Spielbetrieb bis Ende Februar gänzlich eingestellt

NBV-Spielbetrieb bis einschließlich Februar eingestellt

Liebe Mitgliedsvereine, liebe Basketballerinnen und Basketballer,

die Hinrunde würde sich ohne Corona zu diesem Zeitpunkt dem Ende zuneigen. Da die rechtlichen Vorgaben noch eine gewisse Zeit unsere Kontakte und unseren Spielbetrieb beschränken bzw. nicht zulassen werden, möchte der NBV-Vorstand Euch einen Ausblick auf den noch ausstehenden Spielbetrieb und das kommende Jahr geben:

Der Vorstand hat in einem Online-Meeting am 27.11.2020 beschlossen, den Spielbetrieb in allen NBV-Ligen vorsorglich bis einschließlich Februar 2021 einzustellen. Vor einer Wiederaufnahme des Spielbetriebes muss es den Vereinen erst einmal möglich sein, die Hallen zum Mannschaftstraining ausreichend zu nutzen, um eine erhöhte Verletzungsgefährdung zu vermeiden. Ob und wann Training und Lehrgänge möglich sein werden, wird durch die behördlichen Vorgaben entschieden.

Diese Entscheidung des Vorstands soll den Vereinen Planungssicherheit geben, soweit wir in einer so ungewöhnlichen Situation davon sprechen können. Änderungen kann es natürlich geben, da sich der NBV-Vorstand immer den Vorgaben anpasst, diese diskutiert und dann Entscheidungen trifft.

In dem Online-Meeting wurden verschiedene Szenarien durchgespielt, zu welchem Zeitpunkt ein Re-Start möglich sein kann, um die aktuelle Saison ausgeglichen weiterzuführen. Dabei wird immer davon ausgegangen, dass die Durchführung überhaupt rechtlich möglich ist.

Sollten die Vereine im Februar das Mannschaftstraining in der Halle wieder aufnehmen können, käme ein Re-Start am Wochenende 6. März 2021 in Betracht. Ist das Mannschaftstraining im Februar noch nicht wieder erlaubt, wovon wir eigentlich ausgehen, strebt der NBV einen Re-Start des Spielbetriebs am 17. April an. Bei einer Liga mit zehn Mannschaften gäbe es noch sechs Spieltage bis zum möglichen Saisonende am 29. Mai 2021. Am 1. Juni haben wir den Meldetermin für die neue Saison geplant.

Unabhängig davon, ob ein Re-Start am 6. März oder am 17. April 2021 möglich sein wird, werden wir nur eine Halbserie mit den noch ausstehenden Spielen der Hinserie austragen.

Wenn es nicht möglich sein sollte, mindestens die Hinserie zu Ende zu spielen, wird die Saison 2020/21 nicht gewertet. Es gibt dann keine Auf- oder Absteiger.

Bei den Jugendmannschaften in den Landesligen gilt sinngemäß der gleiche Zeitrahmen, wie im vorher genannten. Ob anschließend noch eine Endrunde gespielt werden kann, hängt wieder von den politischen Entscheidungen zu den Kontaktbeschränkungen ab. Mögliche Termine würden dann Mitte oder Ende Mai liegen. Der RLN und dem DBB werden wir mitteilen, dass bei diesem Zeitplan keine Teilnahme von Mannschaften des NBV an den weiterführenden Turnieren möglich ist.
Alles Gute und bleibt gesund!


Drucken