Zum Inhalt springen

OL: MTV Seesen stellt fünf Landesranglistensieger

| Orientierungslauf

Aus organisatorischen Gründen musste das Mitte Oktober in Diekholzen vorgesehene Landesranglistenfinale der niedersächsischen Orientierungsläufer abgesagt werden. Dafür sprang der MTK Bad Harzburg in die Bresche und holte diese Veranstaltung am Sonntag, einen Tag nach dem Seesener Nacht-OL, in Hahnenklee nach. Mit sechs Siegen und etlichen guten Platzierungen unterstrichen die MTV-OLer noch ein weiteres Mal den hervorragenden Gesamteindruck der nun endlich beendeten Saison.

Die beiden Junioren Birte Friedrichs und Ole Hennseler bewiesen mit ihren deutlichen Siegen erneut, dass sie in der abgelaufenen Saison in den Hauptklassen der Damen und Herren „das Maß aller Dinge“ waren. Ähnliches gilt für Till Buchberger in der H-14, der in eindrucksvoller Konstanz alle Läufe auf Landesebene für sich entschied und auch in Hahnenklee unangefochten siegte. Immer sicherer wurde im Laufe der Saison auch Lilly Hintz in der D-14 und entschied mit ihrem Sieg auch endgültig die Landesrangliste zu ihren Gunsten. Für die beiden weiteren Siege sorgten die sechsjährige Hanna Stark in der Kategorie D/H-10 (mit Begleitung) und Iris Hennseler in der offenen Klasse.

Leicht angeschlagen begnügte sich Lina Buchberger mit einem zweiten Platz in der D-18, um dennoch in der Rangliste deutlich die Nase vorn zu behalten. Einen starken Eindruck hinterließen die vier H-16er, allen voran Jan Klose, der nur ganz knapp seinen ersten Ranglistensieg verpasste. Sie mussten zwar dem Bad Harzburger Tom Buchholz den Vortritt überlassen, aber belegten mit Jan Klose, Theo Hennseler, Aaron Wandelt und Lion Bernsdorf mit guten Zeiten die Ränge zwei bis fünf. Ärgerlich für Theo Hennseler war allerdings, dass er durch einen mehrminütigen Fehler auch noch den Ranglistensieg aus der Hand gab.

Mit seinem zweiten Platz in der H45 untermauerte Martin Hennseler eine durchwegs positiv verlaufene Saison. Auch Detlev Friedrichs (H65) lieferte mit seinem dritten Platz einen versöhnlichen Saisonabschluss. Weitere gute dritte Plätze steuerten Theresia Meißner bei den Damen, Carolin Bernsdorf in der D-16 und Günter Stark in der offenen Klasse bei. Julius Wandelt warf ein Fehler zum zweiten Posten bis auf den fünften Platz in der H-14 zurück. Eine gute Leistung zeigte auch Rut Stark  als Vierte in der D-12 und auch Till Raake (H-12) kann mit seinem Einstand in das Wettkampfgeschehen zufrieden sein.

Nach der Siegerehrung wurden die Landesranglistensieger 2018 gekürt. Erfreulicherweise verteilen sich die 29 Ranglistensieger auf zwölf Vereine, erfolgreichster Verein mit fünf Siegen ist aber der MTV Seesen. Die Seesener Ranglistensieger sind Lilly Hintz (D-14), Lina Buchberger (D-18), Birte Friedrichs (Damen Lang), Till Buchberger (H-14) und Ole Hennseler (Herren Lang).
Detlev Friedrichs

Zurück
ol_pictogram-1.png