Zum Inhalt springen

Tennis: Stadtderby und damit gleichzeitig Staffelsieg geht an den TC Seesen

| Home-Artikel

Herren 65 unterliegen im Doppelwettbewerb mit 1:3 Matchpunkten beim TC Seesen
Verdient mit 3:1 Matchpunkten ging das Seesener Lokalderby am 5. September, im diesjährigen Doppe-Wettbewerb, Herren 65, der TBN Regionen Harz-Heide und Südniedersachsen auf der Anlage an der Kurparkstraße an die Sportkameraden vom TC Seesen. Sowohl der Gastgeber, als auch die Gäste von der Schildau konnten mit ihrer vermeintlich stärksten Formation antreten. Aber das half dem MTV leider nicht; denn der TC wurde seiner Favoritenrolle schließlich gerecht. Zwar boten die Gäste vom Schildau-Sportpark in den ersten beiden Doppeln guten Tennissport, aber letztendlich fehlte ihnen in diesen beiden Partien oftmals einfach das nötige Quentchen Glück. Das erste MTV-Doppel die Kombination Michael Keil/Frank Michael war gegen Gerhard Wagner/Wolfgang Bertram zumindest im ersten Satz gleichwertiger Partner. Beim Stand von 5:4 für die Gäste, hatten sie sogar einen Satzball; der aber leider nicht verwertet werden konnte. Satz eins ging dann aber doch etwas glücklich mit 7:5 an den TC. Ab jetzt schien die Gegenwehr gebrochen zu sein; denn Durchgang zwei ging eindeutig mit 6:1 verloren. Parallel dazu standen sich im zweiten Doppel die MTV-Paarung Winfried Vollmann/Wilfried Brunkhorst gegen Norbert Schweda/Manfred Schellmann gegenüber. Auch hier war der Verlauf ähnlich. Beim Stand im ersten Satz von 4:4 lagen die MTVer bereits mit 40:0 in Front. Aber dieses Spiel und auch dieser Satz ging am Ende mit 6:4 an die Gastgeber. Den zweiten Durchgang sicherten sie sich dann ganz souverän mit 6:2. Mit 2:0 Matchpunkten im Rücken ging es in die Halbzeitpause.

Nach der obligatorischen Kaffeepause wurden dann die beiden restlichen Doppel fortgesetzt. Gegen das jetzt neuformierte 1. Doppel des TC, Norbert Schweda/Wolfgang Bertram, waren Claus Werner/Rolf Perbandt fast chancenlos und sie unterlagen mit 2:6 sowie 0:6. Eine weitere Chance bekamen nochmals Michael Keil/Frank Michael. Sie trafen aus das TC-Duo Dietrich Krause/Günter Nebelung. Hier waren die Gäste von der Schildau das bessere Team und setzten sich verdient mit 6:3 und 6:1 durch. Der Sieg mit 3:1 Matchpunkten des TC Seesen geht aber völlig in Ordnung. Durch diesen  Erfolg sicherte sich der TC, aufgrund der besseren Satzdifferenz noch im allerletzten Moment den Staffelsieg bei den Herren 65. Ein Trost an die Mannschaft kam vom Kapitän Rolf Perbandt. Das Team hat ihr gestecktes Ziel bei weitem übertroffen; denn Rang drei mit 9:5 Tabellenpunkten ist die bislang beste Plazierung, seit man sich erstmals im Jahre 2011 an dem Doppel-Wettbewerb beteiligt hat. Im kommenden Jahr möchte man dann wieder mit frischem Elan angreifen.
Claus Werner

 

Abschlußtabelle Doppel-Wettbewerb Herren 65

 

1. TC Seesen                     7    18:10    43:22    11:  3  

2. TV SZ-Gebhardshagen    7     18:10   43:23    11:  3

3. MTV Seesen                  7     16:12   34:30      9: 5    

4. MTV Walle                     7     14:14   30:31      7: 7

5. SV Sandkamp                7     14:14   31:34      7: 7

6. Olympia Braunschweig    7     13:15   30:36      5: 9

7. SV Esbeck                    7      10:18   24:38      3:11

8. TC Holzland-Rümmer      7       9:19    21:42      3:11

Zurück
Tennisball.jpg