Zum Inhalt springen

Tennis: Claus Werner weiterhin Abteilungsleiter beim Tennis

| Home-Artikel

Tennismitglieder ließen 2018 Revue passieren - Bisheriger Vorstand bleibt im Amt

Am Mittwoch, 27. März 19, die Verantwortlichen der Tennisabteilung in die Tennishütte hinter dem Schildau-Sportpark zur 3. Mitgliederversammlung eingeladen. Den Part der Eröffnung sowie die Begrüßung und Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung sowie Beschlussfährigkeit übernahm Abteilungsleiter Claus Werner. Über den Besuch in der Hütte  waren die Verantwortlichen diesmal enttäuscht; denn nur rund 20 aktive und passive Mitglieder waren der Einladung  gefolgt. Besonders erfreut war man jedoch, vom Hauptvorstand Sportwart Denis Ostermann begrüßen zu können.

Nach Verlesung und Genehmigung der Tagesordnung beziehungsweise des Protokolls der 2. Mitgliederversammlung vom 11. April 2018 gab Abteilungsleiter Claus Werner einen detaillierten Bericht über das verflossen Jahr 2018 sowie eine Vorschau auf dieses Jahr ab. Seit nunmehr knapp 3 Jahren (ab 01.07.2016) tritt die Tennisabteilung unter dem Vereinsnamen MTV Seesen auf. Aufgrund der kalten Witterung konnte erst relativ spät, Mitte April, Platzwart Klaus Roth mit den herrichten der Plätze beginnen.Zwei Plätze wurden deshalb zur Generalüberholung an eine Fremdfirma vergeben. Das Anspielen konnte aber wie geplant, am 1. Mai, allerdings bei etwas kühlen Temperaturen durchgeführt werden. Die Jüngsten, die fünf bis neunjährigen, die seit Oktober 2016 unter der C-Lizenz-Trainerin Alina Kirsche ihren Übungsbetrieb ganzjährig unter freiem Himmel beziehungsweise in der hiesigen Tennishalle durchführen haben schon erhebliche Fortschritte gemacht. Vom 30. Mai bis 1. Juni wurde ein dreitägiger Schnupperkurs auf der Anlage am Schildau-Sportpark durchgeführt. Die Resonanz war überwältigend; denn knapp 100 Kinder und Jugendliche sowie auch einige Erwachsene wollten ausprobieren, ob ihnen Tennisspielen gefällt. Zusätzlich wurde noch ein Tag für Ferienpasskinder angeboten. Für dieses beiden Aktionen gebührt ein besonderer Dank Trainerin Alina Kirsche.

In der Sommerrunde war nur eine Herren-Mannschaft 65 im Doppel-Wettbewerb der TBN-Regionen Braunschweig/Nordharz, Gifhorn/Helmstedt/Wolfsburg und Südniedersachsen gemeldet. Die Mannen um Kapitän Rolf Perbandt schlugen sich wacker; denn bei der Endabrechnung wurde unter acht Mannschaften ein guter 5. Rang mit 7:7 Tabellenpunkten belegt. Rang vier wurde nur aufgrund des etwas schlechteren Satzverhältnisses knapp verpasst.

Die "Jeder-Männer/Frauen" trafen sich mit ihren Alterskameraden vom TC Seesen auf beiden vereinseigenen Tennisanlagen. Gut 60 Personen waren an beiden Abenden bei jeweils optimalen Bedingungen mit von der Partie. Diese freundschaftlichen Vergleiche haben bereits seit dem Jahre 2005 Tradition. Die "Ruhe- und Vorruheständler" trafen sich immer montags und die "Jeder-Männer/Frauen" jeweils donnerstags auf der Vier-Platz-Anlage an der Schildau. Zum Ausklang der Saison wurde der traditionelle Grillabend veranstaltet. Diese beiden Aktivitäten werden bereits seit dem Jahre 2002 beziehungsweise 1992 regelmäßig in der Sommersaison durchgeführt. Kein einziges Treffen fiel diesmal aus; denn im verflossenen Jahr sprachen wir ja bekanntlich von einem Jahrhundert-Sommer. Auch in der demnächst beginnenen Freiluftsaison werden diese beiden Aktivitäten an den bekannten beiden Tagen wieder angeboten.

