Zum Inhalt springen

Tolles "Helau-Luja" beim Kunterbunten Spaßnachmittag des MTV

Erstellt von Hardy Fender |

Wieder einmal ganz hoch her ging es am Samstagnachmittag, diesmal ausnahmsweise  in Halle 3 im Schulzentrum (in der angestammten Sporthalle am Schildberg tagten die Badmintonspieler bei einem Niedersächsischen Ranglistenturnier) beim großen  Kindervergnügen,  zu dem der MTV Seesen unter Leitung der beiden  Sportlehrkräfte Bianca & Hardy  und zahlreicher MTV-Helfer geladen hatte.  Es war bei  über 200  Kindern und vielen  Eltern, die zum Teil auch verkleidet kamen,  schon eine Menge los in der bunt herausgeputzten Halle 3 im Schulzentrum! Und unter der fast professionell zu nennenden Moderation von Bianca Fröhlich und der ebenso professionellen Musikuntermalung der Sportereignisse von Björn Ibenthal ging dann auch für satte drei Stunden "die Post ab".  Als Show-Einlage gab es eine tolle „Rope-Skipping“  Vorführung der Gruppe aus Neuwallmoden, die von tosendem Applaus begleitet wurde.  Da hielt es dann wirklich niemand mehr auf den Sitzen. Phantasie war gefragt und ob als Clown, Prinzessin, Ninja, Piccolo, Vampir oder Cowboy, die Halle donnerte nur so bei auch vielfach verkleideten Eltern und die Stimmung der jungen "Närrinnen und Narralesen" konnte bei lustigen Tanzspielen und Luftballon-Tänzen, Wettbewerben und Preisverleihungen besser nicht sein. Dabei war das durchführende Team des MTV Seesen immer gut zu erkennen: „Mönche“ und „Nonnen“ betreuten an den vielen Stationen die tobenden Kinder. Auch an die allerjüngsten Karnevalstreibenden war mit einer schiefen Rollebene für Rollbretter(„Flitzibahn“) , mit einem "Gewinn-Würfelspiel", einer "irren Affenschwebeschaukel" und kleinen "Mit-Mach-Spielen", wie zum Beispiel dem Angelpool, der Schaumkuss-Wurfmaschine, dem Glücksrad und besonders auch dem gruseligen „Dunkeltunnel“,  gedacht worden, so dass man munter zwischen "Abtanzen" oder "Abhotten" und Spiel-Sportbereich wechseln konnte. Nicht zu vergessen das „große Hüpfkissen“ und die „niedliche Hüpfburg“ für die Kleinsten. Und die Eltern und Großeltern konnten, wenn sie nicht "mithotteten",  was aber viele taten, das bunte und fröhliche Treiben aus "sicherer Distanz" in einer extra für sie eingerichteten "Cafeteria" im Vorflur miterleben. So ging gegen Abend ein "Highlight" der Seesener Kinderfaschingsszene zu Ende, das mit Sicherheit wieder im nächsten Jahr eine glänzende Wiederholung erfahren wird, wie man nach diesem Veranstaltungserfolg bereits beim  MTV Seesen verlautbarte. Dann aber gewiss wieder in der traditionellen  Sporthalle am Schildberg – gebucht ist der Termin sicherheitshalber schon. 

Zurück
csm_HP3_6a8e02ce72.jpg
Die allerschönste Clownin
csm_HP2_71701955be.jpg
Suuuuper Buuuunt!!!
csm_HP1_c34aca6f54.jpg
Das tolle große Helferteam