Zum Inhalt springen

Wasserball: Klare Niederlage trotz guten Kaders

| Home-Artikel

Wasserballer unterliegen dem SSC Germania Braunschweig II mit 6:14

Die Wasserballabteilung des MTV Seesen konnte trotz guter Personalstärke und schneller Führung gegen die zweite Mannschaft des SSC Germania 08 Braunschweig nichts ausrichten. Am Ende hieß es 6:14.

Der MTV legte im heimischen Bad allerdings zunächst richtig gut los. Brian von Büren erzielte schon nach 29 Sekunden die 1:0- Führung für die Sehusastädter. Die Zuschauer hatten schon einen guten Eindruck, aber der MTV konnte seine Performance nicht halten. Teilweise zu schnell und überhastet vorgetragene Angriffe sowie ungenaue Würfe gepaart mit Pech verhalfen nur zu einigen Aluminiumtreffern. Die Braunschweiger waren abgezockter und erzielten bei fast jeder Überzahlsituation einen Treffer. So zog der SSC auf 1:3 davon ehe Adrian Czaplinsky den 2:3-Anschlusstreffer markierte. Das erste Viertel ging schlussendlich mit 2:5 an die Braunschweiger.

Auch mit zweiten Viertel bot sich das gleiche Bild. Nur Jens Paulus konnte in der 9. Minute einen weiteren Treffer für den MTV erzielen. Die Gäste zogen auf 3:8 davon. Im dritten Viertel konnte sich der MTV noch nicht auf das schnelle taktisch gute Spiel der Braunschweiger einstellen. Die Seesener erzielten keinen weiteren, der SSC allerdings drei Treffer, so dass die Mannschaften mit 3:11 in das letzte Viertel gingen.

Jetzt kam die Wende im Spiel des Gastgebers. Wie schon in den vorangegangenen Spielen beobachtet, legten die Seesener im letzten Viertel ordentlich zu und gibt jedem noch so überlegenen Gegner Paroli. Nicht, dass der Gegner nachlässt. Die Spieler des MTV besinnen sich auf ihr Können und spielen richtig gut. Adrian Czaplinsky, und zweimal Sven Brager brachten das verdiente 3:3 im vierten Viertel. Wenn der MTV seine Mannschaft immer so zusammenbringen könnte und sie auf dem Niveau des letzten Viertels spielen, holen sie in der Rückrunde noch viele Punkte.

Ab Mai wird die Rückrunde ausgespielt. Die Heimspiele finden im Bockenemer Freibad statt, da die Mannschaft auch zahlreiche Spieler des SV Poseidon Bockenem beinhaltet.

Zurück
Wabakampf.jpg
Kampfspuren bei den MTV Akteuren – beim Wasserball wird um jeden Ball gerungen.