Auch der gesellige Teil kam selbstverständlich auch nicht zu kurz. Beim über drei Jahrzehnten beliebten Vereins-Skat- und Knobelabend, erstmals in den Räumlichkeiten im MTV-Treff an der Hochstraße, waren 39 Teilnehmer mit von der Partie. Die inzwischen 19. Winterwanderung mit einem gemeinsamen Grünkohlessen im Restaurant "Tennisstübchen" ging am Mitte Januar über die Bühne. Als Titelverteidiger nahmen "Die gelben Filzbälle" jetzt wieder am vereinsinternen MTV-Abteilungs Bosselturnier teil. Bei dieser dritten Auflage wurde diesmal Rang zwei belegt.

Die Mannschaftsplanungen für die anstehende Saison sind abgeschlossen. Im Jüngsten-Bereich ist in der Regionsliga eine U10 Midcourt-Jungen-Mannschaft gemeldet. Außerdem im Doppelwettbewerb  der neuen Region Harz-Heide und Südniersachsen wiederum eine Herren 65. Last but not least gebührt Platzwart Klaus Roth abermals ein großes Lob, dass das ganze Tennis-Areal sich wiederum über das gesamt Jahr in einem hervorragenden Zustand präsentierte. 

Kassenwart Horst Kolle gab einen Bericht über die finanzielle Situation. Zur Freude aller wurde das verflossene Jahr mit einem kleinen Überschüss abgeschlossen. Wolfgang Meyer sprach beiden Personen für die gute Arbeit im Namen der Versammlung seinen Dank sowie die Entlastung aus. Diese erfolgte einstimmig, wie ebenfalls auch für den weiteren Vorstand. Wolfgang Meyer fungierte dann als Wahlleiter. Claus Werner erklärte sich bereit diesen Posten weiterhin nochmals zu übernehmen. Betonte aber, dass dies definitiv seine letzte einjährige Amtszeit als Abteilungsleiter sei.

Die Neuwahlen für ein Jahr ergaben dann folgendes Ergebnis:

 

Abteilungsleiter: Claus Werner.

Stellvertreter:     Wilfried Brunkhorst.

Sportwart:           Hans-Detlev Hölscher.

Jugendwart:        Willi Becker.

Kassenwart:         Horst Kolle.

Kassenprüfer:      Wolfgang Meyer, Detlev Stelter.

Schriftführer/Pressewart: Claus Werner.

 

Ein schriftlicher Antrag lag vor. Seit Einführung der  Pflicht-Arbeitsstunden sind diese sowie der Gastspielbeitrag unverändert geblieben. Eine Erhöhung stand zur Debatte. Nach einer längeren Diskussion beziehungsweise Abstimmung wird die bisherige Regelung unverändert beibehalten.

Unter Punkt Verschiedenes wurde Folgendes mitgeteilt: Zwei Frühjahrs-Arbeitseinsätze für Schüler ab 18 Jahre und Berufstätige sind für den 6. und 13. April, jeweils ab 9 Uhr auf der Tennisanlage angesetzt. Für beide Tage bitte vorher unbedingt Kontakt mit Platzwart Klaus Roth (Telefon-Nr.: 05381 48841) aufnehmen. Für Vorruheständler/Pensionäre und Rentner besteht in der Zeit von montags bis freitags, vormittags ab 9 Uhr, bis einschließlich 18. April, die Möglichkeit, die Arbeitsstunden abzuleisten. Alle vier Plätze werden diesmal in Eigenregie hergerichtet. Die offizielle Saisoneröffnung (Anspielen) ist für Sonntag, 28. April, ab 11 Uhr, auf der Tennisanlage geplant. Der neu gewählte Abteilungsvorstand würde sich wünschen und freuen, wenn recht viele Mitglieder und selbstverständlich auch Neueinsteiger sowie Gäste gleich zu Beginn der Freiluftsaison auf der herrlich gelegenen 4-Platz-Anlage am Schildau-Sportpark das Racket schwingen.

Zurück
Tennis-Ball-web.jpg