Zum Inhalt springen

OL: Titel für Theo Hennseler und Carolin Bernsdorf

| Home-Artikel

Nur eine Woche nach Braunschweig (Landesranlistenlauf) machten die niedersächsischen Orientierungsläufer nun die Landeshauptstadt Hannover unsicher, denn der TK Hannover hatte die Ausrichtung der diesjährigen Landesmeisterschaften im Sprint-OL übernommen. Das Laufgebiet befand sich in der südlichen Innenstadt östlich des Maschsees und wurde geprägt von verwinkelten Altbau-Stadtvierteln und dem Park hinter dem alten Rathaus. Die Strecken waren eher leicht und laufbetont, hatten ihre Tücken aber in den Unterführungen unter den Hauptverkehrsstraßen und den U-Bahn-Zugängen, die so manches Mal nicht richtig erkannt wurden und Zeitverluste produzierten.

Weil der Lauf gleichzeitig auch wieder für die Deutsche Park-Tour gewertet wird, sorgten etliche Starter aus benachbarten Bundesländern erneut für eine hohe Teilnehmerzahl.

Da die MTV-OLer nur mit einer kleineren Gruppe angereist waren und wegen Konfirmation und des WM-Vorbereitungs-Trainingslagers auf vier Titelaspiranten verzichten mussten, fiel die Erfolgsquote in Bezug auf errungene Titel bei zwei Siegen eher mager aus. Allerdings standen von den elf gestarteten Athleten neun bei der Siegerehrung auf dem Treppchen – es gab noch viermal Silber- und dreimal Bronzemedaillen zu beklatschen.

Seiner Favoritenrolle gerecht wurde Theo Hennseler in der H-16, aber es war schon eindrucksvoll, wie er mit zwei sehr guten Läufen die Konkurrenz distanzierte. Etwas überraschend fiel das Ergebnis in der D-16 aus, denn durch einen Fehlstempel der favorisierten Anna Castilho Marcao verzeichneten die Seesener sogar einen Doppelsieg. Da jedoch Lilly Hintz in beiden Läufen nicht immer die besten Routen erwischte, musste sie ihrer Vereinskameradin Carolin Bernsdorf  den Vortritt lassen, die damit ihren ersten Sieg auf Landesebene feiern konnte.

Mit guten Läufen schafften bei den Damen mit Theresia Meißner und Nina Döllgast beide MTVerinnen als Zweite und Dritte  hinter der Juniorenkaderläuferin Ann-Charlotte Spangenberg (TG Münden) den Sprung auf das Treppchen. Immer sicherer wird Till Raake, der in seinem ersten Wettkampfjahr gleich den zweiten Platz in der H-14 erreichte. Mit einem starken zweiten Lauf schob sich Martin Hennseler (H45) ebenfalls noch auf den Silberrang. Für die weiteren Bronzemedaillen sorgten Aaron Wandelt in der H-18 und Ulrike Friedrichs (D55). Die beiden weiteren MTV-Starter, Rut Stark in der D-12 und Lion Bernsdorf (H-16), verpassten als Viertplatzierte die Medaillenränge nur knapp.                                                  
Detlev Friedrichs

Zurück
OL-14.5.2019-2.JPG
Das Podest bei den Damen: Ann-Charlotte Spangenberg (TG Münden) siegte vor Theresia Meißner und Nina Döllgast (von rechts)
OL-14.5.19-1.JPG
Theo Hennseler auf dem Weg zum Sieg zu schnell für den Fotografen