Zum Inhalt springen

Ol: Erneut vier MTVer im Bundeskader!

| Orientierungslauf

Auch 2020 stellt der MTV vier Bundeskaderathleten. Während Till Buchberger aufgrund seiner überragenden Leistungen des vergangenen Jahres als Youngster neu in den Nachwuchskader aufrückt, gehört diesem seine Schwester Lina bereits im vierten und damit letzten Jugendjahr an. Sie macht derzeit noch ein Auslandsschuljahr in Finnland und erhofft sich Verbesserungen vor allem in technischen Belangen. Beide möchten Anfang April im tschechischen Brno (Brünn) beim Zentraleuropäischen Jugend-Orientierungslauf-Cup und dann vom 19.-22. Juni bei den Jugend-Europameisterschaften in Salgótarján (Ungarn) an den Start gehen. Ob Lina wie im Vorjahr auch noch für die eine Woche später in der Türkei staffindenden Junioren-Weltmeisterschaften nominiert wird, muss abgewartet werden.

Birte Friedrichs und Ole Hennseler gehören weiterhin dem Erwachsenenkader, dem sogenannten Perspektivkader, an. Birte Friedrichs hat ihre Prioritäten klar gesetzt: Sie verzichtet in diesem Jahr auf die WM, die nur in den Sprintdisziplinen durchgeführt wird und hofft auf die Nominierung für die Europameisterschaften vom 19.-23. August in Estland und für die fünf Wochen zuvor angesetzten Studenten-Weltmeisterschaften in Smolensk. Hinter dieser Veranstaltung steht derzeit allerdings noch ein großes Fragezeichen, weil die Entscheidung des Internationalen Sportgerichtshofes CAS noch aussteht, ob Russland wegen der Dopingvorwürfe von internationalen Wettkämpfen und somit auch von deren Ausrichtung suspendiert bleibt. Bei Ole Hennseler liegt die Priorität zunächst einmal darauf, sich für die Sprint-WM vom 7.-11. Juli in Vejle (Dänemark) zu qualifizieren. Sollte das nicht gelingen, sind seine Ziele mit denen seiner Teamkameradin identisch.

Detlev Friedrichs

Zurück
OL-Pict-klein.jpg