Zum Inhalt springen

OL: Viele gute Ergebnisse beim Sprint-OL in Braunschweig

| Orientierungslauf

Der zweite Landesranglistenlauf des Jahres führte die niedersächsichen OLer nach Braunschweig zu einem Sprint-Orientierungslauf. Da dieser zugleich mit einer erhöhten Wertung für die Deutsche Park-Tour zählte, waren knapp 200 Aktive in die Löwenstadt geeilt, darunter viele ambitionierte Sportler aus anderen Landesverbänden. So hingen in vielen Kategorien die Trauben recht hoch und sind die guten Platzierungen der MTV-OLer anerkennenswert. Bei kühlem, aber überwiegend sonnigem Wetter hatten die Athleten zwei Läufe im Innenstadtbereich mit teilweise kniffligen Routenwahlen zu absolvieren, deren Zeiten addiert wurden.

Für zwei erfreuliche Siege sorgten Lina Buchberger in der D-18 und Theo Hennseler in der H-16. Zudem war Hanna Stark in der Rahmenkategorie D/H-10 mit Begleitung die Schnellste. Bei allen übrigen Jugendlichen war es erfreulich festzustellen, dass sie nur geringe Zeitrückstände auf die Sieger aufzuweisen hatten. Dies gilt in gleichem Maße für Rut Stark (4. in D-12), Felix Salau (3. in H-12), Lilly Hintz und Carolin Bernsdorf (4. und 5. in D-16), Lion Bernsdorf (6. in H-16) sowie Aaron Wandelt und Jan Klose (3. und 4. in H-18).

Wegen gleichzeitig stattfindender Sichtungsläufe im Hinblick auf die Weltmeisterschaften in Norwegen, bei denen Ole Hennseler und Birte Friedrichs einen prächtigen Eindruck hinterließen, waren in den Hauptklassen keine MTVer am Start. Bei den Senioren überzeugten Martin Hennseler als Fünfter in der H45 und Irene Buchberger als Siebte in der D45, zudem errang Günter Stark in der offenen Rahmenklasse den dritten Platz.  Bereits am kommenden Wochenende folgt der nächste Sprint-OL in Form der Landesmeisterschaften in Hannover.  
Detlev Friedrichs                                                  

Zurück
picto1_mittel.gif