Zum Inhalt springen

Wehe, wenn die kleinen Jecken losgelassen...

| Home-Artikel

Fotos: Download hier!

Über 400 große und kleine Gäste in der Sehuasa-Sporthalle/MTV Seesen verbuchen mit "Kunterbuntem Spaßnachmittag" erneut einen Volltreffer
Es ging auch in diesem Jahr wieder ganz hoch her am Samstagnachmittag, diesmal ausnahmsweise in der Sporthalle der Sehusa-Schule an der Waisenhausstraße - in der angestammten Sporthalle am Schildberg (bei Berufsbildenden Schulen) waren die Renovierungsarbeiten noch nicht abgeschlossen - beim großen Kindervergnügen, dem "Kunterbunten Spaßnachmittag", zu dem der MTV Seesen eingeladen hatte. Egal, wie auch das Wetter sich darstellt, wenn der große Sportverein MTV Seesen unter der Leitung von Sportlehrer Hardy, Sportlehrkraft Bianca und zahlreicher Helfer in der Karnevalszeit alle seine Kinder, deren Geschwister oder Freunde zum alljährlichen und bekanntermaßen ausgelassenen Turn- und Spaßvergnügen "Kunterbunter Spaßnachmittag" einlädt, kann davon ausgegangen werden, dass die "Bude" voll wird. Denn die Anziehungskraft dieses Events ist nach wie vor ungebrochen. So war es auch am vergangenen Samstag wieder, als die Halle im wahrsten Sinne des Wortes, schier aus den Nähten zu platzen drohte.

Und es war bei etwa 400 Kindern und vielen Eltern, die zum Teil auch verkleidet gekommen waren, schon eine Menge los in der bunt herausgeputzten Halle. Unter der fast professionell zu nennenden Moderation von Bianca und der ebenso professionellen Musikuntermalung von ihrem Ehemann Michael ging dann auch für "satte" drei Stunden "die Post ab".
Fantasie war gefragt und ob als Clown, Prinzessin, Vampir, Polizist oder SEK-Angehöriger - die Halle donnerte nur so. Die Stimmung der jungen Närrinnen und Narhalesen konnte bei lustigen Tanzspielen, Wettbewerben und Preisverteilungen besser nicht sein. Dabei war das durchführende Team des MTV immer gut zu erkennen: "Königliche Hoheiten", "Grafen" und "Edeldamen" betreuten an vielen Stationen die tobenden Kinder.
Selbstverständlich war auch an die allerjüngsten Karnevalstreibenden mit einem Gewinnspiel, einer "irren Affenschwebeschaukel" und kleinen Mit-Mach-Spielen, wie zum Beispiel dem Angelpool, der Schaumkuss-Wurfmaschine, dem Glücksrad und besonders auch dem "gruseligen" Dunkeltunnel gedacht worden, so dass munter zwischen "Abtanzen" und Spiel-Sportbetrieb gewechselt werden konnte. Nicht zu vergessen auch das große Hüpfkissen mit dem Kletterfelsen.
Die Eltern, Großeltern, Tanten und anderen Anverwandten konnten, wenn sie nicht selber aktiv auf dem Hallenboden unterwegs waren, das muntere und ausgelassene Treiben ihrer Schützlinge aus sicherer Entfernung in einer extra für sie in einer Hallenecke eingerichteten Cafeteria miterleben.
Zum früheren Abend hin ging dann ein "Highlight" der Seesener Kinderfaschingsszene zu Ende, das mit Sicherheit  im nächsten Jahr wieder eine ebenso glänzende Wiederholung erfahren wird. Dann aber gewiss wieder in der traditionellen Sporthalle am Schildberg. Der Termin dafür ist sicherheitshalber schon einmal gebucht worden.                                                                                                         
Herbert Sander

Zurück
Voll-was-los-in-der-Sehusahalle-web.jpg
Voll was los in der Sehusa-Halle
Spass-beim-Tanzen-web.jpg
Gruppentanz
Ohne-Polonäse-geht-es-nicht-web.jpg
Ohne Polonäse geht es nicht. :-)
Luftb.-web.jpg
Luftballonregen
Es-gab-viele-Aktionen-in-der-Narren-Halle-web.jpg
Viele Aktionen in der Halle
Das_tolle_MTV-Helfertem_in_Royaler_Verkleidung.jpg
Dem tollen vielköpfigen Helferteam gebührt Dank für den großen Einstaz