Zum Inhalt springen

Tennis: Herren 65 behalten weiterhin ihre "weiße Weste" im Doppel-Wettbewerb

| Home-Artikel

Hart erkämpfter 3:1 Auswärtssieg gegen den SV Sandkamp - Heimspiel gegen MTV Walle

Für unsere Tennis-Herren 65  stand am 2. Juli das zweite Punktspiel im diesjährigen Doppel-Wettbewerb der TBN-Regionen Harz-Heide und Südniedersachsen auf dem Spielplan. Die Mannen um Kapitän Rolf Perbandt mussten abermals auswärts antreten und zwar bei der Vertretung des SV Sandkamp. Diesmal konnten die Sehusastädter, eventuell etwas überraschend für die Gastgeber, erstmals beide Tabellenpunkte aus dem Wolfsburger Vorort entführen.

Seesens erstes Doppel, die Kombination Michael Keil/Frank Michael, fanden im ersten Satz überhaupt nicht zu ihrem sonst gewohnt sicherem Spiel. Völlig verdient ging dieser Durchgang mit 6:2 an die Gastgeber. Von nun an waren die Gäste jedoch hellwach und wie umgewandelt; denn Satz zwei ging ganz souverän mit 6:1 an die MTVer. Im entscheidenen Match-Tiebreak zogen sie ebenfalls zunächst mit 6:2 in Front. Die Gastgeber konnten zwar zum 6:6 ausgleichen. Aber durch einen starken Schlussspurt gewannen sie schließlich mit 10:6. Das zweite Doppel, Wilfried Brunkhorst/Rolf Perbandt, hatte mächtig zu kämpfen. Die Begegnung verlief in den ersten beiden Sätzen auf Augenhöhe. Durchgang eins ging mit 7:5 an die Gastgeber und Satz zwei ebenfalls mit 7:5, allerdings zu Gunsten der Sehusastädter. Hier musste ebenfalls im Match-Tiebreak die Entscheidung fallen. Dieser verlief aber recht einseitig; denn mit 10:1 behielten die Seesener die Oberhand. 

Vor der obligatorischen Kaffee-Pause lagen die Gäste somit mit 2:0 Matchpunkten in Führung.

Das Duo Wolfgang Meyer/Claus Werner erwischte in beiden Durchgängen jeweils einen glänzenden 2:0 Start. Aber am Ende unterlagen sie mit 2:6 und 3:6. Dieses Resultat spiegelt in keinster Weise den Spielverlauf wieder; denn zahlreiche Spiele wurden erst über Einstand entschieden. Parallel war nochmals die Kombination Michael Keil/Frank Michael im Einsatz. In einem hochklassigem Match setzten sich die Gäste, wenn auch etwas glücklich, mit zweimal 7:5 durch. Zieht man ein Fazit, so geht dieser 3:1 Erfolg aber letzlich in Ordnung und das gesteckte Ziel, besser abzuscheiden als in der Freiluftsaison 2018 konnte die Mannschaft weiter verwirklichen.

Am kommenden Dienstag, 9. Juli, muss erneut das Racket geschwungen werden. In ihrem ersten Heimspiel empfängt unser Team auf der Anlage am Schildau-Sportpark die Vertretung vom MTV Walle. Im letzten Jahr mussten die Sehusastädter die Heimreise mit einer 1:3 Niederlage im Gepäck antreten. Diesmal möchte man natürlich nach Möglichkeit das Resultat umdrehen. Dies dürfte allerdings nur mit einer abermaligen konzentrierten Leistung realisiert werden. Die Gäste haben bereits vier Punktspiele absolviert und nur gegen den Mitstaffelfavoriten und derzeitigen ungeschlagenen Tabellenführer TV Salzgitter-Gebhardshagen mit 3:1 verloren. Mit 5:3 Tabellenpunkten rangieren sie derzeit auf Tabellenplatz zwei. Aus dieser Sicht gesehen dürften bestimmt sämtliche vier Doppelbegegnungen sehr reizvoll werden. Der erste Aufschlag auf der Tennisanlage am Schildau-Sportpark erfolgt um 10 Uhr.

 

Ergebnisse: -Herren 65-

TV Salzgitter-Gebhardshagen - SV Sandkamp 3:1

TC Holzland-Rümmer - TV Salzgitter-Gebhardshagen 1:3

Olympia Braunschweig - SV Esbeck 2:2

MTV Walle - TC Holzland-Rümmer 3:1

SV Esbeck - MTV Seesen 1:3

TV Salzgitter-Gebhardshagen - MTV Walle 3:1

SV Sandkamp - TC Holzland-Rümmer 2:2

Olympia Braunschweig - MTV Walle 1:3

SV Esbeck - MTV Walle 2:2

Olympia Braunschweig - SV Sandkamp 1:3

SV Sandkamp - MTV Seesen 1:3

 

Tabelle Herren 54 -Doppel-Wettbewerb-

 

TV Salzgitter-Gebhardshagen  3   9:3   6:0

MTV Walle                             4   9:7  5:3

MTV Seesen                          2   6:2  4:0 

SV Sandkamp                        4   7:9  3:5

SV Esbeck                            3   5:7  2:4  

Olympia Braunschweig           3   4:8  1:5

TC Holzland-Rümmer              3   4:8  1:5      

TC Seesen                             0   0:0  0:0

Zurück
Tennis-3.7.19.JPG
Zweites Spiel, zweiter Sieg für die Herren 65 im Doppel-Wettbewerb.(von links):Frank Michael, Michael Keil, Claus Werner, Wolfgang Meyer, Mannschaftsführer Rolf Perbandt sowie Wilfried Brunkhorst.