Zum Inhalt springen

Verleihung der Sportabzeichen im MTV

| Home-Artikel

Formation „17Komma5“ sorgte mit flotten Rhythmen für gute Laune
Auch in diesem Jahrhatte unsere Sportabzeichen-Beauftragte, Dorothea Ehrhorn, alle erwachsenen Sportlerinnen und Sportler, alle Mitglieder, die im Familienverband, sowie alle Jugendlichen ab 14 Jahren, die zum Ablegen der Bedingungen für das Deutsche Sportabzeichen angetreten waren, zur Verleihung ihrer Sportabzeichen in den Bürgersaal des Jacobson-Hauses eingeladen. Dieser Raum wurde für diesen Anlass ganz bewusst gewählt, denn es ist dem Verein wichtig, dass die Ehrungen langjähriger Sportabzeichen-Absolventen nicht im Routineablauf einer anderen Vereinsveranstaltung untergehen, sondern ganz bewusst separat herausgestellt werden. Um den besonderen Charakter dieser Veranstaltung noch deutlicher hervorzuheben, war es auch in diesem Jahr wieder die Formation „17Komma5“ des MTV, die mit flotten Rhythmen zum Beginn der Sportabzeichen-Verleihung für gute Laune sorgte. Mit ihrer Musikauswahl wussten die jungen Musikerinnen und Musiker abermals zu überzeugen. Und sie erhielten selbstverständlich auch den ihnen dafür gebührenden Applaus.

Im Namen des Vereins hieß Dorothea Ehrhorn alle Gäste aufs herzlichste willkommen und brachte ihre Freude darüber zum Ausdruck, dass sie abermals vor einem "vollen Haus" sprechen konnte, weil sich von den insgesamt erfolgreichen 98 Sportabzeichen-Absolventen immerhin etwa 60 Sportlerinnen und Sportler zu ihrer Ehrung in das Jacobson-Haus auf den Weg gemacht hatten.

Worte des Dankes richtete sie danach ganz besonders an die Mitglieder ihres Teams, mit denen sie zusammen während der Sportabzeichen-Saison bei Wind und Wetter immer montags und freitags zur Leistungsabnahme zur Verfügung steht. Einem Team, das weit über die Grenzen von Seesen hinaus zu einem der besten Wettkampfrichter- oder Abnehmerteams zählt und das bereits auch wiederholt für andere überörtliche sportliche Wettkämpfe angefordert wurde.

Mit berechtigtem Stolz konnte sie anschließend verkünden, dass in diesem Jahr immerhin 98 Erwachsenen, 88 Jugendlichen und 11 Familien dazu verholfen werden konnte, wieder erfolgreich an der "Olympiade des kleinen Mannes" teilzunehmen und dass diese Personen wiederum ihre "Auszeichnung für vielfältige Leistungen auf dem Gebiet der Leibesübungen", wie es bei der Einführung des Deutschen Sportabzeichens vor nun mehr als einhundert Jahren hieß, entgegennehmen können. Erwähnenswert fand sie auch die Tatsache, dass sich unter den Sportabzeichen-Absolventen allein 24 Personen der Leichtathletik Montagsgruppe (Frauen und Männer) befinden, deren durchschnittliches Lebensalter 70 Jahre beträgt. Mithin ein deutlicher Beweis dafür, dass sportliche Betätigung jederzeit lohnenswert ist und regelmäßiger Sport fit hält.

Während anschließend die Sportlerinnen und Sportler, die zu ihrer Ehrung auch erschienen waren, nach vorne gebeten wurden, waren es Dorothea Ehrhorn und der Vereinssportwart Denis Ostermann, die beide gemeinsam die Urkunden und Nadeln überreichten.

Und zwar zunächst an die erfolgreichen Jugendlichen, die zum ersten Male angetreten waren oder die bereits die 11. Wiederholung hinter sich haben. Zwischendurch konnte sich am liebevoll arrangierten Häppchen-Buffet bedient werden, an Köstlichkeiten, welche von einigen „Sponsoren“ aus ihrem Kreis zur Verfügung gestellt wurden.

Jugendsportabzeichen:

Charlotte Bethe, Amalia Miehe, Felia Miehe, Maila Miehe.

2. Wiederholung: Laurin Miehe

5. Wdh:. Leonie Münnich

8. Wdh:. Carolin Bernsdorf

9. Wdh: Lion Bernsdorf, Jonas Mandel

10. Wdh: Maurice Dahl, Philipp Mayer, Lorenz Oberbeck.

11. Wdh: Lukas Ehrhorn

Erwachsenen-Sportabzeichen:

Erstbewerber: Ulrich Bethe, Jan-Christian Broszeit, Daniel Holzmann, Daniel Falke, Jannis Lipke, Torben Mandel, Katalina Miehe, Valentin Miehe, Justin Rösler.

2. Wiederholung: .Sandy Bajorat, Stefan Blöß, Wilfried Brunkhorst, Harald Buwing, Marvin Dahl, Miriam Dörrie, Meike Hennseler, Daniel Kinat, Marian Lüders, Thorsten Marquardt, Nadja Münnnich, Jelka Oberbeck, Sebastian Säbsch, Wolf-Rüdiger Schönhoff.

