersten Spiels startete der MTV Seesen gegen Denkte, gemäß der Eindrücke der vorangegangenen Trainingseinheit. Souveräner als im Training und hoch motiviert präsentierten sich die Sehusa-Sechs, sodass sie die ersten beiden Sätze sehr deutlich gewannen. Ein wenig Aufregung ging zu Beginn des dritten Durchgangs durch Seesens Damenteam und die anwesenden Zuschauer, da auf allen Positionen entweder weniger aufmerksam oder unglücklich agiert wurde. Bei Rückständen von 4:7 und 12:17 sollten zwei Auszeiten die Wende bringen. Glücklicherweise gelangen in dieser Phase Barbara Szafranski und Anneli Kettmann sehr konzentrierte, druckvolle Aufschläge, die es der eigenen Block-und Feldabwehr deutlich erleichterte, erfolgreiche Gegenangriffe vorzutragen. Schließlich konnte der dritte Satz noch gedreht werden (25:21).

Im besonders herbeigesehnten zweiten Spiel des Tages sollte die Revanche gegen die Damen der FT Braunschweig glücken. Als einzigem Team der Liga gelang es den Braunschweigerinnen im Hinspiel, Seesen eine Niederlage beizubringen. Zu Beginn des Rückspiels stand Seesen teilweise ungünstig in der Feldabwehr, woraus eine hohe Fehlerquote resultierte. Es konnten jedoch auch immer wieder Punkte in den Abwehrlücken der Gegnerinnen erzielt werden, sodass Braunschweig die Schwächephase Seesens nicht nutzen konnte, um sich in diesem Satz entscheidend abzusetzen. Seesen hingegen gelang es schließlich die eigene Fehlerzahl zu reduzieren und gewann diesen Durchgang knapp. Durch frischen Wind von der Bank wurde Braunschweig in den Sätzen zwei und drei immer weiter unter Druck gesetzt. Somit erfüllte sich Seesen mit dem Gewinn dieser zweiten Partie, das nach der Hinserie neuformulierte Ziel des direkten Aufstiegs in die Bezirksliga. 

Das zweite Damenteam des MTV Seesen musste sich parallel in ihrer Regionsoberligabegegnung mit den körperlich überlegenen Damenreserve des MTV Goslar messen. Trotz beherzten Auftritts kamen die Nachwuchsspielerinnen um Ersatzkapitänin Rebekka Schmidt dort leider nicht über ein 0:3 (-12, -13, -5) hinaus. 

MTV Seesen I: Nicole Faulhaber (Z), Franziska Cichon (M), Anneli Kettmann (M), Elaine Kuckelkorn (A), Luisa Tappe (A), Frauke Mandel (Z), Angela Schmidt (A/M), Barbara Szafranski (Z), Katharina Ziese-Kubon (A)

MTV Seesen II:  Melina Knorre (U), Tabea Kurs (A), Rebekka Schmidt (U), Manja Schmidt (U), Miriam Schmidt (A), Jenny Unger (A), Evelyn Schneider (A)

Z   = Zuspiel                                    A = Außenangriff 

M = Mittelblock                               U = Universal (Zuspiel/Angriff)

Zurück
Voba-Aufstieg.jpg