3. Wdh: Asja Mrotzek-Blöß, Tatjana Dahl, Stefan Gadde.

4. Wdh: Birte Friedrichs, Martin Hennseler, Thomas Schmidt.

5. Wdh: Daniel Flügge, Bernd Lingner.

6. Wdh: Heinrich Berkhoff, Janine Mayer.

7. Wdh: Manfred Brunkau, Anke Limberg, Ulrike Schüttrupf-Miehe, Sebastian Theurer.

8. Wdh: Annette Funk, Iris Hennseler, Ariane Kloth, Klaus Werner.

9. Wdh: Kai Bernsdorf, Anna-Lena Herzog, Sabine Stübig.

10. Wdh: Lutz Ehrhorn, Anke Brandt.

12. Wdh: Heike Brackmann, Manfred Barthel.

13. Wdh: Jürgen Alms, Garnet Günzel-Oberbeck.

14. Wdh: Peter Brackmann, Jürgen Boos, Heidrun Lingner, Carola Lohmann, Andreas Oberbeck.

15. Wdh: Marlies Boos.

16. Wdh: Bärbel Alms.

19. Wdh: Ute Siegert, Eckard Sydekum.

20. Wdh: Eberhard Göhr.

21. Wdh: Gabi Kotschate, Günter Stegemann, Jochen Wadsack.

23. Wdh: Tanja Ehrhorn, Christel Kopp, Uwe Mandel.

24. Wdh: Yukiko Wippert, Inge Proksch.

25. Wdh: Karin Schmalstieg.

26. Wdh: Peter Kotschate, Frauke Mandel.

28. Wdh: Brigitte Flügge, Hartmut Flügge.

29. Wdh: Dirk Tünnermann, Gudrun Tünnermann.

32. Wdh: Armin Neske.

33. Wdh: Horst Bertram, Christoph Görtler.

35. Wdh: Dr. Rolf Schüttrumpf, Manfred Tilch.

36. Wdh: Irene Brandes.

37. Wdh: Dorothea Ehrhorn, Rudi Kinat.

38. Wdh: Maria Oelmann, Hans Vogt, Manfred Ehrhorn.

40. Wdh: Gisela Kinat.

42. Wdh: Karl Just, Elke Michalke.

43. Wdh: Bärbel Piotrowski, Marlis Koch.

45. Wdh: Ingrid Müller.

48. Wdh: Ilse Scheerer.

51. Wdh: Brigitte Hackbarth, Helga Möllerke.

53. Wdh: Margrit Böhme.

55. Wdh: Ulrich Proksch.

61. Wiederholung:"Champion"Georg Müller - und damit weiterhin uneinholbar an der Spitze.

Georg Müller wohnt zwar in Laatzen bei Hannover, macht aber in treuer Verbundenheit zu seinem Heimatverein MTV Seesen sein Sportabzeichen nach wie vor hier in Seesen.

Nun folgen noch die Familien, die im Verband als Eltern und Kinder, Großeltern und Enkel oder Tante/Onkel und Nichte/Neffe angetreten waren:

Familien mit drei Angehörigen: Sandy, Sarah und Simon Bajorat, Kai, Carolin und Lion Bernsdorf, Tanja, Lutz und Lukas Ehrhorn, Iris, Martin und Meike Hennseler, Thorsten, Romina und Roman Marquardt.

Familien mit vier Angehörigen: Uwe, Frauke, Torben und Jonas Mandel; Maurice, Marvin, Tatjana Manfred Dahl/Tilch, Nadja, Leonie, Bernd und Heidrun Münnich/Lingner, Garnet, Andreas, Jelka und Lorenz Oberbeck.

Familie mit fünf Angehörigen: Daniel, Pio, Nuri, Rudi und Gisela Kinat.

Familie mit acht Angehörigen: Ulrike Schüttrumpf-Miehe, Katalina, Valentin, Laurin, Felia, Maila, Amalia Miehe und Dr. Rolf Schüttrumpf.                                                                                                                                                                                

Im Anschluss an den offiziellen Teil der Sportabzeichen-Verleihung blieb man noch einige Zeit zusammen, tauschte sich mit Freunden aus und kümmerte sich so ganz nebenbei noch um die restlichen Häppchen, die bis dahin das Buffet überstanden hatten.

Vielleicht sind die zuvor aufgezeigten Ergebnisse auch Anreiz für den einen oder anderen Leser dieser Zeilen, ein gewisses Mindestmaß an muskulärer Betätigung in seinen Alltag zurückzuholen, sich im nächsten Jahr „aufzurappeln“ und bei dieser sportlichen Herausforderung mitzumachen.

Wie seitens des MTV stets und jederzeit betont wird, sind Nichtmitglieder und „Neueinsteiger“ bei der Sportabzeichen-Abnahme immer herzlich willkommen. Der Startschuss in die neue Sportabzeichen-Saison fällt übrigens am Freitag, 11. Mai 2020 zu den gewohnten Zeiten auf der Harzkampfbahn.                             

Herbert Sander

Zurück
Spoab-1-web.jpg
Sowohl diese Jugendlichen als auch diese Erwachsenen haben als „Einsteiger“ oder als „Wiederholer“ ihr Sportabzeichen „gemacht“
Spoab-2-web.jpg
Erwachsene, die ihr Sportabzeichen vom 7. bis zum 24. Mal wiederholt haben
Spoab-3-web.jpg
Erwachsene, die ihr Sportabzeichen vom 25. bis zum 43. Mal wiederholt haben
Spoab-4-web.jpg
Die „Spitzenreiter“ beim MTV Seesen, die in diesem Jahr ihr Sportabzeichen vom 45. bis zum 61. Mal wiederholt haben, eingerahmt von Denis Ostermann und Dorothea Ehrhorn.
Spoab-5-web.jpg
Sie bilden das Spitzentrio in Sachen Sportabzeichen beim MTV Seesen: Margrit Böhme (53 Wdh), links: Ulrich Proksch (55 Wdh) und rechts: unanfechtbar auf Platz 1: Georg Müller (61 Wdh).
Spoab-6-web.jpg
Stellvertretend für die zehn anderen Familien, die ebenfalls im Familienverbund zum Sportabzeichen angetreten waren, steht hier die Familie Schüttrupf-Miehe mit acht Mitgliedern.